Jere Laaksonen unterschreibt beim ESVK bis 2019Finne verlängert Vertrag in Kaufbeuren um zwei Jahre

Jere Laaksonen und vier weitere Spieler fallen dem ESV Kaufbeuren verletzt aus. (Foto: dpa)Jere Laaksonen und vier weitere Spieler fallen dem ESV Kaufbeuren verletzt aus. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Viele wichtige Eishockey Elemente zeichnen den finnischen Sturmtank aus. Neben einer schier unglaublichen und leidenschaftlichen Zweikampfstärke, einem hervorragenden Fore- und Backchecking sowie dem natürlich auch für einen Kontingentspieler wichtigen Scoringtouch, ist der 25 Jahre alte Stürmer ein schier unverzichtbarer Bestandteil für die Mannschaft von Trainer Andreas Brockmann geworden. Umso schöner ist es, dass sich der ESV Kaufbeuren und Jere Laaksonen frühzeitig auf eine Vertragsverlängerung einigen konnten. Der 1,74 Meter große und 84 Kilogramm schwere Linksschütze unterzeichnete vor einigen Tagen einen Vertrag über zwei Jahre und wird somit mindestens bis zum Ende der Saison 2018/19 das ESVK-Trikot mit der Nummer 39 tragen.

ESVK-Geschäftsführer Michael Kreitl zur Personalie Jere Laaksonen: „Wir konnten mit Jere Laaksonen zu unserer großen Freude frühzeitig eine Einigung über zwei Jahre erzielen. Er ist auf und neben dem Eis eine tolle Persönlichkeit und hat nicht nur von Beginn an sehr gute Leistungen gezeigt, sondern sich auch komplett mit dem ESVK und Kaufbeuren identifiziert. Für uns war es daher schnell klar, dass wir auch in Zukunft mit ihm zusammen arbeiten wollen.“

Jere Laaksonen zu seinen Beweggründen, dem ESVK die Treue zu halten: „Mir hat es von Anfang an sehr gut in Kaufbeuren gefallen und meine Frau und ich fühlen uns hier sehr wohl. Es macht großen Spaß für den ESVK Eishockey zu spielen und daher gibt es keinen Grund, nicht weiter hier zu bleiben. Wir werden den Sommer über auch vor Ort sein, denn meine Frau und ich erwarten unser erstes gemeinsames Kind.“