Ian Brady komplettiert die Defensive der Tölzer LöwenMax French beendet Laufbahn

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Ian Brady wuchs in Lombard, Illinois, direkt vor den Toren der Millionenmetropole Chicago auf, wo er auch mit dem Eishockey begann und sich schnell zu einem der besten Nachwuchsspieler der USA entwickelte: Insgesamt acht Mal trug der Verteidiger das US-Nationaltrikot bei den Junioren, war Topscorer der USA beim Sieg in der World Junior A Challenge 2012. Es folgten vier Jahre am College, wo er für die University of Nebraska-Omaha spielte. 2015 schaffte es der Neu-Löwe mit seiner Mannschaft bis ins „Frozen Four“ das Endturnier um die NCAA-Meisterschaft. Im traditionsreichen Boston Garden unterlag man aber im Halbfinale vor mehr als 18.000 Zuschauern dem späteren Sieger Providence. „Es war eine unfassbar coole Erfahrung - also, bis auf die Niederlage. Aber vor so vielen Menschen zu spielen, um die Meisterschaft zu spielen, das ist bis heute meine schönste Eishockey-Erinnerung.” Ganz ohne Erfolg verließ er Nebraska allerdings nicht: Am College lernte er auch seine Freundin kennen, die für die Mavericks Fußball spielte und momentan noch Ihr Medizinstudium dort absolviert.

Nach der Zeit an der Uni startete Brady seine Profikarriere in der ECHL: Der Einstieg bei den Rapid City Rush war vor allem für den Körper eine Herausforderung: „Du spielst so viele Spiele, manchmal drei Partien an drei Abenden hintereinander - und dann direkt wieder in den Bus, um acht Stunden zum nächsten Spiel zu fahren.” Die Zeit missen möchte der 1,83 Meter große Verteidiger aber nicht: „Man spielt da gutes Hockey. Ich hatte das Glück, ein Jahr in den USA spielen zu dürfen und bin froh, dass ich es gemacht habe.”

Nach einem Jahr wagte Brady den Sprung nach Europa und schloss sich den Frederikshavn White Hawks in der dänischen Liga an. Ganz im Norden des Landes mauserte er sich schnell zu einem der besten Verteidiger der Liga und holte mit dem Team von der Ostseeküste die Bronzemedaille - übrigens unter Anleitung von Jari Pasanen, ehemals Assistenztrainer von Kevin Gaudet. „Er ist ein sehr guter Coach, ich habe viel von ihm gelernt. Dänemark war eine neue Erfahrung: Im Ausland leben, im Ausland Hockey spielen - das hat einen Moment gebraucht.”

Doch schon im darauffolgenden Sommer stand der nächste Umzug an: Es lockte Deutschland, genauer gesagt Heilbronn. Bei den Falken spielte Brady an der Seite seines alten und neuen Teamkollegen Marcus Götz in der Spielzeit 2019/2020 groß auf: 44 Vorlagen waren in den Top 10 ligaweit und der viertbeste Wert eines Verteidigers in dieser Saison. Fast schon folgerichtig, dass am Ende die Auszeichnung als “Verteidiger des Jahres” an ihn ging. Entsprechend groß war die Freude, dass es den Falken gelang, ihn auch für eine zweite Saison an den Club zu binden. Doch das Schicksal meinte es nicht gut mit dem Rechtsschützen: Nach drei Vorlagen in den ersten zwei Partien beendet eine Kopfverletzung die Saison für Brady vorzeitig. “Ich hatte in der Vorbereitung einen harten Hit kassiert. Danach fühlte ich mich für zwei Wochen fit, dann aber ging es nicht mehr.”

Der 27-Jährige blieb für die gesamte Saison in Deutschland und arbeitete an seinem Comeback: „Zwei Wochen vor dem Beginn der Playoffs habe ich von den Ärzten grünes Licht bekommen, aber das Risiko, in dieser Phase wieder einzusteigen, war mir zu groß. Jetzt habe ich drei Monate lang wieder trainiert und deutlich mehr Vertrauen in meinen Körper.”

