Interview mit ESVK Trainer Peter Ustorf

ESVK verpflichtet Max KaltenhauserESVK verpflichtet Max Kaltenhauser
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Herr Ustorf, wie zufrieden sind Sie insgesamt mit dem Verlauf der

Vorbereitung?
Ich bin mit dem Verlauf der Vorbereitung nicht zufrieden. Wir

sollten eigentlich weiter sein, als wir zum jetzigen Zeitpunkt sind. Grund dafür

sind die vielen durch Verletzungen bedingte Ausfälle.

 


Welche zu optimierenden Handlungsfelder haben im Rahmen der Vorbereitung

konkret herauskristallisiert und können die Fehler ggf. rechtzeitig abgestellt

werden?
Unser Abwehrverhalten ist noch zu ungeschickt und wir zeigen zu wenig

Verantwortungsbewusstsein in diesem taktischen Bereich. Wir arbeiten hier

bewusst verstärkt im Training um eine Verbesserung zu erzielen.

 


Sie haben vor Beginn der Vorbereitung im Gegensatz zur letzten Saison eine

offensivere taktische Ausrichtung angekündigt. Sehen wir - auch auf Grund der

vielen verletzten Verteidiger und der vielen Gegentore in der Vorbereitung - zu

Saisonbeginn doch eher eine defensivere Taktik?
Einer offensiveren Spielweise

liegt grundsätzlich ein intelligentes Defensivverhalten zu Grunde, hier haben

wir noch Probleme die wir verbessern  müssen. Die zukünftige Ausrichtung der

Mannschaft werden die ersten Punktspiele zeigen.

 


Wo sehen Sie nach den Erkenntnissen der Vorbereitung die Mannschaft im

Vergleich zur letzten Saison bzw. im Vergleich zu den anderen Teams dieser

Saison z.B. in Bezug auf Tor/Abwehr/Angriff und Kontingentspieler?
Auf Grund

der vielen Verletzungen und Ausfälle der diesjährigen Vorbereitung fällt mir

hier eine Aussage sehr schwer. Im letzten Jahr waren wir sicherlich zu diesem

Zeitpunkt weiter. Auch haben sich noch nicht alle Kontingentspieler integriert

und müssen sich verbessern. Das Abwehrverhalten habe ich schon angesprochen und

im Tor müssen wir die Rückkehr von Bastian Niedermaier abwarten um zu sehen wo

wir stehen.

 


Wie ist die aktuelle Aufgabenverteilung im Training bzw. an der Bande

zwischen Ihnen und Ihrem Co Trainer Jochen Koch?
Während des Spiels übernimmt

Yogi das Coaching der Verteidiger und ich entscheide bei den Sturmreihen.

Während der Drittelpausen besprechen wir die taktische Ausrichtung.

 


Welche unserer Nachwuchsspieler sind aus Ihrer Sicht einem Stammplatz in

der Ersten Mannschaft am nächsten und durch was zeichnen diese sich besonders

aus?
Von den Nachwuchsspielern, welche sich anbieten ist sicherlich 

Christoph Assner am weitesten. Er verfügt über eine solide Stocktechnik und

eine  gute Übersicht. Er muss allerdings seine Grundschnelligkeit deutlich

verbessern um auf dem Niveau der 2. Bundesliga eine gute Rolle spielen zu

können.

 


Letztes Jahr galt die Devise: Jedes Wochenende mindestens 3 Punkte. Welches

Ziel - neben dem Hauptziel Play off - hat sich das Team dieses Jahr

gesetzt?
Auch dieses Jahr gilt die Devise:
Kurzfristig: Kein Wochenende

ohne Punkte. Wie viel es jeweils werden muss man abwarten. Mittelfristig: Mehr

Siege als Niederlagen
Langfristig: Play-offs.

 


Vielen Dank für das Interview und einen guten Saisonstart!


(www.esvk.de)

Stürmer kommt vom EC Bad Nauheim
Bayreuth Tigers verpflichten Cason Hohmann

​Vom DEL2-Konkurrenten EC Bad Nauheim wechselt Cason Hohmann zu den Bayreuth Tigers. ...

Zehn Jahre bei den Roten Teufeln
EC Bad Nauheim: Daniel Ketter beendet Laufbahn als Rekordspieler

​Der Spieler mit der Rückennummer 6 beendet nach zehn Jahren im Trikot des EC Bad Nauheim seine Laufbahn und hinterlässt in jeder Hinsicht tiefe Spuren. Daniel Kette...

Clubs verständigen sich auf intensive Teststrategie
DEL2-Play-offs starten am 22. April

​Die Planungen für die Play-offs stehen: Die Deutsche Eishockey Liga 2 startet zwei Tage später als vorgesehen sowie mit einer Aufteilung der Viertelfinal-Begegnunge...

Zwei Spieler haben schon verlängert
Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Für die Bayreuth Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit bereits auf vollen Touren. Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit Ivan Kolozvary und Da...

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...