Huskies verlieren nur Zähne - 3:2 in Bremerhaven

Schafft es Manuel Klinge?Schafft es Manuel Klinge?
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach einem hart umkämpften

Sieg über Bremerhaven haben die Kassel Huskies unglaubliche 20 Punkte Vorsprung

auf den zweiten Tabellenrang. Mit 3:2 bezwangen die Schlittenhunde die

Norddeutschen. Teuer bezahlte den Erfolg erfolg lediglich Drew

Bannister, der vier Zähne verlor.

 

Die Partie begann

temporeich, beide Mannschaften schenkten sich Nichts. Nach gut 14 Minuten durfte

dann das erste Mal gejubelt werden - allerdings auf der Seite von Bremerhaven.

Boon traf in Überzahl und ganz Bremerhaven hoffte auf das Ende der

Niederlagenserie. Doch die Huskies zeigten sich unbeeindruckt und drehten die

Partie innerhalb von einer Minute. Zunächst glich Manuel Klinge in Überzahl aus,

bevor Sven Gerbig die Nordhessen in Führung brachte.

 

Sven Gerbig stand auch

gleich zu Beginn des letzten Spielabschnitts im Mittelpunkt. Nachdem das

Mitteldrittel schon sehr hitzig zu ging, es aber beim 2:1 für Kassel blieb,

lieferte sich der Huskies-Stürmer eine heftige Rangelei mit Bremerhavens Goc.

Beide erhielten eine Spieldauerstrafe und werden ihren Teams am kommenden

Freitag fehlen. In der Folgezeit ließen sich die Hausherren von der Atmosphäre

beeindrucken. Boon und und Ellis-Toddington verbüsten beide Strafen und die

Huskies schlugen eiskalt zu. Steve Palmer nutzte die doppelte Überzahl zum

vorentscheidenden dritten Treffer. Zwar verkürzte Bombis noch einmal auf 2:3,

doch am Ende jubelten, wie so oft in den letzten Wochen, nur die Kassel Huskies.

Denn einmal mehr sicherte Sebastian Elwing mit Glanzparaden am Fließband den

Sieg der Nordhessen.

 

Einen anderen Grund für den

Sieg machte Co-Trainer Fabian Dahlem aus: "Die Unterstützung der Fans war wieder

einmal unglaublich", so Dahlem. "Auf diesem Wege wollen wir uns entschuldigen,

dass wir nicht noch einmal rausgekommen sind. Die Stimmung in der Halle war bei

den Bremerhavener Fans uns gegenüber beim Verlassen des Eises sehr aufgeheizt.

Wir wollten nicht noch weiter provozieren".  

 

REV Bremerhaven - Kassel Huskies 2:3

(1:2/0:0/1:1)

Tore: 1:0 (13:31) Boon (Janke, Janzen A. - 5:4), 1:1

(18:20) Klinge (Kraft, Bannister - 5:4), 1:2 (19:20) Gerbig (Hynes, Harney -

6:5), 1:3 (49:45) Palmer (Klinge, Burym - 5:3), 2:3 (52:28) Bombis (Deniset,

Streu - 4:5)


SR: Ninkov

Zuschauer: 2050

Strafen: Bremerhaven 33 (plus Spieldauer Goc, plus  10

Boon, plus 10 Streu)/ Kassel 33 (plus Spieldauer Gerbig, plus 10 Valenti, plus

10 Harney)