Nun kehrt er im Löwen-Dress zurück in die DEL2 - und an die Seite von Marcus Götz: “Ich liebe es, mit ihm zu spielen! Sein Spiel gibt mir die Freiheit, mich immer wieder in die Offensive einzuschalten und die Stürmer zu unterstützen. Dazu freue ich mich, ein bekanntes Gesicht wieder zu sehen: Wenn du in einem neuen Team schon einen Spieler hast, mit dem du eine Verbindung hast, diese Kameradschaft - das hilft, schneller anzukommen.”

Mit der Verpflichtung ist auch klar, dass sich die Wege von Kenney Morrison und den Tölzer Löwen nach einem Jahr wieder trennen. Der Kanadier war im vergangenen Sommer von HK Nitra aus der Slowakei nach Bad Tölz gekommen und kam in allen 54 Spielen der Saison zum Einsatz und verbuchte 31 Punkte.

Außerdem gibt es unschöne Nachrichten: Max French beendet aufgrund anhaltender Verletzungsprobleme seine Karriere. “Das ist ein herber Schlag, den man sich nicht schönreden kann. Max ist sportlich wie menschlich ein absoluter Ausnahmespieler, und wir waren sehr glücklich, ihn noch ein weiteres Jahr an uns gebunden zu haben”, verhehlt Geschäftsführer Jürgen Rumrich nicht, dass ihn der Abschied des Kanadiers hart trifft.

Stürmertalent Nikita Naumann wechselt aus Kaufbeuren in den Wolfsbau
Neuzugang für die Selber Wölfe

Mit dem 19-jährigen Stürmer Nikita Naumann konnten die Selber Wölfe einen weiteren jungen Spieler ins Selber Vorwerk locken....

DEL2/Oberliga: Testspiele am Dienstag
Landshut und Kaufbeuren gewinnen Testspiele

​Am Dienstagabend fanden zwei Spiele mit DEL2- und Oberliga-Beteiligung statt....

DEL2: Testspiel am Sonntag
Ravensburg Towerstars verlieren Testspiel gegen Heilbronn

Vor 515 Zuschauern unterlag das Team von Coach Peter Russell mit 5:6 nach Penaltyschießen....

DEL2/Oberliga: Testspiel am Sonntag
Tölzer Löwen gewinnen Testspiel gegen Memmingen

Mit einem Sieg über die Memmingen Indians haben die Tölzer Löwen ihren dritten Erfolg im vierten Spiel der Vorbereitung eingefahren....

DEL2: Testspiel am Sonntag
Selber Wölfe gewinnen Testspiel gegen Bad Nauheim

Die Selber Wölfe setzen sich mit 4:3 (0:1; 2:1; 2:1) gegen Bad Nauheim durch....

DEL2/Oberliga: Testspiel am Sonntag
Lausitzer Füchse gewinnen den Nordost-Pokal

​Im Finalrückspiel haben die Lausitzer Füchse das „Ding“ noch gedreht: Nachdem die Eispiraten Crimmitschau das Hinspiel um den Nordost-Pokal in Weißwasser mit 2:1 ge...

DEL2/Oberliga: Zahlreiche Testspiele am Freitag
Eispiraten Crimmitschau gewinnen Finalhinspiel im Nordost-Pokal

​Am Freitag waren zahlreiche Teams aus der DEL2 und Oberliga im Testspieleinsatz. Dabei sind auch die Hinspiele um die Platzierungen im Nordost-Pokal über die Bühne ...

Der EHC Freiburg macht sich auf den Weg nach Bad Nauheim
EHC Freiburg testet gegen Ligakonkurrenten

Heute Abend um 19:30 Uhr trifft das Team von Cheftrainer Robert Hoffmann in der Wetterau auf den EC Bad Nauheim....

16 Tore am Dienstag
So liefen die DEL2-Testspiele unter der Woche

​Am Dienstag fanden zwei Testspiele mit DEL2-Beteiligung statt. Die Ravensburg Towerstars unterlagen dem ESV Kaufbeuren mit 2:3, während die Kassel Huskies beim Ober...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Freitag 01.10.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
EV Landshut Landshut
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
Selber Wölfe Selb
Sonntag 03.10.2021
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Selber Wölfe Selb
- : -
Kassel Huskies Kassel
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
EV Landshut Landshut
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2