Joker ringen Heilbronner Falken nieder ESV Kaufbeuren

Joker ringen Heilbronner Falken nieder Joker ringen Heilbronner Falken nieder
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Bereits nach fünf Minuten knallte Torhüter Kevin Nastiuk nach einem Foulspiel eines Heilbronner Verteidigers ins Tor und musste behandelt werden, ehe er drei Minuten später doch gegen Backup Dominic Bartels ausgetauscht wurde. Mit viel Biß und Disziplin wehrten sich die Joker gegen den Topfavoriten, der außer einem Pfostenschuß durch Adriano Carciola kaum einen Weg durch die sichere Jokerdefensive fand. Wenige Sekunden vor Drittelende hatte gar Louke Oakley die große Möglichkeit zur Führung, als er völlig allein vor Torhüter Bartels vergab.

Im Mitteldrittel begannen die Hausherren zunächst etwas offensiver und hatten durch Konter über Oakley und Krabbat sowie Eisenschmid gute Einschußmöglichkeiten. Doch es klingelte erstmals auf der Gegenseite. Michel Leveille wurde im Kaufbeurer Drittel zu wenig gestört und konnte mit etwas Glück und Geschick mit der Rückhand zum 0:1 verwandeln. Für den Favorit schien es nun zu laufen. Doch weit gefehlt! Fast im Gegenzug landete ein hervorragend getimeter langer Paß von Dominic Krabbat bei Markku Tähtinen, der nur noch den Schläger zum wichtigen 1:1-Ausgleich hinhalten musste. In der Folge verteidigten die Hausherren mit Mann und Maus diesen Spielstand, um wenige Minuten später nochmals eiskalt zuzuschlagen. Hatten zuvor noch Oakley und Krabbat die erstmalige Führung knapp verpasst, so machte es die Youngster-Reihe besser. Einen Schlenzer von Christoph Fröhlich konnte Torhüter Bartels nicht festhalten, während Markus Eisenschmid zur 2:1-Führung jubelnd abstaubte. Sechs Sekunden vor der zweiten Drittelpause brachte ein äußerst kurioser Treffer sogar das 3:1. Kevin Saurette passte von der linken Seite in die Mitte, von wo aus der Puck vom Schlittschuh eines Gästeverteidigers den Weg ins Tor fand.

Kurios wurde es im letzten Drittel. Nach etwas mehr als drei Minuten verletzte sich auch noch Torhüter Bartels ohne Einwirkung eines Gegenspielers. Verteidiger Fabian Krull erklärte sich bereit, die Aufgabe im Tor bis zum Ende des Spiels zu übernehmen und erschien nach einer längeren Unterbrechung in Torhütermontur und donnerndem Applaus aus beiden Fanlagern auf dem Eis. Und Krull mauserte sich gar zum Spieler des Abends auf Seiten der Gäste. Zwar brachten die Joker kaum gefährliche Schüsse zustande, da sie weiter geduldig das Spiel der Gäste zerstörten. Doch blieb der Verteidiger-Goalie ohne Gegentor und zeigte sogar die eine oder andere spektakuläre Parade. Nachdem die Gäste 90 Sekunden vor dem Ende noch eine Strafzeit erhielten, war das Spiel für das junge Kaufbeurer Team gedanklich wohl schon abgehakt. Doch dies bestraften die bissigen Gäste 37 Sekunden vor dem Ende gar noch mit dem Anschlußtreffer. Zu mehr reichte es allerdings nicht mehr, da Daniel Menge den 4:2-Endstand ins leere Tor markierte.

In der anschließenden Pressekonferenz sah Gästetrainer Rossi ein enges Spiel und bescheinigte seiner Mannschaft, nicht aufgegeben zu haben. Ken Latta war mit dem Spiel seiner Truppe nach dem Ausfall des zweiten Torhüters nicht begeistert, lobte aber den Gegner aufgrund von vier starken Angriffsreihen sowie - scherzhaft - drei starken Torhütern. Sein Team müsse noch lernen, 60 Minuten konzentriert Eishockey zu spielen.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Freiburg trauert um seinen ehemaligen Verteidiger
Dennis Meyer aus dem Leben geschieden

​Der langjährige Eishockeyspieler Dennis Meyer hat sich im Alter von 44 Jahren das Leben genommen. ...

Vierte Kontingentstelle besetzt
Alex Tonge verstärkt die Heilbronner Falken

​Mit dem kanadischen Angreifer Alex Tonge haben die Heilbronner Falken die vierte Kontingentstelle für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 besetzt. Der 27-jährige Lin...

Troy Rutkowski nicht länger im Kader
Ex-KHL-Verteidiger Steven Seigo komplettiert Kassel Huskies

​Die Kaderplanung der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 ist abgeschlossen. Verteidiger Steven Seigo komplettiert das Rudel der Schlittenhunde....

Dritter Torhüter bei den Franken
Maxi Meier erhält Förderlizenz für Nürnberg Ice Tigers

​Maximilian Meier, Torhüter des ESV Kaufbeuren, wird zur kommenden Spielzeit 2022/23 mit einer Förderlizenz für den DEL-Club Nürnberg Ice Tigers ausgestattet. Der 22...

Förderlizenz der Straubing Tigers
Yuma Grimm spielt per Förderlizenz für den EV Landshut

​Der EV Landshut hat kurz vor dem offiziellen Start in die Saisonvorbereitung noch einmal Verstärkung bekommen. Kooperationspartner Straubing Tigers hat Stürmer Yuma...

Teaminterner Torschützenkönig
Dresdner Eislöwen verlängern mit Johan Porsberger

​Die Dresdner Eislöwen haben sich mit Johan Porsberger auf eine Vertragsverlängerung um eine weitere Spielzeit geeinigt. Mit 25 Toren in 50 Hauptrundenspielen war de...

Tschechischer Stürmer kommt von Orli Znojmo
ESV Kaufbeuren verpflichtet Stürmer Sebastian Gorčík

​Mit dem Tschechen Sebastian Gorčík hat der ESV Kaufbeuren nun auch seine vierte Kontingentstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der 26 Jahre alte Außenstürmer w...

Von Krefeld in die CHL
Luca Hauf wechselt zu den Edmonton Oil Kings

​Luca Hauf wird in der kommenden Saison ein neues Kapitel in seiner Eishockey-Karriere aufschlagen dürfen. Der 18-jährige Krefelder wurde im CHL-Import-Draft Anfang ...

Kanadier kommt aus Wien
Joel Lowry stößt zu den Kassel Huskies

​Der Kanadier Joel Lowry stößt zur kommenden Saison zu den Kassel Huskies und besetzt eine weitere Importstelle im Kader. ...