Jamie Bartman ist neuer Trainer des Heilbronner EC

Zwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason DunhamZwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason Dunham
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Eishockey-Zweitligist Heilbronner EC hat einen neuen Trainer: Die Falken stellten am Montag Nachmittag bei einer Pressekonferenz im Heilbronner Eisstadion Jamie Bartman als neuen Coach vor. Er übernimmt das Amt von Interimstrainer Gerd Wittmann, der den HEC nach dem Rücktritt von Georg Holzmann erfolgreich gecoacht hat. Bartmann, zuletzt bei Bremerhaven an der Bande, erhält einen Vertrag bis zum Saisonende 2003/04. Der Deutsch-Kanadier wird sportlich alle Kompetenzen haben und ist damit auch für die Zusammenstellung des neuen Kaders zuständig.

Der 40-Jährige war in der vergangenen Runde Erfolgscoach bei den Norddeutschen, mit denen er die Meisterschaft in der 2. Bundesliga errang. Nur auf Grund der wirtschaftlichen Verhältnisse musste Bremerhaven anschließend auf den Aufstieg in die DEL verzichten. Für Bartman war Bremerhaven die erste Trainerstation, seit 2000 betreute er das Team. Zuvor machte er sich vor allem als Spieler einen Namen in Deutschland. Seit 1986 spielte er bei unterschiedlichen Clubs. Gekommen war der in Medicine Hat (Kanada) geborene Bartman vom Nait-Oaks-Edmonton College. In Deutschland spielte er zunächst in Kempten (2. Liga), anschließend folgten Stationen in Fürstenfeldbruck, Germering, Pfronten, Schweinfurt und schließlich 1994 Kassel, wo er in der DEL 12 Spiele absolvierte. Im Jahr darauf bestritt er ebenfalls in der DEL für Ratingen 50 Partien. Der Verteidiger wechselte dann nach Trier (1. Liga Nord), anschließend spielte er ab 1997 für Bremerhaven in der 1. Liga Nord.

„Wir wollen mit ihm ein langfristiges Konzept umsetzen. Er kennt die Liga, was sehr wichtig ist. Und er wird ab sofort alle sportlichen Planungen machen. Er ist für uns absolut erste Wahl, weil er sportlich in unserer Liga erfolgreich gearbeitet hat. Er ist genau derjenige, den wir gesucht haben“, so HEC-Vorstand Claus Böhm. In einem Gespräch mit der Vorstandschaft überzeugt Jamie Bartmann die Verantwortlichen. „Ich denke, er passt sehr gut zu uns. Vor allem seine exzellenten Kontakte nach Übersee werden uns bei der Zusammenstellung des künftigen Kaders helfen. Wir alle sind überzeugt, dass wir mit Jamie Bartman noch den Sprung in die Play-Offs schaffen werden“, so Vorstandsmitglied Tom Bucher.

Der HEC bedankte sich ausdrücklich bei Interimscoach Gerd Wittmann für dessen exzellente Arbeit. „Er hat in einer schwierigen Phase hervorragend für uns gearbeitet und dafür gesorgt, dass wir nun wieder zuversichtlich nach vorne schauen können. Wir sind froh, dass wir so einen Fachmann weiter im Verein haben und er uns im Nachwuchsbereich nach vorne bringen wird“, so Claus Böhm.

Mitteldrittel ebnet den Weg zum 5:2-Derbysieg
Löwen Frankfurt gewinnen turbulentes Derby gegen Kassel Huskies

​Dass Derby-Siege auf der einen Fan-Seite Spaß machen, während der Kontrahent eher düstere Mienen nach Spielende zeigt, wissen selbst Sport-Muffel und Sport-Laien. G...

Neuzugang von den Iserlohn Roosters
Heilbronner Falken verpflichten Stürmer Noureddine Bettahar

​Die Heilbronner Falken sind nochmals auf dem Transfermarkt tätig geworden und haben den 23- jährigen Noureddine Bettahar verpflichtet. Der 1,87 Meter große Stürmer ...

Zuversicht trotz Derbypleite
Christof Kreutzers Heimpremiere beim EC Bad Nauheim missglückt

​Kurz nach Spielende kochte Christof Kreutzer erstmal, knallte die Bandentür vehement zu. Es schepperte laut. Sein EC Bad Nauheim verlor das Hessenderby gegen die Ka...

Deutsch-Amerikaner verteidigt künftig für die Westsachsen
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Patch Alber

​Die Eispiraten Crimmitschau haben sich kurz vor dem DEL2-Saisonauftakt gegen die Heilbronner Falken nochmals verstärken können. Vom US-amerikanischen ECHL-Club Kans...

Kurz und knackig: Die DEL2 im Check
Wer folgt den Bietigheim Steelers?

​Es kribbelt. Am Freitag geht es (endlich) wieder los. Die DEL2-Saison 2018/19 steht an. Die Freude in den Fanlagern ist groß. Gleich am ersten Spieltag gibt es Leck...

Junge Kasseler können in Braunlage spielen
Kassel Huskies und Harzer Falken bleiben Partner

​Auch in der kommenden Saison wird es eine Kooperation zwischen Kassel Huskies und Harzer Falken geben. Darauf verständigten sich beide Clubs unter der Woche. Wie sc...

Duo belegt die letzten Plätze im DEL2-Kader
EHC Freiburg: Christian Neuert und Stephan Seeger kommen

Verpflichtungen erhöhen die Optionen von Trainer Leos Sulak, machen die Mannschaft ausgeglichener und unberechenbarer....

Jetzt die Hockeyweb-App laden!