Joker gewinnen in WeisswasserWichtiger Auswärtssieg

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Bereits zum zweiten Mal in dieser Saison gastierten die Kaufbeurer Joker bei den Lausitzer Füchsen und wollten natürlich für die knappe 1:2 Niederlage zu Beginn der Saison Revanche nehmen. Vor 1.656 Zuschauern trafen die Joker von Beginn an auf eine engagierte und ehrgeizige Heimmannschaft, die eine bislang enttäuschend verlaufende Saison vergessen lassen wollte. Gleich in den ersten Sekunden tauchte Verteidiger Parkkonen frei vor Stefan Vajs auf und vergab die Riesenchance auf eine frühe Führung. Nach etwas mehr als fünf Minuten folgte jedoch die kalte Dusche durch die Joker mit dem 0:1 durch Max Schmidle, nachdem Chris St. Jacques einen Aufbaupass der Füchse abgefangen hatte. In einem unmittelbar folgenden Powerplay hätten die Joker den Füchsen noch mehr Wind aus den Segeln nehmen können, blieben sich aber Ihrem bisher in dieser Saison eher ungefährlichen Überzahlspiel treu. Kaum waren die Füchse wieder komplett, spielte sich das Geschehen gleich wieder vor dem Kasten von Stefan Vajs ab. Bei zwei Großchancen innerhalb weniger Sekunden hätte auch der Ausgleich fallen können. Als Florian Thomas auf die Strafbank wanderte, erhöhten die Füchse im Überzahlspiel den Druck, scheiterten aber neben einem Pfostenschuss immer wieder an der vielbeinigen Jokerabwehr oder an einem gewohnt aufmerksamen Stefan Vajs. Zum Ende des ersten Drittels hätten die Kaufbeurer noch einmal ihre Powerplayquote verbessern können, doch blieb es bei einer etwas glücklichen knappen Führung für die Gäste.

Mit einer gehörigen Portion Wut kehrten die Gastgeber im zweiten Drittel aufs Eis zurück. Eine Strafzeit für Chris St. Jacques bescherte ihnen sofort Oberwasser. Die Füchse drückten im Verlauf des Drittels immer mehr auf den Ausgleich, der zu diesem Zeitpunkt durchaus verdient gewesen wäre. Doch immer wieder bissen sich die Gastgeber an der robusten Kaufbeurer Abwehrmauer die Zähne aus. Die Rot-Gelben stemmten sich mit aller Macht dagegen und überstanden auch zwei weitere Unterzahlspiele unbeschadet. Auf der anderen Seite bekamen auch die Joker zwei Powerplaysituationen zugesprochen, die allerdings auch nicht für einen Treffer genutzt werden konnten.

Gleich nach wenigen Sekunden im letzten Drittel schlugen die Kaufbeurer eiskalt zu. Einen schnellen Konter über Michael Baindl schloss Josh Burnell eiskalt zum 0:2 ab, als er überlegt Torhüter Fallon ausspielte und mit der Rückhand in den Torwinkel traf. In der Folge litt der Spielfluss durch einige Strafen auf beiden Seiten und gab den Special Teams genug Gelegenheiten, ihre jeweilige Disziplin zu üben. Doch zunächst gelang keiner Mannschaft ein Treffer, der das Spiel entweder vorentschieden oder noch einmal so richtig spannend gemacht hätte. Auf Kaufbeurer Seite zeigte sich mehr und mehr Stefan Vajs dafür verantwortlich, der mehrmals über sich hinaus wuchs und die Gastgeber schier zur Verzweiflung trieb. Doch fünf Minuten vor dem Ende sollten sich die Ereignisse noch einmal überschlagen. Greg Classen brachte noch einmal Leben ins Weißwasseraner Eisstadion und ließ die Zuschauer mit seinem 1:2 Anschlusstreffer wieder auf einen Punktgewinn hoffen. Nur zwei Minuten später schien das Glück der Lausitzer Füchse komplett, als Lukas Koziol sogar noch das 2:2 gelang. Dieser Ausgleich war für die Joker besonders bitter, sahen sie doch über nahezu das gesamte Match wie die sicheren Sieger aus. Doch die Mannschaft von Mike Muller sorgte sogar in der regulären Spielzeit noch einmal für einen Paukenschlag! Als die Füchse in ihrer Euphorie ein wenig zu offensiv agierten,  konnte dies Florian Thomas zwei Minuten vor der Schlusssirene allein vor dem Tor ganz cool zum erneuten Führungstreffer ausnutzen. Die letzten Sekunden überstanden die Rot-Gelben unbeschadet und feierten somit einen wichtigen 3:2 Auswärtssieg bei einem direkten Konkurrenten um die Play-Off-Plätze.

Tore:  0:1 (6.) Schmidle (St. Jacques, Menge); 0:2 (42.) Burnell (Baindl, Fröhlich); 1:2 (55.) Classen (Lavallee); 2:2 (57.) Koziol (Hüfner), 2:3 (58.) Thomas (Bergmann, Schmidpeter)

Aufstellung:

Vajs – Henne

Baldwin – Woidtke

Bergmann – Schütz/Kronthaler

Heider – Stein

Schmidle – St. Jacques – Menge

Burnell – Baindl – Fröhlich

Lukes – Thomas – Schmidpeter

Oppolzer – Thomas – Schäffler

Strafminuten: 16 - 18

Zuschauer: 1.656

Schiedsrichter: Benjamin Hoppe/Christoffer Hurtik

Pressemitteilung ESV Kaufbeuren

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...

Deutsch-Kanadier kommt aus Ravensburg und unterschreibt bis 2023
Olafr Schmidt wechselt zum EV Landshut

Der EV Landshut stellt sich für die DEL2-Saison 2021/22 auf der Torhüterposition neu auf und hat Olafr Schmidt von den Ravensburg Towerstars verpflichtet. Der 25-jäh...

Bürgschaft für DEL wird hinterlegt
Matthias Roos wird neuer Sportdirektor der Dresdner Eislöwen

​Die DEL2-Saison 2020/21 steht für die Dresdner Eislöwen vor dem Abschluss. Klar ist, die Play-offs werden in dieser Spielzeit verpasst. Ein Umbruch im Kader ist die...

Wichtige Zähler im Kampf um die Play-offs
Ravensburg Towerstars siegen in Kaufbeuren

Während der ESV Kaufbeuren durch den Sieg über die Lausitzer Füchse am vergangenen Freitag schon sicher für die Play-offs in der DEL2 platziert waren, so befanden si...

DEL 2 am Ostermontag - Bayreuth steht als Schlusslicht fest
Löwen Frankfurt schließen zu den Top-Vier auf

Der Kampf um die Play-offs spitzt sich zu. Die Spiele bis zum Tag der Abrechnung werden immer weniger. Wichtige Punkte im Kampf um die heißbegehrten Plätze ergattert...

Kanadischer Offensiv-Allrounder verlängert um ein Jahr
Marcus Power hält dem EV Landshut die Treue

​Torjäger Marcus Power steht auch in der kommenden DEL2-Saison für den EV Landshut auf dem Eis. Das hat EVL-Cheftrainer Leif Carlsson bei der Pressekonferenz nach de...

Klare Angelegenheit am Gutenbergweg
8:2! EV Landshut schlägt die Bayreuth Tigers deutlich

​Drei Punkte standen mit Sicherheit auf der Agenda des EV Landshut an diesem Ostermontag. Die Art und Weise, wie diese gegen die Bayreuth Tigers eingefahren wurden, ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Freitag 09.04.2021
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Sonntag 11.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Kassel Huskies Kassel
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EV Landshut Landshut
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2