Joel Keussen wechselt zu den Kassel HuskiesStephan Tramm hat seinen Vertrag verlängert

Joel Keussen, hier noch im Dress der Krefeld Pinguine, wechselt von Weißwasser zu den Kassel Huskies.  (Foto: dpa/picture alliance/Revierfoto)Joel Keussen, hier noch im Dress der Krefeld Pinguine, wechselt von Weißwasser zu den Kassel Huskies. (Foto: dpa/picture alliance/Revierfoto)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Er hat eine großartige Saison gespielt und sich vom jungen Talent zum gestandenen DEL2-Verteidiger entwickelt: Stephan Tramm. Nun können Kassel Huskies und der 21 Jahre alte Blondschopf aus Hamburg die Verlängerung des Vertrages mit den Schlittenhunden vermelden.

„Stephan hat in der vergangenen Spielzeit nicht nur überrascht, sondern auch überzeugt. Er hat einen großen Schritt gemacht und wir freuen uns, dass er weiter in Kassel spielen wird“, so Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs über Tramm.

Auch Trainer Tim Kehler ist zufrieden, dass Tramm in seinem Kader bleibt: „Stephan spielte ein großartiges Rookie-Jahr, in dem er eine ungemeine Reife zeigte. Dank seiner hohen Hockey-Intelligenz hat er auch unter Druck gute Entscheidungen getroffen und er will – dank seiner großartigen Arbeitsmoral und Entschlossenheit – jeden Tag besser werden.“

Und was sagt Tramm selbst zu seiner Vertragsverlängerung? „Ich freue mich, dass ich weiter für die Huskies spielen kann. Ich habe mich in der vergangenen Spielzeit sehr wohl gefühlt und unter Trainer Tim Kehler auch noch einen sportlichen Entwicklungsschritt gemacht. Darauf möchte ich aufbauen und weiterhin für die professionelle Organisation hier in Kassel und natürlich für die Fans alles für den Erfolg geben.“

An der Seite von Routinier Derek Dinger spielte Tramm vergangene Saison in 51 Pflichtspielen und kam sogar auf 13 Scorerpunkte (vier Tore). Seine Plus-Minus-Bilanz war mit +16 eine der stärksten im Team.

Erst vor der Saison 2019/20 war Tramm aus Leipzig von den dortigen Icefighters nach Kassel gekommen. Zuvor hatte er unter anderem in Hamburg und in der Jugendschule der Eisbären Berlin den Sport erlernt.

Joel Keussen wird ein Husky

Und neben der Vertragsverlängerung mit Stephan Tramm vermelden die Huskies auch einen Neuzugang: Joel Keussen kommt von den Füchsen aus der Lausitz nach Nordhessen. Als Verteidiger gelangen ihm vergangene Spielzeit sieben Tore und 24 Vorlagen. Keussen ist mit 1.91 Metern Größe und 98 Kilogramm Gewicht ein hühnenhafter Verteidiger, der in Duisburg zur Welt kam. Der ehemalige U20-Nationalspieler blickt auf Stationen in Krefeld, Herne, Essen, Salzburg, Dresden, Duisburg, Bremerhaven, Bad Nauheim und Frankfurt zurück, spielte bereits DEL und war zuletzt bei den Lausitzer Füchsen aktiv.

Geschäftsführer Joe Gibbs: „Joel Keussen ist ein groß gewachsener Verteidiger, der gut in unser Spielsystem passt. Daher freuen wir uns, ihn im kommenden Jahr als Husky bei uns zu haben“.

Trainer Tim Kehler: „Die Huskies freuen sich, Verteidiger Joel Keussen für die kommende Saison begrüßen zu dürfen. Joel ist ein großer, starker Verteidiger mit dem richtigen Schuss, der mit seinem physischen Spiel und seinen enormen Offensivinstinkten ein Spiel drehen kann. Er hat alles, was man braucht, um ein Profi zu sein und ich bin zuversichtlich, dass er eine großartige Ergänzung zu unserem bereits starken Defensivkern sein wird.“

Und auch Keussen selbst ist glücklich, nach Kassel zu kommen: „Ich freue mich auf die Eishockey-Stadt Kassel. Nach all den Jahren und harten Fights gegen die Huskies freue ich mich nun umso mehr, für diesen traditionsreichen Club spielen zu können.“