Indians Chancenlos in den Pre-Play-offs

Indians Chancenlos in den Pre-Play-offsIndians Chancenlos in den Pre-Play-offs
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei hatte es optisch gut ausgesehen. Die Fans hatten in einer feinen Choreografie vor Spielbeginn den Spielern zu verstehen gegeben, dass sie hinter ihnen stehen würden und ihrerseits Leistung erwarteten und die Spieler zeigten gerade am Anfang, dass sie auch gewillt waren, diese Vorgaben umzusetzen. Mit Schwung gingen die Mannen von Trainer Bernhard Kaminski die Partie an, wurden jedoch schnell ausgebremst durch eine taktisch von Cannibals-Coach Abstreiter hervorragend eingestellte Mannschaft. Mit vier Mann wurden die Indianer in ihren Offensivbemühungen gestellt, und diese Aufgaben absolvierten die Niederbayern so gut, dass sie mutiger wurden. Das 0:1 war nur noch eine Frage der Zeit, fiel jedoch recht unglücklich aus Gastgebersicht, als Hübscher (17.) eine von Oswald und Prommersberger initiierte Panikattacke mit dem Führungstor ausnutzte.

Dieser Treffer spielte den Landshutern natürlich in die Karten. Die Gastgeber zeigten sich über die gesamte Spielzeit stets bemüht, aber irgendwie fehlte ihnen die letzte Durchschlagskraft vor dem Tor, mussten darüber hinaus immer wieder bei den gefährlichen Kontern der Kannibalen auf der Hut sein. Passend, und verdient schließlich das 0:2, als wiederum Hübscher (34.) eine Strafzeit von Tarkir (Spielverzögerung) zum 0:2 ausnutzen konnte.

Die daraufhin folgende Stille im Eisstadion zeigte deutlich, wie wenig Chancen die Fans der eigenen Mannschaft für die letzten zwanzig Minuten zutrauten und diese Einschätzung sollte sich bewahrheiten. Ein kurzes Strohfeuer zu Beginn des Saisonabschlussdrittels mit Chancen für McPherson, Sommerfeld und Dmitriev verpuffte recht schnell und die ausgebufften Gäste, die letztendlich auch noch das notwendige Quäntchen Glück hatten, als ihr Keeper Vogl immer noch in letzter Sekunde einen Teil seiner Ausrüstung in die Indians-Schusswege bringen konnte. Die letztendlich endgültige Entscheidung fiel in der 51. Minute, als Morris in Unterzahl einen Konter fuhr, Ower austanzte und locker seine Farben in das Viertelfinale schoss.

Tatsache war in den zwei Spielen, dass die Indians zwar im taktischen und kämpferischen Bereich vieles versuchten, aber nie in der Lage waren die deutlich bestens eingestellten Niederbayern auch nur annähernd in Schach zu halten.

DEL 2-Play-offs: Löwen Frankfurt holen sich umkämpften Sieg
Bau der Multifunktionsarena am Frankfurter Kaiserlei nimmt Formen an

​Nach dem souveränen 3:1-Sieg am Ratsweg holen sich die Löwen Frankfurt am Sonntagabend den zweiten Sieg. Mit dem 2:0 in Viertelfinalserie haben die Löwen vor dem nä...

Play-offs und Play-downs in der DEL2
Dresdner Eislöwen düpieren die Bietigheim Steelers

​Vier Tore im letzten Drittel! Der Hauptrundenneunte der DEL2 sorgte mit dem 5:2-Sieg im Play-off-Viertelfinale für den Serienausgleich und eine Überraschung. Nach z...

3:1 im ersten Viertelfinalspiel
Löwen Frankfurt siegen zum Stelldichein gegen Eispiraten Crimmitschau

​Im ersten Play-off-Heimspiel am Freitagabend siegen die Frankfurter Löwen über die Crimmitschauer Gäste mit 3:1 (2:0, 0:0, 1:1) nach Toren von Max Faber, Carter Pro...

Play-off-Viertelfinale und Play-downs in der DEL2
ESVK siegt in der 107. Minute – in Bayreuth dauert die Overtime nur 56 Sekunden

​In der DEL2 haben am Freitagabend das Play-off-Viertelfinale und die erste Play-down-Runde um den Klassenerhalt begonnen. So lief es. ...

Der U-20 Nationalspieler im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Niklas Heinzinger von den Tölzer Löwen

Niklas Heinzinger von den Tölzer Löwen stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen hier...

Der Kampf um die DEL2-Meisterschaft beginnt
Ausblick der Eispiraten Crimmitschau zum Playoff-Duell mit Frankfurt

Die Eispiraten haben sich mit ihrem 2:1-Sieg gegen die Kassel Huskies erneut für die Playoffs qualifiziert! ...

Finnischer Stürmer verlängert seinen Vertrag um ein weiteres Jahr
DEL2-Top-Torjäger Sami Blomqvist bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Damit war vielleicht nicht unbedingt zu rechnen. Aber er bleibt doch ein Joker. Sami Blomqvist verlängerte am heutigen Dienstagnachmittag seinen Vertrag beim ESV Ka...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!