Huskies ringen Pinguine nieder - Hätinen verletzt

Schafft es Manuel Klinge?Schafft es Manuel Klinge?
Lesedauer: ca. 1 Minute

Und am Ende wurde gesungen! Das Versprechen von Steve Palmer und der

Mannschaft, nach einem Sieg über Bremerhaven das gemeinsam

aufgenommene Weihnachtslied "Do you know it´s christmas?" zu singen, wurde

eingelöst. Nach einem Eishockeyfestakt gewannen die Nordhessen verdient mit

4:2.

 

Vor der Rekordkulisse von 5220 Zuschauern brachte Manuel Klinge die

Kasseler im Spitzenspiel der beiden besten Teams der Liga mit 1:0 in Führung.

Drew Bannister hatte in Überzahl nach knapp 13 Minuten abgezogen und Klinge

hielt den Schläge im rechten Moment dazwischen. Das Spitzenspiel hielt alles,

was es versprach. Beide Mannschaften zeigten klasse Eishockey. Die Freude über

die Führung wehrte bei den Huskies nicht lange. Keine drei Minuten nach Klinges

Treffer, glich Alexander Janzen aus. 1:1 stand es auch beim ersten

Pausentee.

 

Im zweiten Spielabschnitt dominierten zunächst die Gäste aus Bremerhaven

das Geschehen. Paul Deniset markierte in doppelter Überzahl dann sogar das 2:1

für die Pinguine. Kassel kämpfte und ackerte und fand wiederum durch Manuel

Klinge die perfekte Antwort. Der Stürmer, der kurz zuvor für zwei Jahre in

Kassel verlängerte, glich die Partie nach einem Traumzuspiel von Hugo Boisvert

aus.

 

Die Entscheidung fiel dann im letzten Drittel. Shawn McNeil schoss die

Nordhessen aus spitzem Winkel mit 3:2 in Front. Kurze Zeit später drosch Sven

Gerbig aus vollem Lauf den Puck unhaltbar unter die Latte - Partystimmung bei

Fans und Spielern.

 

Kassel Huskies -  REV Bremerhaven 4:2 (1:1/1:1/2:0)

Tore:

1:0 (12:46) Klinge (Bannister, McNeil - 5:4), 1:1

(15:05) A. Janzen (Boon, S. Janzen), 1:2 (25:30) Deniset (Reid, Pinizzotto -

5:3), 2:2 (36:38) Klinge (Pellegrims, Boisvert - 5:4), 3:2 (50:09) McNeil

(Boisvert, Burym), 4:2 (54:05) Gerbig (Palmer, Harney)


Schiedsrichter: Vogl

Zuschauer: 5220

Strafen: Kassel 14 / Bremerhaven 20



Bereits am Freitag in der Partie gegen Weißwasser verletzte sich Schlussmann

Markus Hätinen. Wie sich jetzt rausstellte, erwies sich die Verletzung doch

schlimmer, als zunächst angenommen. Der Deutsch-Finne wird den Huskies mit einer

hartnäckigen Adduktorenzerrung zwei bis drei Wochen fehlen. "Die Verletzung ist

nicht so ernst, dass wir auf der Torhüterposition reagieren müssen", erklärte

Trainer Stephane Richer am Rande der Pressekonferenz nach der Partie gegen

Bremerhaven.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....

Zwei Talente für die Roten Teufel
EC Bad Nauheim: Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel

​Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel U21-Förderverträge für zwei vielversprechende Talente: Tjark Kölsch (Jungadler Mannheim) und Rik Gaidel (Kölner Jungh...

6:2-Erfolg in Crimmitschau
Eisbären Regensburg folgen Kassel Huskies ins DEL2-Finale

​Nachdem die Eispiraten Crimmitschau am Freitag durch einen Sieg in Regensburg in der Halbfinal-Serie noch einmal verkürzt hatte, konnten die Eisbären am Sonntag ihr...

Eisbären Regensburg vergeben ersten Matchpuck
Kassel Huskies ziehen ins Finale der DEL2 ein

​Die Regensburger Eisbären mussten gegen die Eispiraten Crimmitschau eine unnötige 2:3-Niederlage einstecken und so kommt es am Sonntag zum sechsten Duell der Teams ...