Hölscher bleibt bei den Wölfen

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen wichtigen Puzzlestein können Wölfe-Sportdirektor Thomas Dolak und Coach Pavel Gross seit gestern abend in das Mannschaftsmosaik für die kommende Saison einfügen. Am Rande des Inline-Halbfinalturniers in Düsseldorf unterschrieb der für die einheimischen Gladiators tätige Henrik Hölscher einen Vertrag für die kommende Saison. Der gebürtige Düsseldorfer war in der vergangenen Saison zum Jahresbeginn vom Konkurs-Klub SC Riessersee in den Breisgau gewechselt. Im DEL-Team der Wölfe hatte sich Hölscher nicht nur rasch als zuverlässiger Zwei-Wege-Spieler etabliert, sondern sich auch mit 8 Toren und 7 Vorlagen in 26 Begegnungen der regulären Saison erfolgreich in die Skorerwertung eingeschrieben. Sein Ausfall in den entscheidenden Play-Down-Spielen gegen Hannover aufgrund einer unglücklichem Blinddarmerkrankung war sicherlich mitursächlich für den Abstieg der Wölfe aus der DEL. Die sportliche Leitung der Wölfe sieht in Henrik Hölscher einen wesentlichen Eckpfeiler im Gerüst für ein erfolgreiches Team in der kommenden Spielzeit und freut sich daher, dass die bereits unmittelbar nach Saisonende aufgenommenen Verhandlungen jetzt zu einem positiven Abschluss gebracht werden konnten. Die Klubführung hofft, dass auch die Fans des Freiburger Eishockeys seine Weiterverpflichtung als Signal verstehen, das Team im vorderen Tabellenbereich platzieren zu wollen.

DEL2 PlayOffs

Samstag 20.04.2019
Ravensburg Towerstars Ravensburg
1 : 3
Löwen Frankfurt Frankfurt
Montag 22.04.2019
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Mittwoch 24.04.2019
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt