Huskies wie im Rausch8:2 über Ravensburg

Lesedauer: ca. 3 Minuten

In den ersten acht Minuten legten die Huskies einen beeindruckenden Sturmlauf hin. Bereits nach
37 Sekunden vergaben Braden Pimm und Jamie MacQueen einen zwei auf eins Angriff, eine gute
Minute später zog der Goldhelm nach Innen, scheiterte jedoch an Ravensburgs Schlussmann
Nemec. Die verdiente Führung erzielte Mike Little in der 4. Spielminute. Bei doppelter Überzahl
nagelte der Verteidiger mit der Rückennummer 55 den Puck mit Gewalt zum 1:0 in die Maschen.
Auch danach waren die Huskies dem zweiten Treffer näher als die Gäste dem Ausgleich. Wenige
Sekunden nach Littles Torerfolg verpasste Jean-Michel Daoust im Rebound den Torerfolg
genauso wie Sören Sturm mit seinem Gewaltschuss. Auch Adriano Carciolas Hammer in der 6.
Minute und Meilleurs Rückhandversuch fanden nicht den Weg ins Tor. Nach acht Minuten wurde
Huskies-Schlussmann Markus Keller erstmals geprüft, zeichnete sich aber mit einem Schoner-
Save aus.
Das Spiel war bis zum Ende des ersten Drittels deutlich ausgeglichener, nun erarbeiteten sich
beide Teams Tormöglichkeiten. Proft und Merl fälschten in den Minuten 13 und 15 scharfe
Hereingaben ab, Matthias Nemec parierte jedoch beide Versuche. Ebenfalls in der 15. Minute
durfte sich Markus Keller auszeichnen, indem er seinem Gegenspieler im Liegen den möglichen
Rebound von der Kelle pflückte. Auch als der nach 16 Minuten über rechts durchgebrochene
Radek Krestan frei auf Keller zulief, blieb er Sieger, so dass es mit einer knappen Huskies-
Führung in den Mittelabschnitt ging.
Den Auftakt des Mittelabschnitts gestalteten die Gäste überlegen und kamen durch Hans Deutsch
in der 28. Spielminute zum nicht unverdienten 1:1-Ausgleich. Allerdings hatten die Schlittenhunde
zweieinhalb Minuten später bereits die passende Antwort parat. In Überzahl fand Manuel Klinge
mit einem Querpass durch die komplette Box Alex Heinrich, der flach durch Nemecs Schoner zum 2:1 traf. Nun waren es aber die Towerstars, die schnell antworteten. Mit einem trockenen Schuss ins lange Eck aus dem rechten Bullykreis überwand Kapitän Radek Krestan Huskies-Torhüter Keller zum erneuten Ausgleich. In der Folge nahm das Niveau auf dem Eis ein wenig ab. Dennoch setzten die Huskies vor der Sirene noch einen Stich. Nach MacQueen-Zuspiel wurde Mike Littles Schuss aus dem hohen Slot durch Braden Pimm zum 3:2 abgefälscht. Dass die Huskies an diesem Abend einen Kantersieg einfahren könnten, war aufgrund der doch rechten engen ersten beiden Abschnitte eigentlich nicht zu erwarten, die große Mehrheit der über 5.000 Fans in der Eissporthalle erwartete einen engen Fight bis zum Schluss. Allerdings spielten die Schlittenhunde sich im Schlussdrittel förmlich in einen Rausch. Nach 41 Minuten stellte Braden Pimm mit einem trockenen Handgelenksschuss, der vom Innenpfosten ins Netz prallte, auf 4:2. Keine weitere Minute war vergangen, als sich Austin Wycisk bei Huskies-Unterzahl den Puck erarbeitete, über die rechte Seite davon stürmte und ins lange Eck zum 5:2 traf. Dieser Doppelschlag innerhalb 54 Sekunden schien den Gästen den Zahn gezogen zu haben. Unter anderem ließ sich Stephan Vogt zu einem unnötigen Nachschlagen gegen Sören Sturm hinreißen – das Vergehen wurde vom Hauptschiedsrichterduo Fischer/Hunnius mit einer kleinen Strafe geahndet. Eine kleine Schrecksekunde musste Kassel nach 47 Minuten noch überstehen, als Radek Krestan freistehend am Pfosten scheiterte. Doch anstatt des Anschlusstreffers sorgten die Huskies auf der Gegenseite für die endgültige Entscheidung. Im Konter sorgte Alexander Heinrich mit einem herrlichen Abschluss per Rückhand für das 6:2. Zwei Minuten später war es Jens Meilleur gegen nur noch halbherzig verteidigende Gäste, der aus kurzer Distanz den Puck zum 7:2 unters Dach hob. Und fünfeinhalb Minuten vor Schluss durfte auch Adriano Carciola im Bruderduell erstmals einnetzen. Eine sehenswerte Vorlage von Lennart Palausch verwertete Carciola humorlos zum 8:2-Endstand.
Nach relativ ausgeglichenen 40 Minuten drehten die Kassel Huskies im Schlussabschnitt auf und fuhren im zweiten Playoff-Halbfinale mit einem 8:2-Kantersieg die 2:0-Serienführung ein. Am
Freitag, den 1. April 2016 geht die Reise erneut nach Ravensburg, wo Spiel 3 in der Best-of-Seven-Serie steigt.

