"Ich wäre gerne mit den Indians in die 2. Liga gegangen"

Erster Neuzugang der IndiansErster Neuzugang der Indians
Lesedauer: ca. 1 Minute

Sah

es bei der Aufstiegsparty der Hannover Indians letztes Wochenende noch nach

einer weiteren Zusammenarbeit zwischen den Aufsteiger und Trainer Joe West aus,

so kam der Rücktritt als Indians-Coach vom einstigen DEL-Torschützenkönig am

gestrigen Freitag überraschend. Gegenüber Hockeyweb-Redakteur Jens Wilke

äußerte sich der Kanadier über die Gründe.

Hockeyweb: „Herr

West, der Rücktritt kam gestern doch überraschend. Wo liegen die Gründe für

diesen Schritt? Wie schwer fiel die Entscheidung gegen die Indians“

Joe

West: „Es war nicht einfach, denn ich wäre gerne mit den Indians in die zweite

Liga gegangen. Aber nach Gesprächen mit meiner Frau, meinem Sohn und meinen

Eltern habe ich mich für meine Familie entschieden. Sie haben in der

Vergangenheit viel für mich getan, jetzt ist es Zeit was für sie zu tun.“

HW: „Wie

reagierte die Mannschaft auf ihre Entscheidung?“

J.

W.: „Ich habe viele Mails von den Spielern bekommen, und habe fast geweint als

ich sie gelesen habe. Ich hatte eine gute, menschliche Beziehung zu den

Spielern, habe immer versucht sie normal wie möglich und wie Menschen zu

behandeln. Wenn man das so sagen kann, ich wäre mit vielen Spielern „in den

Krieg“ gezogen.“

HW: „Was nehmen

Sie aus der Zeit bei den Indians mit?“

J.

W.: „Ich werde die Zeit nie vergessen. Am Anfang habe ich es nicht leicht

gehabt am Pferdeturm. Aber viele dort haben mich als Menschen und als

Eishockey-Fachmann kennengelernt.“

HW: „Wie sehen jetzt

ihre Zukunftspläne aus?“

J.

W.: „Es gibt in Kanada viele Leute die mit Eishockey zu tun haben. Ich  werde dort versuchen etwas mit Hockey zu machen.

Wenn das nicht klappt, wäre das aber auch nicht so schlimm.“

DEL2 PlayOffs

Samstag 20.04.2019
Ravensburg Towerstars Ravensburg
1 : 3
Löwen Frankfurt Frankfurt
Montag 22.04.2019
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Mittwoch 24.04.2019
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt