Horrorschocker für Heimteams: Dreimal kein Tor2. Bundesliga kompakt

(Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)(Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Hannover Indians – Bietigheim Steelers 0:3 (0:1, 0:0, 0:2)

In der zehnten Minute brachte Marcel Rodman die Gäste in Führung und baute den Vorsprung in der 53. Minute auf 2:0 aus. Das Empty-Net-Goal von Mark Heatley 22 Sekunden vor Schluss brachte die endgültige Entscheidung. In der 53. Minute ging es bei einer Auseinandersetzung zur Sache. Der Unparteiische kam aber ohne große Strafen aus. Zuschauer: 1916.

Ravensburg Towerstars – Schwenninger Wild Wings 0:3 (0:0, 0:0, 0:3)

42 Minuten lang blieb das Baden-Württemberg-Duell torlos, ehe Schwenningen das Spiel für sich entschied. Matthias Forster traf zum 1:0, ehe Stefan Meyer in der 49. und 56. Minute den Sack zumachte. Eine Spieldauerstrafe kassierte Gästespieler Adam Borzecki in der 29. Minute wegen Stockstichs. Der Ravensburger Adam Hall handelte sich gar eine Matchstrafe wegen Kopfstoßes in der zehnten Minute ein. Zuschauer: 3300.

Landshut Cannibals – Dresdner Eislöwen 0:2 (0:0, 0:1, 0:1)

Carsten Gosdeck war der Matchwinner der Sachsen in Niederbayern. In der 31. Minute brachte er Dresden in Führung und legte das 2:0 in der 48. Minute – und das sogar in Unterzahl – nach. So kann die Aufholjagd der Eislöwen, die nun auch wieder Heimspiele austragen können und mit einigen Spielen im Rückstand sind, losgehen. Zuschauer: 1504.

ESV Kaufbeuren – SC Riessersee 1:2 (1:1, 0:0, 0:1)

In Kaufbeuren traf der Gastgeber – verlor aber dennoch. David Appels Führung für Riessersee (14.) glich Dominic Krabbat noch aus (15.), doch im Powerplay sicherte Florian Vollmer den Garmischern den Sieg nur 83 Sekunden vor Spielende. Zuschauer: 1996.

Heilbronner Falken – Eispiraten Crimmitschau 4:2 (1:1, 1:1, 2:0)

Zweimal führte auch in Heilbronn das Gästeteam durch Darcy Campbell und Philipp Gunkel, doch Michael Hackert (2), Michel Léveillé und Brent Walton sicherten dem HEC den einzigen Heimdreier des Spieltags. Zuschauer: 1190.

Fischtown Pinguins Bremerhaven – Lausitzer Füchse 3:2 (2:0, 0:1, 0:1, 1:0) n.P.

Mark Kosick und Marian Dejdar hatten Bremerhaven in Führung geschossen. Jens Heyer brachte Weißwasser heran (29.), ehe Steven Tarasuk 15 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit der Ausgleich gelang, als die Füchse den Goalie für einen sechsten Feldspieler vom Eis genommen hatten. Das Penaltyschießen war nach zwei Paaren beendet. Brendan Cook (offizieller Torschütze) und Jan Kopecky trafen für Bremerhaven; Tarasuk und Christoffer Kjärgaard scheiterten aus Seiten von Weißwasser. Zuschauer: 2156.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Zweiter Neuzugang kommt aus Iserlohn
Ravensburg Towerstars verpflichten Leonhard Korus

​Die Ravensburg Towerstars haben im Kader der Saison 2024/25 die inzwischen fünfte Position in der Defensive besetzt. Von den Iserlohn Roosters aus der DEL kommt Leo...

Bedeutender Anteil am Aufstieg in die DEL2
Selber Wölfe bauen weiter auf Richard Gelke

Die Selber Wölfe haben sich mit Leistungsträger Richard Gelke auf eine Vertragsverlängerung geeinigt....

Verteidiger unterschreibt für ein weiteres Jahr in Weißwasser
Lausitzer Füchse verlängern mit Sebastian Zauner

Die Lausitzer Füchse haben den Vertrag mit Verteidiger Sebastian Zauner um ein weiteres Jahr verlängert, womit der 29-jährige in seine dritte Spielzeit in Weißwasser...

Der 30-jährige Kanadier war Playoff-Topscorer der Nordhessen
Ryan Olsen bleibt bei den Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit Stürmer Ryan Olsen nach starken Leistungen verlängert....

Bereits DEL-Erfahrung für Iserlohn und Krefeld
Travis Ewanyk wechselt zu den Starbulls Rosenheim

Mit dem 31-jährigen Travis Ewanyk geben die Starbulls Rosenheim den vierten Neuzugang mit Blick auf die anstehende DEL2-Saison bekannt...

In vergangener Saison einer der besten DEL2-Rookies
Edwin Schitz bleibt beim EV Landshut

Edwin Schitz geht auch in der kommenden Saison wieder für den EV Landshut aufs Eis. Nach einer rundum geglückten Premierensaison bei den Rot-Weißen der 24-jährige An...

Kanadischer Mittelstürmer für die Joker
Nolan Yaremko wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Der ESV Kaufbeuren kann mit Mittelstürmer Nolan Yaremko, der am morgigen Freitag seinen 26. Geburtstag feiert, seinen dritten Neuzugang für die Saison 2024/25 vorst...

Verteidiger bekommt Zweijahresvertrag
Dresdner Eislöwen verpflichten Oliver Granz

​Mit Oliver Granz haben die Dresdner Eislöwen einen weiteren Abwehrspieler verpflichtet. Der 26-Jährige kommt von den Ravensburg Towerstars und hat einen Vertrag für...