Joker gewinnen Auftakt-Derby in Landshut

Joker gewinnen Auftakt-Derby in LandshutJoker gewinnen Auftakt-Derby in Landshut
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Beide Mannschaften wirkten von Beginn an nervös. Eine Flut von Fehlpässen und Unsicherheiten im Spielaufbau auf beiden Seiten war schon in den Anfangsminuten ein Vorgeschmack auf das restliche Spiel.

Den besseren Start hatten vermeintlich die Hausherren die gleich zweimal gefährlich vor dem Gehäuse der Gäste auftauchten, jedoch daraus kein Kapital schlagen konnten. Anders die Joker. Fehler im Spielaufbau des EVL und mit dem ersten gefährlichen scheinbar haltbaren Torschuss fiel das 0-1 für Kaufbeuren. Bis zur ersten Pause änderte sich an dem Bild auf dem Eis eigentlich nichts. Torchancen waren von beiden Mannschaften eher Zufallsprodukte als herausgespielt.

Im zweiten Drittel dasselbe Bild, aber wenigstens bekamen die Zuschauer jetzt mehr Tore zu sehen. Zunächst waren die Cannibalen erfolgreich. In Überzahl wurde die Scheibe von Cody Thornton in die Mitte gespielt und irgendwie fand der Puck den Weg ins Tor.

Dass man es im Powerplay auch falsch machen kann, mussten die Landshuter kurz darauf feststellen. Die Abwehr übersah wieder einmal einen Gäste Stürmer, der dann in Unterzahl in aller Ruhe alleine auf das Tor zufahren durfte und Keeper Sebastian Vogl keine Abwehrchance ließ.

Kurz vor Ende des Drittels dann endlich mal ein schöner Spielzug der Hausherren. Ein Pass aus der eigenen Zone findet den Weg zu Förderlizenz-Leihgabe Maximilian Forster und der vollstreckt für den Goalie der Gäste unhaltbar in den rechten Winkel. Das machte den Fans Hoffnung für den letzten Durchgang.

Doch weit gefehlt. Wieder waren es die Kaufbeurer, die in Führung gingen. Ein Stürmer der Gäste überlief die gesamte Abwehr und düpierte danach auch noch den Torwart mit dem guten alten „Bauerntrick“. Zum dritten Mal mussten die Cannibals einem Rückstand hinterherlaufen. 2-3.

Dieses Tor wirkte jedoch eher wie ein Weckruf für die Landshuter. In der Folge schnürte der EVL die Gäste teilweise minutenlang im eigenen Drittel ein, was wohl auch der Trainer der Joker bemerkte und hoffte den Offensivdrang des Gegners durch eine Auszeit zu unterbinden. Dies gelang jedoch nicht. In einer Überzahl-Situation 5.30 Minuten vor Schluss versenkte Nicolas Dumoulin einen platzierten Handgelenkschuss im Tor zum erneuten Ausgleich.

Nun warteten die Heimfans natürlich auf eine Schlussoffensive, die jedoch durch eine dumme Strafzeit ein jähes Ende fand. Während dieses Power-Play´s gelang den Jokern der alles in allem glückliche aber nicht unverdiente Siegtreffer.

Für die nächsten Spiele bleibt abzuwarten, ob es Trainer Abstreiter gelingt seine Abwehrreihen, vor allem Toupal/Welz zu ordnen. Und, ob der heute nicht immer sicher wirkende Goalie Vogl wirklich das Zeug zur klaren Nr.1 hat.

Italo-Kanadier war zuletzt in Asiago tätig
Scott Beattie ist neuer Cheftrainer der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen haben Scott Beattie als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 50-Jährige war vor seinem Wechsel in die DEL2 für Asiago Hockey in der Alps Hockey Leag...

Abschied von Miner Barron
Antti Kauppila bleibt beim EHC Freiburg

​Der EHC Freiburg arbeitet weiter an Umstellungen auf dem Eis, um stabil in die entscheidende Phase der Saison zu gehen: Eine wichtige Personalie steht nun ebenso fe...

Stürmer muss nach Niederlage gegen Kaufbeuren gehen
Kassel Huskies beurlauben Tyler Gron

​Bereits nach der Niederlage gegen Kaufbeuren deutete Tim Kehler, der Trainer der Kassel Huskies, personelle Konsequenzen an, nun trafen die Verantwortlichen die Ent...

Punktbester Verteidiger der DEL2
Löwen Frankfurt verlängern mit Max Faber

Die Löwen Frankfurt treiben die Kaderplanungen für die Zukunft weiter voran. Max Faber bleibt in der Mainmetropole. Der punktbeste Abwehrspieler der DEL2 hat seinen ...

Neuzugang aus Sheffield
Dresdner Eislöwen verpflichten Stefan Della Rovere

​Die Dresdner Eislöwen haben Stefan Della Rovere verpflichtet. Der 28-jährige Deutsch-Kanadier wechselt von den Sheffield Steelers aus der britischen Topliga EIHL an...

Zuletzt in Corpus Christi – Vertrag bei den Adlern Mannheim
Heilbronner Falken lizenzieren Torhüter Florian Mnich

​Die Heilbronner Falken begrüßen einen neuen Torhüter in ihrem Kader. Ab sofort wird Goalie Florian Mnich am Trainings- und Spielbetrieb der Heilbronner Falken teiln...

Der finnische Angreifer im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Kaufbeurens Sami Blomqvist

Sami Blomqvist vom ESV Kaufbeuren stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen hier auf ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!