Huskies verlieren Spitzenspiel in Schwenningen

Schafft es Manuel Klinge?Schafft es Manuel Klinge?
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einer schmerzhaften 0:6-Niederlage mussten die Kassel Huskies ihre Heimreise aus Schwenningen antreten. Im Spitzenspiel der ESBG-Bundesliga, zwischen dem Tabellenzweiten aus dem Schwarzwald und dem Ersten aus Kassel, lagen die Nordhessen bereits nach drei Minuten mit 0:3 im Hintertreffen. Damit verkürzte der SERC den Rückstand in der Tabelle auf die Fuldastädter auf nur noch vier Punkte.

Die Huskies fanden von Beginn an nicht ins Spiel und gerieten früh ins Hintertreffen. Martin Heider überwand Boris Rousson nach einem klasse Zuspiel von Auger zum 1:0, eine gute Minute war in dem Moment erst gespielt. Die Gäste zeigten sich geschockt. Nur 20 Sekunden später rappelte es erneut im Kasten der Schlittenhunde, als Hooks traf. Nachdem Dusan Frosch keine zwei Minuten später gar auf 3:0 erhöhte, reagierte Stephane Richer und nahm eine Auszeit. Doch die Huskies waren an diesem Tag nicht bereit. Als Marco Schütz in der 13. Minute den Puck zum 4:0 einschob, war die Partie entschieden.

Auch im zweiten Spielabschnitt war von der Kasseler Spielkultur nicht viel zu sehen. Schwenningen war die dominierende Mannschaft, von den Huskies kam so gut wie gar nichts. Die Höchststrafe folgte dann in der 38. Minute, als Proulx in Unterzahl auf und davon lief und Sebastian Elwing überwand. Der Keeper der Huskies war der einzige Lichtblick im Team von Stephane Richer. Doch auch er musste weiter hinter sich greifen: Dustin Whitecotton schoss den sechsten Schwenninger Treffer an diesem Abend. Die Huskies waren nach den starken Leistungen der letzten Wochen nicht wiederzuerkennen.

Symptomatisch für diesen Abend der Beginn des letzten Drittels: Fast sechs Minuten waren die Nordhessen im letzten Abschnitt in Überzahl, doch die großen Chancen hatten die Schwenninger. Das es zu diesem Zeitpunkt nicht noch Höher stand, war allein der Verdienst von Sebastian Elwing, der immer wieder in größter Not rettete. Während die Huskies selber nicht viel auf das Eis brachten und Schwenningen zwei Gänge zurückschaltete, passierte nicht mehr viel, so dass es am Ende beim verdienten 6:0-Erfolg für die Gastgeber blieb.

Bereits am Sonntag müssen die Huskies erneut antreten. Dann gastiert mit Wayne Hynes mit den Eisbären Regensburg der letztjährige Kapitän der Schlittenhunde zum ersten Mal wieder in Kassel. Spielbeginn ist um 18:30 Uhr.

Schwenninger Wild Wings - Kassel Huskies 6:0 (4:0;2:0;0:0)

Tore: 1:0 (1:09) Heider (Auger,Just), 2:0 (1:31) Hooks, 3:0 (3:12) Frosch (Whitecotton, Selea), 4:0 (12:02) Schütz (Dylla, Slavetinsky), 5:0 (37:18) Proulx (4:5), 6:0 (39:18) Whitecotton (Frosch)

Wechsel zur neuen Saison
Peter Russell wird neuer Chefcoach der Ravensburg Towerstars

Die Ravensburg Towerstars werden zur Saison 2021/22 die Cheftrainerposition mit Peter Russell besetzen. Der 46-jährige Schotte ist aktuell noch beim EHC Freiburg unt...

Ab sofort im Dienst
Jürgen Rumrich ist neuer Geschäftsführer der Tölzer Löwen

Die Tölzer Eissport GmbH hat einen neuen Mann an der Spitze: Jürgen Rumrich ist neuer Löwen-Geschäftsführer. Er hat die Nachfolge von Christian Donbeck angetreten....

Drei Herforder Spieler bekommen Förderlizenzen
U20-Nationalspieler Dustin Reich neu bei den Kassel Huskies

Kurz vor Transferschluss haben die Kassel Huskies nochmal Zuwachs für den Kader bekommen. Dustin Reich, 19-jähriger Verteidiger, hat bei den Schlittenhunden einen Fö...

Schwedischer Neuzugang für die Roten Teufel
David Aslin verstärkt den EC Bad Nauheim

Ein Schwede für die Roten Teufel: Der EC Bad Nauheim hat David Aslin verpflichtet. Der 31 Jahre alte Außenstürmer, Sohn des früheren schwedischen Nationalkeepers Pet...

Absicherung durch zusätzliche Standby-Goalies
EHC Freiburg lizenziert zwei weitere Torhüter

Noch vor dem Ablauf der Transferfrist am 1. März hat der DEL2-Club EHC Freiburg mit Christoph Mathis und Maurice Hempel zwei Standby-Goalies für den Spielbetrieb in ...

Trainer wechselt innerhalb der DEL2
Wölfe-Coach Peter Russell zieht Ausstiegsklausel zur nächsten Saison

Peter Russell - seit der Saison 2019/2020 Trainer des DEL2-Ligisten EHC Freiburg - informierte am Wochenende den Vorstand, dass er von seiner im Vertrag verankerten ...

DEL2 am Sonntag – Fünferpack von Ville Järeveläinen
Bayreuth Tigers entzaubern die Bietigheim Steelers

​Der Tabellenführer der DEL2 aus Kassel hielt sich auch gegen Crimmitschau schadlos, während die Verfolger aus Bietigheim, Freiburg und Bad Tölz allesamt teils deutl...

Die Siegesserie geht weiter
Kassel Huskies bezwingen die Eispiraten Crimmitschau

Nachdem die ersten beiden Saisonspiele gegen die Eispiraten Crimmitschau knapp mit 4:5 zu Hause und 3:2 auswärts verloren gingen, wollten die Huskies im dritten Aufe...

Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert
Robin Weihager bleibt dem EV Landshut erhalten

DEL2-Vertreter EV Landshut hat in seinen Personalplanungen einen weiteren wichtigen Eckpfeiler gesetzt und Verteidiger Robin Weihager langfristig gebunden. Der 33-jä...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 30.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2