Joel Johannsson fällt mehrere Wochen mit Fingerbruch ausVerletzung in Bad Nauheim

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Wir werden heute und morgen prüfen, ob wir es konventionell behandeln können oder ob er eine Operation benötigt. Fakt ist aber, dass er lange fehlen wird", erklären die Teamärzte Marco Kettrukat und Caroline Pak unisono.

„Das trifft uns hart. Joel hat vom ganzen Team die meisten Eiszeiten und steht meist 25 Minuten auf dem Eis“, sagt EC-Coach Petri Kujala. „Wir werden heute in Ruhe die Situation analysieren. Gleichzeitig ist es aber auch eine Chance für unseren jungen Spieler, sich zu zeigen und in die Bresche zu springen“, so der Finne. „Joel hat auf und neben dem Eis einen hohen Stellenwert und wir werden den Markt natürlich sondieren und prüfen, was möglich ist. Für ihn persönlich tut es mir am meisten leid, denn das ist jetzt erneut eine Verletzung, die durch Dritte entstanden ist“, so EC-Geschäftsführer Andreas Ortwein.