Joker besiegen auch die Towerstars

Joker besiegen auch die TowerstarsJoker besiegen auch die Towerstars
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach gutem Beginn der Gäste, die gleich in der ersten Spielminute durch den Ex-Joker Max Schmidle einen Pfostenschuss zu verzeichnen hatten, zündeten die Hausherren den Turbo. Mit einem Doppelschlag innerhalb von nur 13 Sekunden beeindruckten die Joker den Tabellenzweiten in der dritten Minute. Zuerst spielte sich Mike Wehrstedt selbst die Scheibe tief, um anschließend den eigenen Abpraller mit gewohnt krachendem Schlagschuss zum 1:0 zu verwerten. Sekunden später erkämpfte sich Petr Sikora hinter dem Tor die Scheibe und bediente Marco Habermann, der vors Tor fuhr und im Nachschuss ins kurze Eck zum 2:0 die Sparkassen-Arena zum Tollhaus machte. Nach einer Auszeit für die Gäste marschierten die Joker unbeeindruckt weiter. Scott Dobben zog flink vors Tor und konnte nur unfair gebremst werden. Mit dem fälligen Penalty hatte der Kanadier erneut kein Glück, um seinen Knoten endlich zum Platzen zu bringen.

Turbulent wurde es nach neun Minuten, als Petr Sikora unfair attackiert wurde und sich deshalb einige Sitzplatzzuschauer mit der Ravensburger Bank anlegten. Nur eine Minute später wurde Daniel Menge in Überzahl von Mike Wehrstedt frei gespielt, traf aus spitzem Winkel allerdings das Tor nicht. Erneut im Powerplay bediente Rob McFeeters seinen Sturmpartner Scott Dobben vor dem Tor, der jedoch am von Ravensburg nachverpflichteten Torhüter Mathias Lange scheiterte. Eine der wenigen Chancen der Gäste machte der aufmerksame Stefan Vajs zunichte, als er einen abgefälschten Versuch von Cabana an die Maske bekam. Wenige Sekunden vor der Drittelsirene fand ein Pass von Martin Hoffmann erneut Scott Dobben, dessen Schuss Lange vor ernsthafte Probleme stellte.

Auch im Mittelabschnitt waren die Gastgeber die bessere Mannschaft. Erneut hatte Scott Dobben Pech im Abschluss, als sein Kracher aus halbrechter Position an die Querlatte knallte. Zwar erspielten sich die Gäste durchaus die eine oder andere gute Chance, doch Stefan Vajs im Kaufbeurer Kasten zeigte sich hochkonzentriert. Bei den zunehmend wütenderen Gästen entlud sich bei Frederik Cabana in der 32. Minute der Frust. Mit einem üblen Stock-Check streckte der Kanadier Jakub Körner nieder, der einige Zeit liegen blieb und vom Eis gebracht wurde. Körner konnte im letzten Drittel wieder mitwirken. Während Ben Thomson das Joker-Tor noch knapp verfehlte, machten es die Kaufbeurer auf der Gegenseite besser. In Überzahl wartete Petr Sikora lang genug, um den entscheidenden Pass auf Bernhard Ebner zu spielen, der wenig Mühe hatte, für die Gastgeber in diesem emotionalen Spiel unter großem Jubel auf 3:0 zu erhöhen.

Im Schlussdrittel spielten die Joker ruhig und geduldig ihr Spiel und ließen die Gäste nicht mehr ins selbige kommen. Stefan Vajs war immer auf der Höhe des Geschehens und konnte auf die gute Arbeit seiner Vorderleute bauen, die sich auch nicht zu Schade waren, wie Dominic Krabbat in Schüsse zu werfen. So ließen die Standing Ovations der Zuschauer nicht lange auf sich warten, die ein spannendes, kämpferisch starkes Spiel der Rot-Gelben gesehen hatten. Gästetrainer Draisaitl versuchte zwei Minuten vor Schluss mit der Herausnahme von Torhüter Lange in Überzahl noch einmal alles. Doch als Bernhard Ebner, von der Strafbank kommend einen langen Pass nur noch ins leere Tor verwerten brauchte, war der 4:0-Endstand besiegelt.

In der Pressekonferenz sah Gästetrainer Peter Draisaitl ein gutes, schnelles Spiel, in dem die Joker einen Tick besser und aggressiver agiert haben. Ken Latta, der nicht das beste Spiel seines Teams gesehen hatte, war erwartungsgemäß heilfroh über das Sechs-Punkte-Wochenende gegen angeschlagene Gäste.

Bester Scorer der Joker bleibt
John Lammers verlängert seinen Vertrag beim ESV Kaufbeuren

​Eine weitere richtungsweisende Personalie ist beim ESV Kaufbeuren nun unter Dach und Fach. ESVK-Topscorer John Lammers bleibt, wie sein kongenialer Sturmpartner Tyl...

Neuzugang aus Kaufbeuren
Tobias Wörle wechselt zum EC Bad Nauheim

​Zweimal wurde er mit München Deutscher Meister. Er absolvierte in der DEL für Kassel, Frankfurt, Iserlohn, Straubing, München und Schwenningen beeindruckende 670 Pf...

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Stürmer kommt von den Fischtown Pinguins aus der DEL
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Luca Gläser

​Die Eispiraten Crimmitschau haben für die anstehende DEL2-Spielzeit 2021/22 den Stürmer Luca Gläser unter Vertrag genommen. Der Linksschütze wechselt von den Fischt...

Der Kapitän bleibt an Bord
Simon Danner trägt weiterhin das Wölfe-Trikot

Er ist ein gebürtiger Freiburger, durchlief den Nachwuchs unserer Wölfe und hält bis heute den Vereinsrekord als jüngster Spieler mit einem Scorerpunkt im Seniorenbe...

Allrounder bleibt ein Joker
Alexander Thiel bleibt beim ESV Kaufbeuren

Mit Alexander Thiel ist es dem ESVK gelungen, eine weitere wichtige Stütze in Kaufbeuren zu halten. ...

Matej Mrazek bleibt in Dresden
Arturs Kruminsch kehrt zu den Dresdner Eislöwen zurück

Arturs Kruminsch kehrt nach vier Jahren zu den Dresdner Eislöwen zurück. Der 32-Jährige hat bei den Blau-Weißen einen Vertrag für die kommende Spielzeit unterschrieb...

Leon Hüttl, Luis Schinko & Stephen MacAulay verlassen Frankfurt
Drei Löwen auf dem Sprung in die DEL

Nach der Saison ist vor der Saison – die sportliche Abteilung hat keine Zeit zum Durchschnaufen, denn die Kaderplanung ist bereits in vollem Gange. Die ersten Entsch...

Spiel wird mit 5:0 für die Hessen gewertet
Ravensburg Towerstars in Quarantäne - Kassel Huskies stehen im Finale

Die komplette Mannschaft und der Staff der Ravensburg Towerstars müssen sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg in Quarantäne begeben. Das für heute anges...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Freitag 14.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2