Huba Sekesi stürmt wieder für die Roten TeufelZuletzt nur drei Spiele bis zur Verletzung

Huba Sekesi (links), hier bei einem Junioren-Länderspiel vor einigen Jahren, spielt wieder für den EC Bad Nauheim. (Foto: dpa/picture alliance)Huba Sekesi (links), hier bei einem Junioren-Länderspiel vor einigen Jahren, spielt wieder für den EC Bad Nauheim. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Jetzt wieder fit und voller Elan will der Stürmer mit den ungarischen Wurzeln erneut angreifen – und zwar für und mit dem EC Bad Nauheim. Der gebürtige Münchner spielte zunächst im Nachwuchs des EC Bad Tölz, kam zu Einsätzen für die deutsche U18- bzw. U20-Nationalmannschaft und wechselte dann für sechs Saisons über den großen Teich nach Nordamerika (College-Liga NCAA III). In der Spielzeit 2017/18 absolvierte der 1,85 Meter große und 91 Kilogramm schwere Linksschütze zudem vier Partien in der ECHL und kam für den DEL-Club Nürnberg Ice Tigers zu zwei Einsätzen in der Champions Hockey League.

„Obwohl ich in der letzten Saison nur kurze Zeit in Bad Nauheim verbrachte, haben die Stadt sowie der Club einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Angefangen vom Management bis hin zum Coaching hat alles gepasst, daher freue ich mich sehr, wieder ein Teil der Mannschaft sein zu dürfen. Ich denke, wir werden eine gute Truppe haben, die den Herausforderungen der kommenden Saison gewachsen ist“, sagt Huba Sekesi zu seiner bevorstehenden Zeit in Bad Nauheim.

Christof Kreutzer, Headcoach der Roten Teufel, kommentiert: „Ich freue mich das Huba nach seiner schweren Verletzung wieder topfit ist und weiter für uns spielt. Er hat mir in den Begegnungen, bei denen er für uns zum Einsatz kam, gezeigt, dass er ein wertvoller Spieler ist.“