Joker reisen dezimiert nach Bremerhaven

ESVK verpflichtet Max KaltenhauserESVK verpflichtet Max Kaltenhauser
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem am vergangenen Wochenende der Aufwärtstrend beim ESV Kaufbeuren mit zwei Niederlagen jäh gestoppt wurde, müssen sich die Joker an diesem Wochenende mit dem REV Bremerhaven und dem EV Regensburg messen. Zunächst reisen die Kaufbeurer dazu am Freitag nach Norddeutschland, um beim derzeitigen Tabellen-Neunten ihre Visitenkarte abzugeben. An das Hinspiel erinnern sich die Kaufbeurer Kufenflitzer dabei nur ungern, mit 2:9 (1:2, 0:2, 1:5) unterlag der ESVK den "Fishtown Pinguins" im Oktober überraschend deutlich. Nicht zuletzt deshalb wollen die Joker bei den Pinguinen alles versuchen um die Heimreise mit Punkten im Gepäck anzutreten.

Wie sich erst kurzfristig herausstellte wird das Team auf die Mithilfe von Tobias Hubner (Außenband), Manuel Wintegerst (Handgelenk), Daniel Huhn (Rücken) verzichten müssen. Hinter den Einsätzen von Dominic Auger (Mittelohrentzündung), Martin Boneberger und Ferdinand Speckamp (Grippe) steht noch ein Fragezeichen. Gerade aus diesem Grund will das Team noch enger zusammenrücken, so Trainer Jochen Koch. Auch im Trainerstab des ESV Kaufbeuren gibt es eine kleine Änderung. So wird, aufgrund der großen zeitlichen Belastung, Norbert Zabel zukünftig für das Juiorenteam hauptverantwortlich sein, während Jochen Koch die erste Mannschaft trainiert. Beide unterstützen sich jedoch in den jeweiligen Bereichen gegenseitig.

Am Sonntag erwartet der ESV Kaufbeuren dann ab 18.00 Uhr die Eisbären aus Regensburg im Stadion am Berliner Platz. Die von der deutschen Eishockey-Legende Erich Kühnhackl betreuten Regensburger liegen derzeit souverän auf Playoff-Kurs. Gerade gegen die Eisbären sollten sich die Joker wohl nicht allzuviele Strafzeiten leisten, denn ein Blick auf die Statistik weist den Sonntagsgegner als bestes Powerplay-Team der gesamten Liga aus. Überhaupt trifft in diesem Spiel das torgefährlichste Team (Regensburg) auf die anfälligste Defensive (Kaufbeuren), womit die Rollen für diese Begegnung klar verteilt sind. Ob die Kaufbeurer wie schon gegen Freiburg und Duisburg erneut gegen einen übermächtigen Gegner für eine Überraschung sorgen können, bleibt abzuwarten.



Nochmals zur Erinnerung: Für alle Autogrammjäger gibt es am Samstag, 4.12.2004, von 14.00 bis 15.00 Uhr am Fanartikel-Verkaufsstand im "Buron Center" (1. Stock) eine Autogrammstunde mit den Spielern des ESV Kaufbeuren.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Weiterer Neuzugang aus Köln
Pascal Zerressen wechselt zu den Krefeld Pinguinen

​Der nächste Neuzugang bei den Krefeld Pinguinen aus der DEL steht fest. Pascal Zerressen, zuletzt Teamkollege von Marcel Müller bei den Kölner Haien, schließt sich ...

Neuer Torhüter kommt aus der DEL – Luka Gračnar verlässt den Club
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Ilya Sharipov

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine richtungsweisende Entscheidung in der Kaderplanung für die Saison 2022/23 getroffen. Torhüter Ilya Sharipov wechselt von den ...

Stürmer kam vor den Play-offs aus Weiden
Ravensburg Towerstars verlängern mit Nick Latta

​Der kurz vor den Playoffs der vergangenen Saison aus Weiden nach Ravensburg gewechselte Nick Latta wird auch in der kommenden Saison für die Towerstars stürmen. ...

Der erste Kontingentspieler bei den Niederbayern ist fix
Brett Cameron stürmt künftig für den EV Landshut

Der EV Landshut werkelt weiter an seinem Kader für die neue Saison und hat den ersten Kontingentspieler unter Vertrag genommen. Der 32-jährige Kanadier Brett Cameron...

Justin van der Ven unterschreibt für drei Jahre
Krefeld Pinguine holen DNL-Topscorer

​Die Krefeld Pinguine haben sich die Dienste des Nachwuchs-Talents Justin van der Ven von der DNL-Mannschaft der Kölner Haie gesichert. Der 19-jährige Niederländer, ...

Eigengewächs geht in sein drittes Profi-Jahr
Max Oswald bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit Max Oswald bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler, der aus dem eigenen Nachwuchs entstammt, treu. Der 21 Jahre alte Stürmer geht nun in seine dritte vol...

Verteidiger verlängert
Florin Ketterer bleibt bei den Ravensburg Towerstars

​Verteidiger Florin Ketterer hat sich in die Liste der Spieler eingereiht, deren Vertrag zur nächsten Saison 2022/23 verlängert wurde. Für den 28-jährigen Starnberge...

Co-Trainer und Torhüter verlängern
Pyry Eskola und Luis Benzing halten EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 33-jährigen Pyry Eskola kann der EHC Freiburg eine weitere Ergänzung im Trainerteam für die kommende DEL2-Saison präsentieren....

51-Jähriger hört als Spieler auf
Esbjörn Hofverberg wird Co-Trainer bei den Eispiraten Crimmitschau

​Eispiraten-Legende wird Teil des Trainerstabs Esbjörn Hofverberg kehrt zu den Eispiraten Crimmitschau zurück! Allerdings nicht als Spieler, sondern als Assistenztra...