Huskies festigen Platz 2Kassel Huskies

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Spielbeginn gehörte klar den Huskies, die ihren Gegner sofort in die Defensive drückten. Entsprechend resultierte aus dieser Anfangsdruckphase auch der verdiente Führungstreffer, den Sebastian Alt bei angezeigter Strafe per Flachschuss erzielte. Für Alt, der zu dieser Saison aus der Oberliga Ost nach Kassel wechselte, war das sein erstes Saisontor. Auch in der Folge dominierten die Huskies weiter das Spiel, zeigten sich phasenweise allerdings zu verspielt. Michael Christ wollten nach fünf Minuten einen drei auf eins Konter zu schön vollenden, Heinrichs finaler Querpass war aber die berühmte Schleife zuviel.

Nach der starken Huskies-Anfangsphase zeigten sich auch die Gäste vom ETC vor Jeff Frazees Gehäuse. Der Huskies-Torhüter zeigte sich jedoch gegen Teppers und Buchelis Schlenzer (9. und 16.) hellwach. Drei Minuten vor der Pausensirene hatte Jens Meilleur die Großchance auf das 2:0, nach Christs Puckeroberung fand er jedoch in ETC-Torhüter Sebastian Albrecht seinen Meister, so dass es mit einer knappen ECK-Führung ins zweite Drittel ging.

Auf beeindruckende Art und Weise legten die Schlittenhunde im Mittelabschnitt nach und bewiesen, dass die intensiven Special-Team-Einheiten Früchte tragen.  Nur sieben Sekunden waren im ersten Powerplay des zweiten Drittels gespielt, als Mike Collins einen Rebound zum 2:0 verwertete. ETC-Torhüter Albrecht konnte zuvor einen Valenti-Schlagschuss nur auf Collins‘ Kelle abwehren.

Auch im weiteren Verlauf dominierten die Huskies das Spiel weiter. Die Eispiraten hatten alle Hände voll zu tun, ihr Gehäuse zu verteidigen, beispielsweise waren nach 25 Minuten drei ETC-Spieler nötig, die im Torraum stehend die Torschüsse von Carter Proft abwehrten. Nachdem Adriano Carciola nach 29 Minuten und John Zeiler eine Minute später noch den dritten Treffer verpassten, schlugen die Gastgeber nach 34 Minuten erneut in Überzahl zu: Manuel Klinges Handgelenksschuss aus der linken Halbposition konnte Sebastian Albrecht zwar berühren, aber nicht abwehren. 3:0, und die 3.013 Fans in der Kasseler Eissporthalle quittierten den starken Auftritt ihres Teams mit Standing Ovations.

Nur eine gute Minute nach Klinges Treffer gingen die Powerplay-Festspiele der Schlittenhunde weiter. Nach schönem Collins-Querpass durch die Abwehrzone erzielte Adriano Carciola per Direktabnahme das 4:0.

Im letzten Drittel bereinigten die Huskies letzte Zweifel an einem Heimsieg innerhalb von knapp drei Minuten. Zunächst verwertete Manuel Klinge nach genau 44 Minuten seinen eigenen Rebound zum 4:0, dreißig Sekunden später legte Jens Meilleur das 5:0 nach Profts Vorlage nach. Und auch Austin Wycisk durfte sich in die Torschützenliste eintragen, indem er eine Tomassoni-Hereingabe aus kurzer Distanz zum 7:0 veredelte.

Die Körpersprache beider Teams ließ daraufhin nach, zu deutlich war das Zwischenergebnis. Tore fielen trotzdem noch. Matthias Forster besorgte nach 53 Minuten den ersten Gäste-Treffer und in der letzten Spielminute schnürte Sebastian Alt im Konter mit dem 8:1 seinen persönlichen Doppelpack. Das letzte Wort hatten allerdings die Eispiraten, wenngleich Heinischs 8:2 31 Sekunden vor Schluss nur Ergebniskosmetik bedeutete.

Mit einem klaren 8:2-Sieg bestätigten die Huskies somit den guten Eindruck vom Derbysieg am Freitag und festigten den zweiten Tabellenplatz.


Schiedsrichter: Klein (Stuttgart)

Zuschauerzahl: 3.013


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Bedeutender Anteil am Aufstieg in die DEL2
Selber Wölfe bauen weiter auf Richard Gelke

Die Selber Wölfe haben sich mit Leistungsträger Richard Gelke auf eine Vertragsverlängerung geeinigt....

Verteidiger unterschreibt für ein weiteres Jahr in Weißwasser
Lausitzer Füchse verlängern mit Sebastian Zauner

Die Lausitzer Füchse haben den Vertrag mit Verteidiger Sebastian Zauner um ein weiteres Jahr verlängert, womit der 29-jährige in seine dritte Spielzeit in Weißwasser...

Der 30-jährige Kanadier war Playoff-Topscorer der Nordhessen
Ryan Olsen bleibt bei den Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit Stürmer Ryan Olsen nach starken Leistungen verlängert....

Bereits DEL-Erfahrung für Iserlohn und Krefeld
Travis Ewanyk wechselt zu den Starbulls Rosenheim

Mit dem 31-jährigen Travis Ewanyk geben die Starbulls Rosenheim den vierten Neuzugang mit Blick auf die anstehende DEL2-Saison bekannt...

In vergangener Saison einer der besten DEL2-Rookies
Edwin Schitz bleibt beim EV Landshut

Edwin Schitz geht auch in der kommenden Saison wieder für den EV Landshut aufs Eis. Nach einer rundum geglückten Premierensaison bei den Rot-Weißen der 24-jährige An...

Kanadischer Mittelstürmer für die Joker
Nolan Yaremko wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Der ESV Kaufbeuren kann mit Mittelstürmer Nolan Yaremko, der am morgigen Freitag seinen 26. Geburtstag feiert, seinen dritten Neuzugang für die Saison 2024/25 vorst...

Verteidiger bekommt Zweijahresvertrag
Dresdner Eislöwen verpflichten Oliver Granz

​Mit Oliver Granz haben die Dresdner Eislöwen einen weiteren Abwehrspieler verpflichtet. Der 26-Jährige kommt von den Ravensburg Towerstars und hat einen Vertrag für...

Zuletzt Topscorer bei Bietigheim Steelers
Jack Doremus kehrt nach Landshut zurück

Der EV Landshut hat mit Jack Doremusein bekanntes Gesicht zurückgeholt. Der 27-jährige Angreifer war Topscorer in Bietigheim und in den Top10 der DEL2-Scorerwertung....