Jens Heyer und Roberto Geiseler bleiben in WeißwasserFüchse Abwehr nimmt Konturen an

Jens Heyer und Roberto Geiseler bleiben in WeißwasserJens Heyer und Roberto Geiseler bleiben in Weißwasser
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eigengewächs Jens Heyer hat einen Vertrag für die kommende Saison unterschrieben. Roberto Geiseler bleibt zwei weitere Jahre in der Lausitz.
Der 26-jährige Heyer geht in seine inzwischen fünfte Profisaison bei den Lausitzer Füchsen. In der abgelaufenen Spielzeit traf er neun Mal und gab 12 Vorlagen.
„Jens hat den großen Vorteil, dass er im Sturm und der Abwehr eingesetzt werden kann. Wir haben in der letzten Saison gesehen, wie wichtig es ist, flexibel reagieren zu können. Mit Ausfällen muss man immer rechnen. Da ist es gut zu wissen, einen Spieler wie Jens in seinen Reihen zu haben“, sagt Sportdirektor Ralf Hantschke und ergänzt: „.Auch wenn er täglich der Doppelbelastung mit dem Job bei Vattenfall und seinem Einsatz für die Füchse ausgesetzt ist, hat er eine starke Saison gespielt.“
Ebenfalls in sein fünftes Profijahr bei den Füchsen geht Roberto Geiseler. Er kam im Sommer 2011 aus Berlin nach Weißwasser.
„Roberto hat sich bei uns sehr gut entwickelt und in der DEL2 etabliert. Wie zufrieden wir mit ihm sind, zeigt auch die Tatsache, dass er für weitere zwei Jahre in Weißwasser bleibt“, so Sportdirektor Ralf Hantschke.