In der Lausitz gibt es nichts zu holen ESV Kaufbeuren

In der Lausitz gibt es nichts zu holen In der Lausitz gibt es nichts zu holen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Anfangsminuten dominierten die Füchse ohne jedoch Kapital aus ihren Möglichkeiten schlagen zu können. Die Joker hingegen machten ihre Sache dahingehend besser, als dass sie eine der ersten sich bietenden Möglichkeiten zum 0:1 durch Kevin Saurette nutzten (10. Minute). Dieser Treffer schien die Hausherren jedoch mehr zu beflügeln als zu lähmen. Durch Treffer von Sean Fischer (14. Minute - Powerplay) und Christoffer Kjärgaard (19. Minute) drehten die Lausitzer das Spiel innerhalb von wenigen Minuten.

Das zweite Drittel begann mit einem Paukenschlag. Louke Oakley egalisierte nach 23 Sekunden den Spielstand und nachdem Sebastian Klenner mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe zum Duschen geschickt wurde (26. Minute) lag das Momentum auf Seiten der Joker. Leider konnte die fünfminütige Überzahl Situation nicht genutzt werden und zu allem Überfluss war in der 30. Minute auch für Markku Tähtinen Feierabend, der ebenfalls mit einer Spieldauerdisziplinrstrafe belegt wurde. Die Hausherren machten es im Gegensatz zu den Jokern besser und gingen durch Sean Fischer erneut in Führung (35. Minute).

Der letzte Abschnitt verlief eher zu Gunsten der Hausherren. Der ESVK konnte keinen allzugroßen Druck mehr auf das Gehäuse der Lausitzer Füchse entwickeln. Knapp drei Minuten vor Schluss wanderte Lany Gare auf die Strafbank. Doch auch trotz Herausnahme von Stefan Vajs zu Gunsten eines sechsten Feldspielers sollte der Ausgleich im Powerplay nicht mehr fallen. Ganz im Gegenteil. Acht Sekunden vor Schluss besiegelte Richard Mueller mit einem Empty Net Goal die Niederlage der Joker.

Junges Stürmertalent
Bayreuth Tigers holen Tobias Meier aus Rosenheim

​Von den Starbulls Rosenheim wechselt mit Tobias Meier ein 21-jähriger Stürmer, der zuletzt mit 40 Punkten (21 Treffer) in 33 Spielen und acht Punkten in den Play-of...

Achtes Jahr in Kassel
Marco Müller bleibt bei den Kassel Huskies

Der Spieler mit den achtmeisten Spielen der Kasseler Eishockeygeschichte bleibt ein Husky. Marco Müller und die Kassel Huskies gehen in die achte gemeinsame Saison....

Förderlizenz für Nick Jordan Vieregge
Dresdner Eislöwen und Black Dragons Erfurt kooperieren

​Die Dresdner Eislöwen werden in der neuen Saison mit den TecArt Black Dragons Erfurt kooperieren. Damit haben die Blau-Weißen neben der Düsseldorfer EG aus der DEL ...

College-Champion für die Löwen
Cam Spiro wechselt aus Freiburg zu den Tölzer Löwen

​Die nächste Ausländerposition ist besetzt: Mit dem US-Amerikaner Cam Spiro stößt ein Stürmer von den Wölfen aus Freiburg zu den Tölzer Löwen. Der 29-Jährige untersc...

Neuer Spieler, bekannter Name
Mark Shevyrin kommt zum EC Bad Nauheim

​Shevyrin, der Name hat in Bad Nauheim einen guten Klang. Denis Shevyrin stand in der Saison 2018/19 im Team der Roten Teufel. Ein hervorragender Verteidiger, der al...

Neuzugang aus Crimmitschau
Timo Gams verstärkt die Kassel Huskies

​Mit 22 Jahren zählt er zu den größten Talenten der DEL2 und spielt kommende Saison in Nordhessen: Timo Gams ist neu bei den Kassel Huskies. ...

Deutsch-Amerikaner kommt per Leihe aus Bremerhaven
Gregory Kreutzer wechselt zu den Eispiraten Crimmitschau

​Die Eispiraten Crimmitschau erhalten erneut Verstärkung von den Fischtown Pinguins. Mit Gregory Kreutzer kommt ein junger und ambitionierter Verteidiger von den She...

Verteidiger kommt aus Bad Tölz
Heilbronn: Kenney Morrison besetzt dritte Kontingentstelle

​Die Heilbronner Falken dürfen Verteidiger Kenney Morrison in der kommenden DEL2-Saison 2021/2022 in der Käthchenstadt begrüßen. Der gebürtige Kanadier wechselt inne...

Löwen holen ECHL-Goalie des Jahres
Torhüter-Trio komplett: Jake Hildebrand kommt nach Frankfurt

​Die Löwen Frankfurt haben Jake Hildebrand unter Vertrag genommen. Der Torhüter spielte zuletzt in der ECHL. ...