Pressemitteilumg Kassel Huskies

17-Jähriger bekommt Fördervertrag
Niklas Hörmann ist der erste Tölzer Löwe für 2021/22

​Das ist auch ein Zeichen für die Ausrichtung der Tölzer Löwen: Niklas Hörmann, gebürtiger Tölzer, ist der erste Spieler, der einen neuen Vertrag für die kommenden J...

Aus fünf Toren Rückstand wurden drei Treffer Vorsprung
Freiburger Wölfe feiern Riesen-Comeback gegen die Dresdner Eislöwen

Die Wölfe aus Freiburg bewiesen am Samstagabend riesige Comeback-Qualitäten und schlugen die Dresdner Eislöwen nach einem 1:6-Rückstand noch mit 9:6. Bei den Sachsen...

DEL 2 am Samstag - irre Aufholjagden
EHC Freiburg und Bietigheim Steelers setzen sich mit tollem Endspurt durch

Schon am Nachmittag startete das bayerische Duell der Tölzer Löwen gegen den EV Landshut. Eine enorme Aufholjagd der Freiburger Wölfe und der Bietigheim Steelers mac...

Spitzenreiter lässt federn
ESV Kaufbeuren schlägt die Kassel Huskies

Zu ungewohnter Zeit gastierte der Spitzenreiter der DEL2 aus Nordhessen in der erdgas-schwaben-arena. Die Gäste reisten mit Rückenwind aus dem Sieg im Hessenderby ge...

Einvernehmliche Entscheidung
Dresdner Eislöwen trennen sich von Marco Stichnoth

Die Dresdner Eislöwen und der Sportliche Berater Marco Stichnoth gehen mit sofortiger Wirkung getrennte Wege. Die Trennung erfolgt einvernehmlich. Die Kaderplanung f...

DEL 2 am Donnerstag - vier Punkteteilungen nach 60 Minuten
Tölzer Löwen stoppen ihren Abwärtstrend bei den Ravensburg Towerstars

Die Dresdner Eislöwen und die Bayreuth Tigers gewannen im Tabellenkeller ihre Partien in der Overtime. Der EV Landshut hingegen musste sich in Overtime den Eispirate...

Auch der Nachbar kann den Spitzenreiter zu Hause nicht stoppen
Kassel Huskies siegen im Derby gegen die Löwen Frankfurt

Zum vierten Hessenderby der DEL2-Saison 2020/21 gastierten die Löwen Frankfurt am Donnerstagabend in der Eissporthalle am Auestadion. Der Klassiker versprach ein unt...

Torarme Auseinandersetzung am Gutenbergweg
Eispiraten Crimmitschau entführen zwei Punkte aus Landshut

Das erlebt man auch selten im Eishockey – ein 0:0 nach 60 Minuten. Nach knapp drei Minuten Verlängerung fiel die Entscheidung dann zu Gunsten der Eispiraten Crimmits...

Wechsel zur neuen Saison
Peter Russell wird neuer Chefcoach der Ravensburg Towerstars

Die Ravensburg Towerstars werden zur Saison 2021/22 die Cheftrainerposition mit Peter Russell besetzen. Der 46-jährige Schotte ist aktuell noch beim EHC Freiburg unt...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 30.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2