Joker bezwingen den EV Füssen mit 2:1ESV Kaufbeuren

Joker bezwingen den EV Füssen mit 2:1Joker bezwingen den EV Füssen mit 2:1
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach kurzem Abtasten beider Teams übernahmen die heimischen Joker mehr und mehr das Kommando, ließen aber den richtigen Zug zum Tor vermissen. Weder Max Hadraschek und Tim Richter, noch Max Schmidle und Matt Waddell brachten den Puck im Tor unter. Zwei Minuten vor dem Ende bewahrte Stefan Vajs sein Team mit einer beherzten Aktion vor dem Rückstand.

Nach nur 36 Sekunden im Mitteldrittel folgte allerdings die kalte Dusche. Eric Nadeau nutzte eine Lücke in der Kaufbeurer Defensive, um die Gäste überraschend in Führung zu bringen. Angriff auf Angriff rollte nun auf das Tor der Gäste. Doch irgendwie fehlte in den Aktionen der Joker die letzte Konsequenz, so dass sich Füssens Torhüter Fiebinger immer wieder auszeichnen konnte. Selbst zwei Kaufbeurer vor dem Tor brachten es nicht fertig, den Puck im Gehäuse unterzubringen.

Ausgerechnet ein Eigentor, das Matt Waddell gutgeschrieben wurde, sorgte für den Ausgleich zu Beginn des letzten Drittels. Zwar wären die Gäste durch Nadeau, der nur die Latte traf, wenige Minuten später beinahe erneut in Führung gegangen, doch in der Folgezeit drückten die Joker auf den zweiten Treffer. Auf der Gegenseite visierte auch Florian Thomas das Gestänge an. Da doch kein weiteres Tor mehr fallen wollte, musste das Penaltyschießen entscheiden. Nachdem alle Schützen in den Torhüter ihre Meister fanden, war es schließlich Matt Waddell vorbehalten, doch noch für den Siegtreffer zu sorgen.