Im Nebel den Durchblick behalten

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wie schon beim Heimspiel letzte Woche gegen Landshut war es ein hartes Stück Arbeit für die Heilbronner Falken, ehe ein letztlich klarer 4:1-Erfolg über
den ESV Kaufbeuren feststand. Damit konnten die Unterländer in einem
emotionalen Spiel, das zunehmend unter starker Nebelbildung litt, exakt das
Ergebnis aus der ersten Pokalrunde von vor zwei Wochen wiederholen, als die Allgäuer schon einmal den Kürzeren zogen.
Beide Teams mussten Ausfälle im Angriff verkraften. Während bei Kaufbeuren
der schon länger verletzte McFeeters noch geschont wurde und bei den Falken Serikow ohnehin noch länger ausfällt, konnte auch Chris Billich nicht
mitwirken, der in Dresden einen Schuss mit seinem Schlittschuh geblockt
hatte und sich dabei womöglich einen Bruch im Fuß zugezogen hat. So reichte
es für die Falken nur für drei Reihen.
Die am Freitag spielfreien Joker kamen gut in die Partie und gestalteten das
erste Drittel völlig offen. Es gab Chancen auf beiden Seiten, wobei die
Gäste anfangs den Eindruck machten, schon etwas eingespielter zu sein. Aber auch auf Heilbronner Seite lief die ein oder andere schöne Kombination,
während man in Unterzahl zweimal nicht allzu viel anbrennen ließ. Für das
einzige Tor des ersten Abschnitts sorgte nach knapp 12 Minuten wiederum die Reihe um die bisherigen Topscorer Calce und Urquhart, wobei Letztgenannter die Scheibe flach in Richtung Kaufbeurer Tor brachte und der Mann mit dem goldenen Helm die Kelle hinhielt und den Puck zum 1:0 abfälschte. Direkt imGegenzug hätte Grosch bei einem Konter ausgleichen können, ansonsten wurde es in einem guten Zweitligaspiel am ehesten bei Distanzschüssen gefährlich.
Im zweiten Drittel kam dann nicht nur langsam Nebel auf, auch das Spiel
wurde intensiver und sorgte für Stimmung auf den mit 1.748 Zuschauern,
darunter zahlreiche Gästefans, ordentlich gefüllten Rängen. Gute
Möglichkeiten gab es auf beiden Seiten, die beste auf Seiten der Gäste
vergab Leisenring in der 24. Minute, als er allein auf Ford zulief und die
Scheibe auch am Keeper vorbei brachte, aber ein Verteidiger den Puck noch
von der Linie kratzen konnte. Auch ein fulminanter Check von Gödtel an
Nelson nach 28 Minuten sorgte für Emotionen – der Kaufbeurer Stürmer musste anschließend verletzungsbedingt vom Eis, Schiedsrichter Krawinkel hatte kein Foul gesehen. Tore sollten dagegen trotz Überzahlchancen auf beiden Seiten zunächst keine fallen. Auch 50 Sekunden doppelte Überzahl der Gastgeber waren nicht von Erfolg gekrönt, so dass es bereits danach aussah, als würde man mit einem knappen Vorsprung ins Schlussdrittel gehen können. Mit dem letzten Angriff des Drittels gelang den Gästen dann aber noch der Ausgleich: Grosch bediente von hinter dem Tor Brown, der direkt abzog und zum 1:1 traf.
Im letzten Drittel wurden beide Teams zunächst durch einen Defekt am
Schlittschuh eines Linesmen und dann durch den immer stärker werdenden Nebel ausgebremst. Die Falken, bei denen Rico Rossi die Sturmreihen durcheinander gewirbelt hatte, um mehr Durchschlagskraft zu erzeugen, machten jedoch aus den Gegebenheiten das Beste und behielten den Überblick – so auch nach 48 Minuten, als Mapes einen Konter einleitete und Lemieux Fabio Carciola mustergültig in Szene setzte, der keine Mühe mehr hatte, Vajs zu bezwingen. Sekunden später hatte Calce beim nächsten Konter die Vorentscheidung auf dem Schläger, aber scheiterte am Keeper. So sollte es bis zur 57. Minute dauern, ehe Gödtel abzog, Lemieux zur Stelle war und den Abpraller zum 3:1 verwertete. Damit war das Spiel gelaufen, erneut Fabio Carciola setzte nach schöner Vorarbeit von Léveillé den Schlusspunkt zum 4:1-Endstand.

Neuzugang aus Weißwasser
Dresdner Eislöwen verpflichten Tomáš Andres

​Von Weißwasser an die Elbe: Mit Tomáš Andres haben die Dresdner Eislöwen ihren zweiten Neuzugang verpflichtet. Der 25-Jährige wechselt von den Lausitzer Füchsen nac...

Viertelfinalvorschau: Bietigheim Steelers - Löwen Frankfurt
Wer setzt sich durch im Duell der Tabellennachbarn?

Hier geht es nicht nur um den Einzug ins Halbfinale der DEL2-Play-offs, sondern auch um die Chance, weiterhin um den möglichen Aufstieg ins deutsche Oberhaus der mit...

Suche nach Cheftrainer läuft noch
Christoph Schubert wird Co-Trainer der Heilbronner Falken

​Die Heilbronner Falken können den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Spielzeit 2021/22 verkünden. Zukünftig wird der ehemalige NHL-Profi Christoph Schubert als ...

Neue niederbayerische Zusammenarbeit für die kommende Saison
EV Landshut und Passau Black Hawks besiegeln Kooperation

DEL2-Vertreter EV Landshut und Oberligist Passau Black Hawks haben für die anstehende Eishockey-Saison 2021/22 eine Kooperation beschlossen. Schon in der abgelaufene...

Viertelfinalvorschau: Kassel Huskies - Heilbronner Falken
Jetzt gilt es für den Ligaprimus!

Die fünfte Jahreszeit kann beginnen! Die Kassel Huskies starten am Donnerstag als Hauptrundenmeister in das Play-off Viertelfinale gegen die Heilbronner Falken. Für ...

Viertelfinalvorschau: Tölzer Löwen – Ravensburg Towerstars
Wird der Favorit aus Oberbayern seiner Rolle gerecht?

​Die Rollen sind klar verteilt – die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. Die Viertelfinalserie in der DEL2 zwischen den Tölzer Löwen und den Ravensburg Towerstar...

Nicklas Mannes ist der erste Neuzugang
Vladislav Filin bleibt bei den Dresdner Eislöwen

​Die Dresdner Eislöwen können eine weitere Vertragsverlängerung und den ersten Neuzugang für die Saison 2021/22 vermelden. ...

Stürmer verlängert beim EC Bad Nauheim
Stefan Reiter bleibt ein Roter Teufel

​Beim EC Bad Nauheim schreiten die personellen Planungen voran: Nachdem Keeper Felix Bick vor wenigen Tagen seine Unterschrift unter einen neuen Vertrag gesetzt hatt...

Trainerduo verlängert
Daniel Naud und Fabian Dahlem bleiben bei den Bietigheim Steelers

​Cheftrainer Daniel Naud und sein Assistent Fabian Dahlem werden auch in der kommenden Saison die sportlichen Geschicke bei den Bietigheim Steelers leiten. In der ab...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Donnerstag 22.04.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Freitag 23.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Samstag 24.04.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Sonntag 25.04.2021
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Montag 26.04.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Dienstag 27.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2