Jerry Kuhn zieht Vertragsoption und bleibt ein Husky33-Jährige bleibt ein weiteres Jahr in Kassel

Jerry Kuhn wechselte von den Grizzlys Wolfsburg zu den Kassel Huskies. (Foto: dpa/picture alliance)Jerry Kuhn wechselte von den Grizzlys Wolfsburg zu den Kassel Huskies. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 33-Jährige hat sich gegen einen Wechsel in die DEL entschieden und bleibt somit ein weiteres Jahr in Kassel. Zusammen mit Leon Hungerecker wird er in der kommenden Saison das Duo zwischen den Pfosten bei den Schlittenhunden bilden.

Mitte Februar diesen Jahres kam Jerry Kuhn vom Erstligisten Wolfsburg nach Nordhessen. Im Tausch gegen den ehemaligen  Kasseler Goalie Marcel Melichercik wechselte er an die Fulda. In insgesamt neun Spielen für die Mannschaft von Tim Kehler konnte der Deutsch-Amerikaner stets überzeugen. Dies belegen auch seine Fangquote von fast 94% und der Gegentorschnitt von rund 2,4. In kürzester Zeit avancierte der Linksfänger zum Publikumsliebling bei den blau-weißen Anhängern. Durch spektakuläre Paraden, wie der am letzten Hauptrundenspieltag gegen die Lausitzer Füchse, wo Kuhn Sekunden vor der Schlusssirene auf dem Eis liegend den Puck mit der Kufe seines Schlittschuhs stoppte, spielte er sich in die Herzen der Kasseler Fans.

Die Kassel Huskies sind Kuhns vierte Station in Deutschland nach den Krefeld Pinguinen, den Fischtown Pinguins Bremerhaven und den Grizzlys Wolfsburg. Seit der Saison 2012/13 spielt der 1,80m große Torhüter in Europa. Über Ljubljana, Krefeld und den HC Pustertal führte sein Weg nach Bremerhaven. Aufgrund der starken Leistungen über zwei Spielzeiten an der Nordsee, wurden größere Vereine auf ihn aufmerksam. Es folgte der Wechsel zu den Grizzlys Wolfsburg. Da er aber dort in der kommenden Saison keinen neuen Vertrag erhalten hätte, wechselte er auf eigenen Wunsch hin im Februar zu den Schlittenhunden.

 

Huskies-Trainer Tim Kehler: „Wir freuen uns sehr, dass Jerry Kuhn auch in der kommenden Saison bei uns im Tor stehen wird. Jerry bringt sehr viel Erfahrung als Torhüter auf professionellem Level mit. Zusammen mit Leon Hungerecker werden wir in der neuen Spielzeit ein starkes Torhüter-Duo haben. Jerry zeigte während seiner kurzen Zeit mit den Huskies überragende Leistungen. Neben seinen glänzenden Auftritten auf dem Eis, hat er sich auch als Führungsspieler bewiesen. Seine Präsenz und Qualitäten als Mentor werden uns auch bei der Entwicklung junger Spieler helfen.“


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Neuzugang aus Dresden
Tom Knobloch verstärkt Offensive der Lausitzer Füchse

​Die Lausitzer Füchse können den nächsten Personalzugang bekannt geben. Der gebürtige Hennigsdorfer Tom Knobloch spielt in der kommenden Saison für das DEL2-Team aus...

17-Jährige kommen aus Ingolstadt
Schindler-Zwillinge wechseln zu den Dresdner Eislöwen

​Die Dresdner Eislöwen haben Nicolas und Samuel Schindler verpflichtet. Die Zwillinge kommen vom ERC Ingolstadt an die Elbe und haben einen Fördervertrag unterschrie...

Erster Neuzugang
Eispiraten Crimmitschau nehmen Alex Vladelchtchikov unter Vertrag

​Die Eispiraten Crimmitschau arbeiten weiter am Kader für die DEL2-Saison 2024/25 und können schon frühzeitig den ersten Neuzugang präsentieren: Mit Verteidiger Alex...

Paukenschlag in Kassel
Trainerteam der Huskies mit sofortiger Wirkung entlassen

Sven Valenti und Daniel Kreutzer übernehmen....

5:2-Erfolg gegen Kassel Huskies nach 0:2-Rückstand
Eisbären Regensburg erspielen sich ersten Matchpuck

​Mit einer starken Auswärtsleistung bei den Kassel Huskies haben sich die Eisbären Regensburg einen 5:2-Erfolg gesichert. Damit hat zum ersten Mal in der Serie das A...

David Booth wird bei 4:2-Erfolg zum Matchwinner
Eisbären Regensburg zwingen Kassel Huskies erneut in die Knie

​Die Eisbären Regensburg lassen nicht locker und gewannen auch ihr zweites Heimspiel in der Finalserie der DEL2 gegen die Kassel Huskies. Durch den 4:2-Sieg glichen ...

Heimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste
DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel drei

​Auch im dritten Spiel der Finalserie um die DEL2-Meisterschaft konnte das Heimteam als Sieger die Eisfläche verlassen. Diesmal waren wieder die Kassel Huskies am Zu...

Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...