Indians verzweifeln (fast) an SCR-Hexer Wild

Lesedauer: ca. 1 Minute

Indians-Coach Kaminski war nach dem Spiel bestens gelaunt. „Ich wusste, dass es ein enges Spiel wird. In dieser Liga darf kein Team unterschätzt werden. Letztes Jahr hätten wir noch verloren, jetzt hat es gepasst. Tabellenzweiter - was will man mehr.“

Und es war ein hartes Stück Arbeit von Beginn an. Blitzwach zeigte sich der Zweitliga-Aufsteiger nach der langen Fahrt und mischte sofort kräftig mit. Vor allem im Zweikampfverhalten zeigten sich die Bayern bissig, und so wurde es hauptsächlich in den Ecken und an der Bande sehr eng. Das 1:0 für die federführenden Indians in der 9. Minute, war jedoch verdient, als Clair zum Schuss kam und der ausgezeichnete Wild im SCR-Kasten die Scheibe zu spät sah. Nach einer kurzen Schock starre zeigten sich dann jedoch die Werdenfelser wieder erholt und erzwangen ein offenes Feldspiel mit Chancen durch Regan, Vollmer und  Dibelka, die vom aufmerksamen Holmgren im Indians-Gehäuse vereitelt werden konnten.

Das zweite Drittel sah einen wiederum sehr offensiv ausgerichteten ECH, der sich nunmehr Chancen im Minutentakt erarbeitete, aber immer wieder an Wild scheiterte - bis zur 29. Minute. Gleich schob die Scheibe ein und die 3261 Fans jubelten, um im Gegenzug ihrerseits einen empfindlichen Rückschlag zu kassieren. Die sorglose Indians-Defensive ließ Appel (30.) freien Raum und der bedankte sich mit dem Anschlusstor. Sollte es wieder spannend werden? Nein! Denn der wiederum eminent starke Clair (31.) überraschte Wild mit einem Schlagschuss zum 3:1 von halblinks. In der Folgezeit spielten beide Teams mit offenen Visier. In dieser Phase brauchten die Gäste Glück um im Rennen zu bleiben und Glücksgöttin Fortuna war auf ihrer Seite. Eine unglückliche Abwehr konnte wiederum Appel (38.) zum 2:3 nutzen.

Das Abschlussdrittel sah wiederum einen stürmischen ECH, dem man allerdings die Nervosität auf Grund des knappen Vorsprunges anmerkte. Trotzdem war noch genug Power vorhanden, um weiterhin den Ton anzugeben und das Match relativ sicher nach Hause zu schaukeln. Gästetrainer Travnicek war trotzdem zufrieden. „Ich kann den Jungs nichts vorwerfen. Sie haben gut gekämpft und wir waren nahe an einem Punkt dran.“

Trainerduo verlängert
Daniel Naud und Fabian Dahlem bleiben bei den Bietigheim Steelers

​Cheftrainer Daniel Naud und sein Assistent Fabian Dahlem werden auch in der kommenden Saison die sportlichen Geschicke bei den Bietigheim Steelers leiten. In der ab...

Nico Pertuch, Fabian Belendir und Moritz Serikow schaffen es in die Profimannschaft
Ein Nachwuchstrio für die Zukunft des EV Landshut

Die Nachwuchsabteilung ist und bleibt auch in der Zukunft das absolute Herzstück des EV Landshut! In der Talentschmiede, in der auch die NHL-Stars Tom Kühnhackl und ...

Raphael Kapzan und Daniel Heinrizi
Ravensburg Towerstars bestellen neue Geschäftsführer

​Die Ravensburg Towerstars haben die personellen Weichen für die Zukunft gestellt und die Geschäftsführung wie bereits angekündigt auf zwei Geschäftsführer verteilt....

Torhüter verlängert
Felix Bick bleibt beim EC Bad Nauheim

​Die Roten Teufel können eine wichtige Personalentscheidung vermelden: Felix Bick hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 28 Jahre alte Torwart ist ei...

Nächster Schritt in der Personalplanung
Max Forster verlängert beim EV Landshut

Der EV Landshut hat dem Personalpuzzle für die kommende DEL2-Saison ein weiteres, wesentliches Stück hinzugefügt. Stürmer Max Forster hat seinen Vertrag bei den Rot-...

Stürmer kommt vom EC Bad Nauheim
Bayreuth Tigers verpflichten Cason Hohmann

​Vom DEL2-Konkurrenten EC Bad Nauheim wechselt Cason Hohmann zu den Bayreuth Tigers. ...

Zehn Jahre bei den Roten Teufeln
EC Bad Nauheim: Daniel Ketter beendet Laufbahn als Rekordspieler

​Der Spieler mit der Rückennummer 6 beendet nach zehn Jahren im Trikot des EC Bad Nauheim seine Laufbahn und hinterlässt in jeder Hinsicht tiefe Spuren. Daniel Kette...

Clubs verständigen sich auf intensive Teststrategie
DEL2-Play-offs starten am 22. April

​Die Planungen für die Play-offs stehen: Die Deutsche Eishockey Liga 2 startet zwei Tage später als vorgesehen sowie mit einer Aufteilung der Viertelfinal-Begegnunge...

Zwei Spieler haben schon verlängert
Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Für die Bayreuth Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit bereits auf vollen Touren. Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit Ivan Kolozvary und Da...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Donnerstag 22.04.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Freitag 23.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Samstag 24.04.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Sonntag 25.04.2021
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Montag 26.04.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Dienstag 27.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2