Indians-Tor dank Langmann wie vernageltHeilbronner Falken

Indians-Tor dank Langmann wie vernageltIndians-Tor dank Langmann wie vernagelt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Rico Rossi vertraute erstmals in dieser Saison im Tor auf Domenic Bartels, der schon im ersten Durchgang dreimal hinter sich greifen musste und anschließend gegen Stammkeeper Kevin Nastiuk ausgetauscht wurde. Der junge Goalie trägt zwar nicht die Schuld an der Niederlage, war aber kein gleichwertiger Ersatz und wurde zudem von seinen Vorderleuten nicht ausreichend unterstützt.

Wahrscheinlich wäre alles anders gelaufen, hätte Chris Billich in der 6. Minute nicht die Latte getroffen und so die Führung der Gastgeber knapp verpasst. So zeigten sich die im Vergleich zu den bisherigen Saisonduellen (4:0 und 4:2 für Heilbronn) deutlich verbesserten Indians vor dem gegnerischen Tor effektiver, die Nachlässigkeiten der Hintermannschaft der Falken wurden eiskalt ausgenutzt. White kam nach nur sechs Sekunden im Powerplay in der 8. Minute frei zum Schuss und traf zum 0:1, Olidis legte in der 14. Minute aus dem Getümmel das 0:2 nach. Heilbronn fehlte die Konsequenz in der Abwehr und die Zielstrebigkeit im Angriff, drängte nun aber auf den Anschluss, der in der 17. Minute durch Hackert aus spitzem Winkel auch gelang. Die Niedersachsen fanden aber noch im ersten Drittel die richtige Antwort, indem Jelitto unbedrängt das Tor umkurven konnte und den frei stehenden White in Szene setzte, der Bartels keine Chance ließ und auf 1:3 erhöhte.

Im zweiten Abschnitt waren die Gäste nur in der Anfangsphase gefährlich, danach übernahm immer mehr Heilbronn das Kommando, biss sich aber an der vielbeinigen Abwehr der Indians die Zähne aus. Auch das Überzahlspiel, das in den letzten beiden Partien den Ausschlag zugunsten der Unterländer gegeben hatte, sollte heute nicht den Erfolg bringen. Chancen gab es zwar einige, doch stets stand Gästekeeper Jonas Langmann, der einen absoluten Sahnetag erwischt hatte, goldrichtig und verhinderte mehrfach den Anschlusstreffer. Heilbronn machte es weiterhin zu kompliziert und hatte nicht das nötige Quäntchen Glück, das bisher in dieser Saison auch schon auf Seiten der Falken war.

Im letzten Durchgang sollte sich nichts Entscheidendes mehr ändern. Die Falken waren weiterhin bemüht, aber Hannover kämpfte bravourös, stand gut in der Defensive und konnte sich auf seinen erstklassigen Keeper verlassen, der letztlich den Sieg der Gäste festhielt, während sich Heilbronns Coach Rico Rossi anschließend über eine unnötige Niederlage ärgern musste. (SB)


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Vierte Kontingentstelle besetzt
Alex Tonge verstärkt die Heilbronner Falken

​Mit dem kanadischen Angreifer Alex Tonge haben die Heilbronner Falken die vierte Kontingentstelle für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 besetzt. Der 27-jährige Lin...

Troy Rutkowski nicht länger im Kader
Ex-KHL-Verteidiger Steven Seigo komplettiert Kassel Huskies

​Die Kaderplanung der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 ist abgeschlossen. Verteidiger Steven Seigo komplettiert das Rudel der Schlittenhunde....

Dritter Torhüter bei den Franken
Maxi Meier erhält Förderlizenz für Nürnberg Ice Tigers

​Maximilian Meier, Torhüter des ESV Kaufbeuren, wird zur kommenden Spielzeit 2022/23 mit einer Förderlizenz für den DEL-Club Nürnberg Ice Tigers ausgestattet. Der 22...

Förderlizenz der Straubing Tigers
Yuma Grimm spielt per Förderlizenz für den EV Landshut

​Der EV Landshut hat kurz vor dem offiziellen Start in die Saisonvorbereitung noch einmal Verstärkung bekommen. Kooperationspartner Straubing Tigers hat Stürmer Yuma...

Teaminterner Torschützenkönig
Dresdner Eislöwen verlängern mit Johan Porsberger

​Die Dresdner Eislöwen haben sich mit Johan Porsberger auf eine Vertragsverlängerung um eine weitere Spielzeit geeinigt. Mit 25 Toren in 50 Hauptrundenspielen war de...

Tschechischer Stürmer kommt von Orli Znojmo
ESV Kaufbeuren verpflichtet Stürmer Sebastian Gorčík

​Mit dem Tschechen Sebastian Gorčík hat der ESV Kaufbeuren nun auch seine vierte Kontingentstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der 26 Jahre alte Außenstürmer w...

Von Krefeld in die CHL
Luca Hauf wechselt zu den Edmonton Oil Kings

​Luca Hauf wird in der kommenden Saison ein neues Kapitel in seiner Eishockey-Karriere aufschlagen dürfen. Der 18-jährige Krefelder wurde im CHL-Import-Draft Anfang ...

Kanadier kommt aus Wien
Joel Lowry stößt zu den Kassel Huskies

​Der Kanadier Joel Lowry stößt zur kommenden Saison zu den Kassel Huskies und besetzt eine weitere Importstelle im Kader. ...

Youngster stieg mit U-20-Team auf
Ricardo Hendreschke bleibt bei den Dresdner Eislöwen

​Mit Ricardo Hendreschke bleibt der erfolgreichste Scorer (28 Tore und 29 Vorlagen in 32 Spielen) des Dresdner U20 Teams auch weiterhin bei den Eislöwen. Für die Pro...