Indians weiter auf dem Vormarsch

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Start war fulminant. 50 Sekunden waren absolviert, da tauchte Joker-Stürmer Mark Soares vor Indians-Keeper Thomas Ower auf und stocherte trotz heftiger Gegenwehr den Puck über die Linie. Indians-Coach Bernhard Kaminski: „So etwas kann passieren, aber  nicht in der ersten Minute. Danach mussten wir uns erst finden, und das war nicht leicht.“  Der Schock war groß auf hannoverscher Seite und machte die Gäste mutig. Immer wieder brachten die frisch auftretenden Gäste die Indians in Verlegenheit und hätte nicht Ower im Indians-Kasten ein paar Mal prächtig reagiert, das Spiel wäre evtl. schon im ersten Drittel entschieden worden. Das 1:1 durch Indians-Topscorer Ryan McDonough (12.) kam dementsprechend überraschend, hatte aber Klasse und zeigte deutlich, was möglich ist wenn die Dynamik stimmt. Jetzt waren die Gastgeber dominant und das 2:1, erzielt durch einen schönen Schuss von Robin Just (18.), war verdient. Der Weg war frei für den „Dreier“, aber die Indians hatten die Rechnung ohne die Allgäuer gemacht.

Wie im ersten Drittel begannen diese auch den zweiten Abschnitt mit schnellen Angriffen und wieder hatten sie Glück. Christian Grosch einem Schuss, und Dominic Krabbat (22.) lenkte diesen unhaltbar für Ower in den ECH-Kasten. Die mühevoll gefundene spielerische Linie ging komplett verloren und lediglich der Inkonsequenz der Kaufbeurer hatten es die Großstadtindianer zu verdanken, dass ihnen nicht vollends die Partie aus den Händen genommen wurde. 

Auch im dritten Drittel war das Bemühen der Hausherren zwar deutlich zu sehen, aber mehr als Stückwerk kam nicht heraus, und machte es den Kaufbeurer Akteuren leicht. Bezeichnend, dass der erste Schuss auf das von Stefan Vajs ausgezeichnet gehütete Kaufbeurer Tor erst in der 47. Minute von Jamie Chamberlain abgegeben wurde. In der Folge neutralisierten sich beide Teams erfolgreich, so dass es in die Verlängerung ging. Zwar übernahm auch jetzt wieder der Gast die Iniative aber ausgerechnet beim ersten Gegenangriff der Indians kam Sven Gerbig (62.) frei zum Schuss und dieser machte mit seinem dritten Wochenendtreffer endgültig den Sack zu. Kaufbeurens Coach Latta: „Wir haben gut gekämpft und unglücklich verloren. Diesen einen Punkt haben wir uns redlich verdient.“  


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Zweiter Neuzugang kommt aus Iserlohn
Ravensburg Towerstars verpflichten Leonhard Korus

​Die Ravensburg Towerstars haben im Kader der Saison 2024/25 die inzwischen fünfte Position in der Defensive besetzt. Von den Iserlohn Roosters aus der DEL kommt Leo...

Bedeutender Anteil am Aufstieg in die DEL2
Selber Wölfe bauen weiter auf Richard Gelke

Die Selber Wölfe haben sich mit Leistungsträger Richard Gelke auf eine Vertragsverlängerung geeinigt....

Verteidiger unterschreibt für ein weiteres Jahr in Weißwasser
Lausitzer Füchse verlängern mit Sebastian Zauner

Die Lausitzer Füchse haben den Vertrag mit Verteidiger Sebastian Zauner um ein weiteres Jahr verlängert, womit der 29-jährige in seine dritte Spielzeit in Weißwasser...

Der 30-jährige Kanadier war Playoff-Topscorer der Nordhessen
Ryan Olsen bleibt bei den Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit Stürmer Ryan Olsen nach starken Leistungen verlängert....

Bereits DEL-Erfahrung für Iserlohn und Krefeld
Travis Ewanyk wechselt zu den Starbulls Rosenheim

Mit dem 31-jährigen Travis Ewanyk geben die Starbulls Rosenheim den vierten Neuzugang mit Blick auf die anstehende DEL2-Saison bekannt...

In vergangener Saison einer der besten DEL2-Rookies
Edwin Schitz bleibt beim EV Landshut

Edwin Schitz geht auch in der kommenden Saison wieder für den EV Landshut aufs Eis. Nach einer rundum geglückten Premierensaison bei den Rot-Weißen der 24-jährige An...

Kanadischer Mittelstürmer für die Joker
Nolan Yaremko wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Der ESV Kaufbeuren kann mit Mittelstürmer Nolan Yaremko, der am morgigen Freitag seinen 26. Geburtstag feiert, seinen dritten Neuzugang für die Saison 2024/25 vorst...

Verteidiger bekommt Zweijahresvertrag
Dresdner Eislöwen verpflichten Oliver Granz

​Mit Oliver Granz haben die Dresdner Eislöwen einen weiteren Abwehrspieler verpflichtet. Der 26-Jährige kommt von den Ravensburg Towerstars und hat einen Vertrag für...