Huskies gewinnen das Hessenderby deutlichDEL2 kompakt

Kassels Goalie Markus Keller musste zwar das 0:1 hinnehmen, hielt danach aber seinen Kasten sauber. Die Huskies gewannen gegen den EC Bad Nauheim mit 7:1. (Foto: dpa)Kassels Goalie Markus Keller musste zwar das 0:1 hinnehmen, hielt danach aber seinen Kasten sauber. Die Huskies gewannen gegen den EC Bad Nauheim mit 7:1. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Eine ganz klare Angelegenheit war das hessische Derby zwischen den Kassel Huskies und dem EC Bad Nauheim. Die Schlittenhunde gewannen mit 7:1 (3:1, 3:0, 1:0) und waren dabei auch das überlegene Team. Kurioserweise gingen die Roten Teufel durch Radek Krestan in Führung. Doch innerhalb von zweieinhalb Minuten zog Kassel durch Feodor Boiarchinov, Alexander Heinrich und Esa Lehikoinen auf 3:1 davon. Den Kantersieg schossen schließlich Jack Downing, Manuel Klinge, Drew MacKenzie und Phil Hungerecker heraus.

Ebenso deutlich gewannen die Löwen Frankfurt beim 8:2 (2:0, 1:1, 5:1) gegen die Starbulls Rosenheim. Hier blieb es jedoch noch bis ins zweite Drittel knapp. Erst als Matt Tomassoni 16 Sekunden nach Beginn des Schlussdrittels per Penalty erfolgreich war, brachen alle Dämme. Außerdem trafen Matt Pistilli (2), Richard Mueller, Mike Card, Clarke Breitkreuz, Ricco Ratajczyk und Brett Breitkreuz für die Gastgeber. Die Rosenheimer Treffer markierten Tyler Scofield und Manuel Edfelder. Starbulls-Spieler Krys Kolanos kassierte im zweiten Drittel eine „Fünfer“ samt Spieldauerstrafe.

Die Ravensburg Towerstars führten nach Toren von Fabio Carciola und Maximilian Brandl bereits mit 2:0 gegen den SC Riessersee, mussten sich aber noch mit 2:3 (2:1, 0:0, 0:1, 0:1) nach Penaltyschießen geschlagen geben. Ende des ersten Drittels brachte Roope Ranta die Garmischer heran. 56 Sekunden vor Ende glich Nouredine Bettahar aus, nachdem der SCR bereits einen zusätzlichen Feldspieler gebracht hatte. Im Schusswettbewerb traf Ranta zum Sieg für Riessersee.

Das Schussverhältnis sprach zwar klar für den ESV Kaufbeuren, dennoch stand es nach 40 Minuten noch 3:3, ehe die Allgäuer mit 7:3 (1:2, 2:1, 4:0) gegen die Eispiraten Crimmitschau gewannen. Jason Pinizzotto und Mike Hoeffel hatten gar die 2:1-Pausenführung für die Westsachsen erzielte; später glich Lukas Pozivil zum 3:3 für die Gäste aus. Denn Kaufbeurer Erfolg schossen Jere Laaksonen (2), Sebastian Osterlohn, Christoph Kiefersauer, Brandel Gracel, Koona Karevaara und Jonas Wolter heraus.

Nach wechselnder Führung ging die Partie zwischen dem EHC Freiburg und den Lausitzer Füchsen in die Verlängerung. Matchwinner für Weißwasser wurde Jeff Hayes, der dreimal traf – darunter auch der Siegtreffer zum 5:4 (2:0, 0:3, 2:1, 1:0) für die Füchse. Außerdem trafen Jakub Svoboda und Dennis Palka für die Gäste. Die Freiburger Treffer gingen auf das Konto von Tobias Kunz (2), Christian Billich und Petr Haluza.

Die Dresdner Eislöwen führten nach Toren von Arturs Kruminsch, Marius Garten und Alexander Höller schon mit 3:0, ehe die Bayreuth Tigers durch Marcus Marsall und Michal Bartosch verkürzten. Doch letztlich blieb es beim 3:2 (2:0, 1:2, 0:0) für die Hausherren.

Die personell dezimierten Bietigheim Steelers besiegten die Heilbronner Falken mit 3:1 (1:1, 1:0, 1:0). Bastian Steingroß brachte den Tabellenführer der DEL2 in Führung; kurz darauf glich Jordan Heywood aus. Zwei Tore von Marcus Sommerfeld entschieden die Partie.

1:5 gegen Crimmitschau
Bietigheim Steelers erleiden schweren Rückschlag

​Wie dicht die DEL2 von der Leistung beisammen ist, sah man gestern Abend in der Bieitigheimer EgeTrans-Arena: Schlugen die Steelers den Tabellenletzten Eispiraten C...

3:2-Erfolg gegen Bad Tölz
Patrick Berger hält Landshut die Hoffnung auf die Play-offs fest

​Drei Spiele, drei Niederlagen. Eine Tatsache, die den Tölzer „Buam“ im direkten Vergleich mit dem EV Landshut in der aktuellen Saison nicht schmecken konnte. Nach e...

Den Jokern fehlten sieben Spieler
ESV Kaufbeuren verliert kampfbetontes Spiel gegen die Kassel Huskies

​Am 48. Spieltag der DEL2 empfing der ESV Kaufbeuren in der heimischen Erdgas-Schwaben-Arena die Kassel Huskies. Die Gäste konnten das Spiel vor 2314 Zuschauer mit 3...

Stürmer zuletzt in Großbritannien
​Mit dem 27-jährigen Brett Bulmer kommt ein weiterer Kontingentspieler zum EHC Freiburg in der DEL2.

​Mit dem 27-jährigen Brett Bulmer kommt ein weiterer Kontingentspieler zum EHC Freiburg in der DEL2. ...

Jubilar Pohl trifft in seinem 300. Spiel doppelt
Kassel Huskies verteidigen Angriff auf die Tabellenführung

​Die Dresdner Eislöwen können dem Druck in der Endphase der Saison nicht standhalten und verlieren auch ihr viertes Spiel in Folge. Der EV Landshut beweist Charakter...

Schwede kommt aus der Alps Hockey League
Lukas Löfquist wechselt zum EV Landshut

​Der EV Landshut hat am letzten Tag der Transferperiode seinen Kader für die Schlussphase der DEL2-Saison 2019/20 komplettiert und den Schweden Lukas Löfquist verpfl...

Deutsch-Russe kommt aus Bremerhaven
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Fedor Kolupaylo

​Die Eispiraten Crimmitschau haben mitten im Saisonendspurt einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen. Nach Torhüter Patrik Červený wechselt nun auch Fedor Kolup...

Tölzer Löwen holen einen Punkt
Spannendes Spiel geht an den EV Landshut

​Die Tölzer Löwen verlieren beim 4:5 (2:3, 1:0, 1:1, 0:1) auch das dritte Aufeinandertreffen mit dem EV Landshut nach Penaltyschießen. ...

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 16.02.2020
Dresdner Eislöwen Dresden
2 : 4
EHC Bayreuth Bayreuth
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
1 : 3
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
1 : 5
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
5 : 3
Heilbronner Falken Heilbronn
Löwen Frankfurt Frankfurt
5 : 4
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
5 : 1
Lausitzer Füchse Weißwasser
EV Landshut Landshut
3 : 2
Tölzer Löwen Bad Tölz
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2