Jelitto bleibt Indianer

Jelitto bleibt IndianerJelitto bleibt Indianer
Lesedauer: ca. 1 Minute

Seine Entscheidung hat er sich nicht leicht gemacht, das Interesse einiger DEL-Clubs lockte ihn beinahe in die höchste deutsche Spielklasse. Die Indians hielten ihm die Tür jedoch weiter offen und die Chance nutzte der 26jährige jetzt dankbar: „Jeder Spieler hat natürlich das Ziel in der höchstmöglichen Klasse zu spielen. Aber die Indians sind für mich zu einer Herzensangelegenheit geworden, da muss schon das gesamte Paket passen, um zu wechseln. Ich bin den Indians dankbar, dass sie solange Geduld hatten.“

Verunsichert war Jelitto auch über die aktuelle Situation zwischen DEB und DEL: „Alle hoffen natürlich, dass es einen neuen Kooperationsvertrag gibt. Aber im schlimmsten Fall wäre einem Spieler der Weg zurück in die 2. Bundesliga oder eine andere Liga verwehrt, wenn er in einer wilden Liga gespielt hat. Dieses Risiko kann man nicht einfach ignorieren.“

Für Indians-Coach Bernhard Kaminski ist die Verlängerung von Jelitto ein Glücksfall: „Ich habe eigentlich damit gerechnet, dass wir D.J. an einen DEL-Club verlieren. Umso mehr freue ich mich jetzt, ihn wieder im Team zu haben. Er ist ein sehr wichtiger Spieler für uns und durch seinen deutschen Pass können wir jetzt eine der fünf Kontingentstellen offen lassen. So haben wir die Möglichkeit im Laufe der Saison zu reagieren, falls sich z.B. durch Verletzungen die Notwendigkeit einer Nachverpflichtung ergibt.“


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....

Zwei Talente für die Roten Teufel
EC Bad Nauheim: Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel

​Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel U21-Förderverträge für zwei vielversprechende Talente: Tjark Kölsch (Jungadler Mannheim) und Rik Gaidel (Kölner Jungh...