Jason Guerriero soll Wild Wings-Sturm führen

Der SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlosDer SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlos
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit der Verpflichtung von Jason Guerriero haben die Schwenninger Wild Wings einen Center für die erste Sturmreihe verpflichtet. Der 28 Jahre alte US-Amerikaner wechselt von Alba Volan Szekesfehervar aus der EBEL-Liga (Österreich, Ungarn, Slowenien) an den Neckar und soll dort eine Führungsrolle übernehmen.

SERC-Trainer Axel Kammerer: „Jason ist sicher ein zentraler Baustein für unsere Offensiv-Abteilung und wir mit seiner Geschwindigkeit für viel Wirbel vor dem gegnerischen Tor sorgen. Einen Spieler seiner Qualität in der zweiten Bundesliga zu haben, freut mich sehr.“

Für Jason Guerriero bedeuten die großen europäischen Eisflächen keine Umstellung, denn der 1, 73 Meter große Linksschütze spielte vor seinem Engagement in Ungarn bereits für den Schweizer Klub Visp sowie für Ilves Tampere: In Finnland avancierte der quirlige Stürmer zum fünftbesten Skorer seines Klubs.

Vor seinem Wechsel nach Europa schaffte Guerriero als Student den Sprung in die AHL zu den Bridgeport Sound Tigers. Nach seinem Engagement in Tampere absolvierte Mittelstürmer zwei Spielzeiten bei den Milwaukee Admirals (AHL), wo er beispielsweise mit dem Berner Sturmführer Ramzi Abid zusammenspielte. In den insgesamt 137 Spielen für die Admirals gelangen Ihm 75 Punkte.

Wohl hauptsächlich wegen seiner für nordamerikanische Verhältnisse zu kleinen Körpergröße entschied sich Guerriero erneut für einen Wechsel auf die größeren Eisflächen Europas. Zuerst in das Eishockey-Schlaraffenland Schweiz und dann weiter nach Ungarn.

„Mit Jason Guerriero haben wir lange und sehr gute Gespräche geführt und ihm Schwenningen näher gebracht“, sagte Stefan Wagner, Manager der Wild Wings. „Er hat sich Gott sei Dank für uns entschieden. Ich glaube, wir werden in der kommenden Saison viel Freude mit ihm haben.“

Der US-Amerikaner Jason Guerriero ist gespannt auf seine neue Station in Europa. "Ich freue mich bereits heute auf Schwenningen. Ich werde alles tun, damit wir in Schwenningen erfolgreich sind."