Huskies: Bittere Niederlage sorgt für einigen Diskussionsstoff

Schafft es Manuel Klinge?Schafft es Manuel Klinge?
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es sollte

die Revanche für die Playdownniederlage von vor ein einhalb Jahren auf dem

eigenen Eis werden. Am Ende war Wolfsburg aber wieder die Mannschaft, die

zuletzt gelacht hat.


Im

Blickpunkt stand nach der Partie besonders Schiedsrichter Christian Neubert, der

auch großes Gesprächsthema auf der nachfolgenden Pressekonferenz war. Was war

geschehen? Dreimal gingen die Huskies in Führung, dreimal glich Wolfsburg aus,

um am Ende selber den entscheidenden Treffer zu markieren. Nachdem Sven Gerbig

die Gastgeber nach sechs Minuten in Überzahl in Front schoss, rückte Neubert das

erste Mal in den Vordergrund. Nach einem Foul an Daniel Rau ließ der Referee

weiterspielen und Wolfsburg glich durch Mike Pudlick aus. Die Huskies ließen

sich nicht beirren und Sven Gerbig besorgte mit seinem zweiten Treffer die

erneute Führung.


Im

zweiten Drittel dann ein Knackpunkt in der Partie nach knapp 30 Minuten. Sven

Gerbig wird hinter dem Wolfsburger Tor gefoult und Mattias Wikström erhält eine

Strafe für das Vergehen. Doch auch Gerbig muss vom Eis – wegen einer Schwalbe.

Als kurz darauf auch noch Justin Harney auf der Sünderbank Platz nehmen musste,

fanden sich die Kasseler plötzlich in Unterzahl wieder. Todd Simon nutzte die

Chance und brachte die Wolfsburger zurück ins Spiel.


Der

letzte Spielabschnitt begann mit einem Paukenschlag. Aus dem Nichts drosch

Tobias Schwab den Puck am Ex-Kasseler Chris Rogles vorbei – die Huskies führten

mit 3:2. Von Wolfsburg war zu diesem Zeitpunkt so gut wie gar nichts mehr zu

sehen. Nach 53 Minuten kamen sie einmal vor das Tor von Markus Hätinen und der

Puck landete in den Maschen. Die Nordhessen reklamierten auf Torraumabseits,

doch Neubert gab den Treffer – Wolfsburg war wieder in der Partie. Keine Minute

später schoss Todd Simon seinen zweiten Treffer - wieder war ein Foul

vorangegangen.


Am Ende

war Wolfsburg die clevere Mannschaft, die den Vorsprung über die Zeit brachte.

Für den morgigen Mittwoch haben die Spieler von Stephane Richer frei bekommen,

bevor sich am Donnerstag akribisch auf die Partie gegen Landshut am Freitag

vorbereitet wird.


Kassel Huskies – Grizzly Adams Wolfsburg 3:4

(2:1/0:1/1:2)

Tore:

1:0 (5:51) Gerbig (Hynes, Bannister – 5:4), 1:1

(10:11) Pudlick (Regan, Kosick – 5:4), 2:1 (12:45) Gerbig (Hynes, Palmer), 2:2

(31:34) Simon (Kosick – 5:4), 3:2 (43:32) Schwab (Hynes, Gerbig), 3:3 (52:45)

Kosick (Regan), 3:4 (53:20) Simon (Henrich, Wikström)


Schiedsricher: Neubert.

Zuschauer: 2550.

Strafzeiten:

Kassel 12 (plus 10 Schwab), Wolfsburg 20.

DEL 2 am Freitag - Crimmitschau stoppt Abwärtstrend
Neunter Sieg in Folge für den EHC Freiburg

Das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn zwang den Spitzenreiter aus Kassel beinahe in die Knie. Im Penaltyschießen setzten sich dann aber die Huskies durch. Die Freib...

Überzeugende Leistung
ESV Kaufbeuren bezwingt die Bayreuth Tigers

Zu gewohnter Zeit gastierten die Bayreuth Tigers in der erdgas-schwaben-arena. Für beide Teams war dieses Spiel eine Chance sich im Kampf um die Playoffs zu behaupte...

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Trikotübergabe beim DEL2-Spiel gegen Landshut
Nikolas Linsenmaier knackt 500-Spiele-Marke für den EHC Freiburg

​Das Eishockey in Freiburg ist seit vielen Jahren ganz besonders auch mit seinem Namen verbunden: Am 19. August 1993 erblickte Nikolas Linsenmaier in Freiburg das Li...

Kanadier kommt aus Weißwasser
Kale Kerbashian besetzt letzte Kontingentstelle der Löwen Frankfurt

​Die Löwen Frankfurt besetzen die letzte offene Kontingentstelle mit dem 30-jährigen Kanadier Kale Kerbashian. Der Stürmer, der zuletzt bei den Lausitzer Füchsen unt...

DEL 2 am Montag - Ravensburg setzt Ausrufezeichen
Löwen Frankfurt bestätigen ihren Aufwärtstrend auch im Derby

Am für Eishockeyfans ungewohnten Montag standen drei Spiele auf dem Programm - unter anderem das hessische Derby zwischen Bad Nauheim und Frankfurt. Die Löwen konnte...

Knappe Kiste im Allgäu
ESV Kaufbeuren setzt sich knapp gegen die Lausitzer Füchse durch

Zu ungewohnter Zeit waren die Lausitzer Füchse zu Gast in der erdgas-schwaben-arena. Beide Teams brauchten Punkte, die Gäste wollten sich einen Weg aus dem Tabellenk...

Deutliche Angelegenheit
Ravensburg Towerstars fegen den EV Landshut vom EIs

Nur abseits des Feldes hatte der EV Landshut positive Nachrichten an diesem Abend zu vermelden. Auf dem Eis gab es nahezu keine positiven Erkenntnisse. Die verletzun...

Vertrag bis 2022 plus Option
Trainer Leif Carlsson verlängert beim EV Landshut

​Der EV Landshut hat die wichtigste Personalie für die DEL2-Saison 2021/22 frühzeitig geklärt. Cheftrainer Leif Carlsson steht auch in der Zukunft für den niederbaye...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
4 : 3
Löwen Frankfurt Frankfurt
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
4 : 2
EHC Bayreuth Bayreuth
EHC Freiburg Freiburg
5 : 4
EV Landshut Landshut
Tölzer Löwen Bad Tölz
1 : 4
Dresdner Eislöwen Dresden
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
6 : 2
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Heilbronner Falken Heilbronn
3 : 4
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
2 : 1
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Sonntag 28.02.2021
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2