Im zweiten Jahr den nächsten SchrittKaderplanung bei den Fischtown Pinguins

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der 21jährige gebürtige Straubinger Max Schaludek hat gestern seinen Vertrag bei den Fischtown Pinguins um eine weitere Saison verlängert und steht somit auch in der neuen Spielzeit im Kader der Seestädter. Ben Doucet: „Auch wenn ich Max bisher noch nicht persönlich kennengelernt habe macht mich dass, was ich bisher über ihn gehört habe sehr neugierig.“  Schaludek absolvierte in der vergangenen Spielzeit sein erstes Jahr in der Seestadt und hinterließ dabei einen hervorragenden Eindruck. Trotz seiner Jugend konnte er sich sehr schnell in die Herzen der Fans spielen und durfte sich auch in der Kabine über ein ausgezeichnetes „Standing“ bei seinen Mitspielern freuen. Immens fleißig, sehr ehrgeizig und immer dann zur Stelle wenn er gefordert wurde zeigte der Niederbayer sehr schnell, dass er nicht nur auf dem Eis um jeden Zentimeter zu kämpfen bereit ist. Der Wille, sich einen Stammplatz im Kader der Pinguine zu sichern, dürfte auch in der neuen Saison zusätzliche Kräfte frei machen. So überrascht es nicht, dass er in der letzten Spielzeit während der Hauptrunde 45 Einsätze für sich verbuchen konnte und dabei auf sechs Scorerpunkte kam. Ein Ergebnis, das für einen Rookie durchaus achtbar war. In seiner zweiten Saison will Max Schaludek nun den nächsten Schritt machen und darf sich dabei der Unterstützung von Trainer Ben Doucet sicher sein.

Aufmerksam geworden waren die Seestädter bereits in Saison 2013/2014 auf den Niederbayern in den Vorbereitungsspielen gegen die Hannover Scorpions. Bereits dort wusste der 176 cm große Rechtsschütze zu gefallen. Enorm laufstark, stark an der Scheibe und keinen Zweikampf aus dem Weg gehend, spielte er sich schnell auf den Wunschzettel der Bremerhavener. Aufmerksam geworden waren aber auch die Grizzly Adams aus Wolfsburg, bei denen der Niederbayer, ausgestattet mit einer Förderlizenz, damals immerhin 10 DEL – Paarungen bestritt.  Umso erfreulicher war es für die Offiziellen der Seestädter, den hoffnungsvollen Stürmer mit einem Vertrag ausstatten zu können, den man in dieser Saison gerne verlängert hat. Alfred Prey: „Keine Frage, wir freuen uns, dass Max auch in dieser Spielzeit unsere Farben tragen wird.“ 

Nach seiner Schülerzeit bei den Deggendorf Fire wechselte Schaludek in der Saison 2009/10 zum EV Landshut, wo er vier Jahre DNL spielte. In 136 DNL Spielen konnte er 48 Scorerpunkte für sich erringen. Nach seiner U18 Zeit in der Regierungshauptstadt Niederbayerns zog es ihn in den Norden. Bei den Hannover Scorpions schien die damalige Luftveränderung bei Max wahre Wunderdinge geleistet zu haben. Anders ist seine Ausbeute von immerhin 22 Toren und 12 Assists in der Saison an der Leine nicht zu erklären. Da waren die Spiele für die Grizzly Adams nicht mehr als das oft besungene „Tüpfelchen auf dem I“.

Wie gewohnt gibt sich der sympathische Bayer, der bei den Pinguinen auch in dieser Spielzeit mit der Rückennummer #5 auflaufen wird betont zurückhaltend und bescheiden. Schaludek: „Natürlich freue ich mich auf mein zweites Jahr in der Seestadt. Ich habe mich in der letzten Saison hier sehr wohl gefühlt und werde auch in der neuen Spielzeit alles geben, damit meine Mannschaftskameraden, der Trainer und die Offiziellen das in mich gesetzte Vertrauen bestätigt sehen.“

Spiel wird mit 5:0 für die Hessen gewertet
Ravensburg Towerstars in Quarantäne - Kassel Huskies stehen im Finale

Die komplette Mannschaft und der Staff der Ravensburg Towerstars müssen sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg in Quarantäne begeben. Das für heute anges...

Zuletzt zwei Jahre in Bayreuth
Markus Lillich kommt nach Kaufbeuren zurück

​Mit Markus Lillich, der im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren groß geworden ist und auch bei den Jokern seine ersten Profi-Spiele absolviert hat, kommt nach zwei Jahren i...

Böttcher unterschreibt ersten Profivertrag – Heyer verlängert um ein Jahr
Junges Duo bleibt bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Eispiraten Crimmitschau können weitere Kadernews für die anstehende Spielzeit 2021/22 verkünden. Mit Lucas Böttcher (18) und Niklas Heyer (19) bleiben gleich zw...

Spiel drei geht an die Hessen
Kassel Huskies schlagen die Ravensburg Towerstars

Am Freitagabend empfingen die Kassel Huskies zum zweiten Mal in dieser Halbfinalserie der DEL2 die Ravensburg Towerstars. Die Puzzlestädter hielten das Spiel bis in ...

Neuer Defender für die Tigers
Garret Pruden wechselt zu den Bayreuth Tigers

Mit Garret Pruden wechselt ein junger Verteidiger nach Oberfranken, der in den vergangenen beiden Jahren beim ERC Ingolstadt unter Vertrag stand und dort zu 36 Einsä...

Fünf weitere Abgänge bei den roten Teufeln
Weitere Personalentscheidungen beim EC Bad Nauheim

Es gibt weitere Personalentscheidungen im Team des EC Bad Nauheim....

Mike Schmitz kommt aus Herne
Dresdner Eislöwen stärken die Defensive

Mit Arne Uplegger und Lucas Flade gehen zwei weitere Eislöwen in die neue Spielzeit mit den Blau-Weißen. Neu im Abwehrverbund ist Mike Schmitz, der vom Oberligisten ...

Erster Neuzugang für Bad Tölz
Marcus Götz wechselt zu den Tölzer Löwen

Erfahrung pur für die Löwen-Defensive: Mit Marcus Götz kommt ein 34-jähriger Verteidiger, der bereits in seine elfte Zweiliga-Saison in Deutschland geht. ...

Stürmer verstärkt seinen Heimatclub
EHC Freiburg verpflichtet Sofiene Bräuner

Mit dem 21-jährigen Sofiene Bräuner können die Wölfe den zweiten Neuzugang für die DEL2 Saison 2021/22 vermelden....

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Sonntag 09.05.2021
Ravensburg Towerstars Ravensburg
0 : 5
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
2 : 3
EHC Freiburg Freiburg
Dienstag 11.05.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2