Joker mit erstem Heimsieg in der Vorbereitung

ESVK verpflichtet Max KaltenhauserESVK verpflichtet Max Kaltenhauser
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Vor 952 Zuschauern feierten die Kaufbeurer noch zwei Niederlagen gegen

Zürich und Riessersee ihren ersten Erfolg vor eigenem Publikum in der

Testspielserie. Gegen die meist eher harmlosen Gäste aus Gislaved gelang den

ersatzgeschwächten Gastgebern, bei denen sämtliche vier Ausländer im Sturm

fehlten, ein klarer 6:3 Erfolg.
Die schwedische Mannschaft aus dem hohen

Norden, die vor dem Spiel jedem Joker-Akteur incl. dem Schiedsrichtergespann ein

kleines Präsent überreichte, zeigte sich vor dem Spiel als höfliche Gäste.


Nachdem die Joker in den ersten Minuten zweimal eine zwei gegen eins

Situation nicht nutzen konnten, zeigte wenig später Thomas Tragust im Tor

erstmals seine Klasse gegen einen Alleingang von Jonas Bystedt. Quasi im

Gegenzug besorgte der Schwede im Kaufbeurer Team, Kapitän Emil Ekblad, in

Überzahl die 1:0 Führung. Das Torgestänge stand in der Folgezeit Petr Sikora und

Dominic Krabbat im Weg, bevor den Gästen etwas überraschend der 1:1 Ausgleich in

Überzahl durch Fredrik Petersson gelang. Doch im direkten Gegenzug stellte der

erneut agile Michael Fröhlich den alten Abstand wieder her. Wenig später stockte

den Zuschauern der Atem, als sich Dominic Krabbat nach einem bösen Foul

sekundenlang auf dem Eis vor Schmerzen krümmte. Conny Berggren hatte ihm ein

schweres "Eisbein" verpasst und wurde von Schiedsrichter Sicorschi dafür mit

einer Matchstrafe in die Kabine geschickt. Krabbat versuchte später noch einmal

aufs Eis zu kommen, musste allerdings noch vor Ende des Spiels aufgeben und wird

wohl am nächsten Wochenende nicht zur Verfügung stehen.
Als während der

5-minütigen Überzahl ein weiterer Schwede auf der Strafbank Platz nehmen musste,

hatten die Joker sogar volle 120 Sekunden lang eine 5 gegen 3 Überzahl, die

allerdings von der Drittelpause unterbrochen wurde. So dauerte es im

Mittelabschnitt lediglich 24 Sekunden, bis der Puck erneut im Netz von Keeper

Strömberg zappelte. Mats Lindmark spielte mit Petr Sikora einen doppelten

Doppelpass und letzterer versenkte schließlich souverän. Zur Halbzeit

rettete sowohl auf Seiten von Gislaved als auch bei den Jokern jeweils das

Metall. Die Gäste fielen zunehmend durch Strafzeiten auf und als nach einer

rüden Aktion Emil Ekblad vom Eis humpelte, schwante den Zuschauern Böses.

Allerdings kann wohl schon Entwarnung gegeben werden, obwohl Ekblad im weiteren

Verlauf aus Vorsichtsgründen keine Eiszeit mehr erhielt.
Nach gut 36 Minuten

nutzten die Gäste in Person von Mattias Petterson einen öffnenden Paß, den

dieser sehenswert im Tor von Thomas Tragust zum 3:2 Anschlusstreffer versenkte.

Doch kurz vor Drittelende setzte wiederum der agile Fröhlich nach, sodass

Johannes Sigl den Puck nur noch zum 4:2 über die Linie drücken brauchte. Jetzt

ging es Schlag auf Schlag, denn nur drei Sekunden vor der Sirene fälschte Petr

Sikora einen Schlagschuß von Mats Lindmark zum 5:2 unhaltbar ab.
Im

Schlussabschnitt liessen es beide Teams etwas ruhiger angehen. Zwar zappelte der

Puck gleich zu Beginn in den \"schwedischen Gardinen\", doch Schiedsrichter

Sicorschi verweigerte diesem Treffer, wie auch bereits zweien zuvor an diesem

Abend, die Anerkennung. Nach gut 52 Minuten setzte sich Förderlizenzspieler

Marco Habermann kraftvoll durch und steuerte den sechsten Treffer der Gastgeber

bei. Florian Bindl, Christof Assner und Anton Saal hätten innerhalb von nur

einer Minute das Ergebnis noch wesentlich höher gestalten können, doch allen

Stand das Torgestänge im Weg. Kurz vor Schluss betrieben die Gäste noch

Ergebniskosmetik und setzten in doppelter Überzahl zum 6:3 den Schlusspunkt.

Neue niederbayerische Zusammenarbeit für die kommende Saison
EV Landshut und Passau Black Hawks besiegeln Kooperation

DEL2-Vertreter EV Landshut und Oberligist Passau Black Hawks haben für die anstehende Eishockey-Saison 2021/22 eine Kooperation beschlossen. Schon in der abgelaufene...

Viertelfinalvorschau: Kassel Huskies - Heilbronner Falken
Jetzt gilt es für den Ligaprimus!

Die fünfte Jahreszeit kann beginnen! Die Kassel Huskies starten am Donnerstag als Hauptrundenmeister in das Play-off Viertelfinale gegen die Heilbronner Falken. Für ...

Viertelfinalvorschau: Tölzer Löwen – Ravensburg Towerstars
Wird der Favorit aus Oberbayern seiner Rolle gerecht?

​Die Rollen sind klar verteilt – die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. Die Viertelfinalserie in der DEL2 zwischen den Tölzer Löwen und den Ravensburg Towerstar...

Nicklas Mannes ist der erste Neuzugang
Vladislav Filin bleibt bei den Dresdner Eislöwen

​Die Dresdner Eislöwen können eine weitere Vertragsverlängerung und den ersten Neuzugang für die Saison 2021/22 vermelden. ...

Stürmer verlängert beim EC Bad Nauheim
Stefan Reiter bleibt ein Roter Teufel

​Beim EC Bad Nauheim schreiten die personellen Planungen voran: Nachdem Keeper Felix Bick vor wenigen Tagen seine Unterschrift unter einen neuen Vertrag gesetzt hatt...

Trainerduo verlängert
Daniel Naud und Fabian Dahlem bleiben bei den Bietigheim Steelers

​Cheftrainer Daniel Naud und sein Assistent Fabian Dahlem werden auch in der kommenden Saison die sportlichen Geschicke bei den Bietigheim Steelers leiten. In der ab...

Nico Pertuch, Fabian Belendir und Moritz Serikow schaffen es in die Profimannschaft
Ein Nachwuchstrio für die Zukunft des EV Landshut

Die Nachwuchsabteilung ist und bleibt auch in der Zukunft das absolute Herzstück des EV Landshut! In der Talentschmiede, in der auch die NHL-Stars Tom Kühnhackl und ...

Raphael Kapzan und Daniel Heinrizi
Ravensburg Towerstars bestellen neue Geschäftsführer

​Die Ravensburg Towerstars haben die personellen Weichen für die Zukunft gestellt und die Geschäftsführung wie bereits angekündigt auf zwei Geschäftsführer verteilt....

Torhüter verlängert
Felix Bick bleibt beim EC Bad Nauheim

​Die Roten Teufel können eine wichtige Personalentscheidung vermelden: Felix Bick hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 28 Jahre alte Torwart ist ei...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Donnerstag 22.04.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Freitag 23.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Samstag 24.04.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Sonntag 25.04.2021
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Montag 26.04.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Dienstag 27.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2