Höchster Heimsieg der Saison: 6:0 gegen Crimmitschau

Zwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason DunhamZwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason Dunham
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Gut erholt zeigten sich die Heilbronner Falken nach der

Deutschland-Cup-Pause. Mit 6:0 wurden die Eispiraten aus Crimmitschau nach

Hause geschickt, wobei die Unterländer eine überzeugende Vorstellung

ablieferten, sich die Sachsen aber auch äußerst harmlos präsentierten und

bei vier 5-gegen-3-Situationen keinen einzigen Treffer zustande brachten.

Bei den Falken lief erstmals Neuzugang Dustin Johner auf, auch Freddy Cabana

war nach seiner sechswöchigen Verletzungspause wieder dabei. Und beide

fügten sich bestens ein und konnten sich gleich in die Torschützenliste

eintragen. Crimmitschau musste dagegen auf den verletzten Heine sowie Rau,

Georg Albrecht und Hein verzichten, die nach der kollektiven

Schweingrippeimpfung vom Wochenbeginn nicht fit waren.

Und auch der Rest des Gästeteams machte im ersten Drittel keinen allzu

aufgeweckten Eindruck. Die Gastgeber machten von Beginn an Druck und wurden

frühzeitig von Schiedsrichter Seckler mit einer 5-gegen-3-Überzahlsituation

beschert. Diese nutzte nach einer halben Minute Fenton zur frühen Führung.

Auch auf der Gegenseite gab es anschließend ein doppeltes Powerplay, doch

mit etwas Glück überstanden die Unterländer diese Situation. Im Gegenzug

hatte der von der Strafbank kommende Calce die große Chance zum 2:0, doch

der Routinier vergab bei seinem Alleingang. Aber auch danach waren die

Falken die dominierende Mannschaft, die ein deutliches Chancenplus hatte.

Folgerichtig nutzte Walsh in der 13. Minute trotz starker Behinderung durch

einen Gegenspieler einen Fehler der Gäste zum zweiten Treffer. Bis zur

Drittelpause war Heilbronn dem 3:0 näher als Crimmitschau dem Anschlusstor,

doch trotz eines weiteren Überzahlspiels und weiteren guten Gelegenheiten

blieb es beim 2:0.

Das zweite Drittel, ab dem der HEC auf den verletzt ausgeschiedenen Schütz

verzichten musste, war dann geprägt von vielen Strafzeiten bedingt durch

ungeschicktes Zweikampfverhalten und einigen kleinlichen Pfiffen von

Hauptschiedsrichter Seckler. So saßen bis zur 32. Minute gleich dreimal zwei

Falken gleichzeitig auf der Strafbank, aber auch jetzt präsentierten sich

die Gäste als äußerst abschlussschwach, und was dann doch auf den

Heilbronner Kasten kam, fischte Goalie Sebastian Vogl souverän weg. Trotzdem

gab es zwei richtig heikle Momente, als zum einen Grosch frei stehend die

Scheibe nicht unter Kontrolle bekam und zum anderen Contois allein auf Vogl

zulief, aber am Keeper scheiterte. Als dann erstmals im zweiten Drittel auch

zwei Crimmitschauer auf der Strafban saßen, nutzten die Gastgeber dies durch

Cabana zum 3:0. Und nicht nur der Rückkehrer war erfolgreich, nur anderthalb

Minuten später war es Neuzugang Johner, der erst den Pfosten traf, aber dann

den Abpraller selbst über die Linie drückte. Nach dem 4:0 passierte bis zur

Drittelpause nicht mehr viel.

Im letzten Drittel durften die Gastgeber dann kräftig Überzahl üben, nachdem

ein Eispirat nach dem anderen auf die Strafbank wanderte. Die Falken

spielten nun aber nicht mehr mit der Zielstrebigkeit der ersten beiden

Drittel, so dass es bis zur 49. Minute dauerte, ehe Calce das 5:0 nachlegte.

Den Schlusspunkt setzte schließlich kurz vor Schluss Cabana mit dem 6:0.

(SB)



Heilbronner Falken - Eispiraten Crimmitschau 6:0 (2:0, 2:0, 2:0)

Tore: 1:0 Fenton 5. 5-3, 2:0 Walsh 13. 6-5, 3:0 Cabana 34. 5-3, 4:0 Johner

35., 5:0 Calce 49. 5-4, 6:0 Cabana 60.

Strafminuten: Heilbronn 26,

Crimmitschau 28 + 10 (Contois); Schiedsrichter: Seckler; Zuschauer: 1.566

Sachsen behalten im Löwen-Duell die Oberhand
Dresdner Eislöwen siegen bei den Tölzer Löwen

Die Dresdner Eislöwen halten das kleine Fünkchen Hoffnung auf die Playoff-Teilnahme am Leben. Am Freitagabend setzten sich die Sachsen nach einer effektiven Vorstell...

DEL 2 am Freitag - Crimmitschau stoppt Abwärtstrend
Neunter Sieg in Folge für den EHC Freiburg

Das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn zwang den Spitzenreiter aus Kassel beinahe in die Knie. Im Penaltyschießen setzten sich dann aber die Huskies durch. Die Freib...

Überzeugende Leistung
ESV Kaufbeuren bezwingt die Bayreuth Tigers

Zu gewohnter Zeit gastierten die Bayreuth Tigers in der erdgas-schwaben-arena. Für beide Teams war dieses Spiel eine Chance sich im Kampf um die Playoffs zu behaupte...

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Trikotübergabe beim DEL2-Spiel gegen Landshut
Nikolas Linsenmaier knackt 500-Spiele-Marke für den EHC Freiburg

​Das Eishockey in Freiburg ist seit vielen Jahren ganz besonders auch mit seinem Namen verbunden: Am 19. August 1993 erblickte Nikolas Linsenmaier in Freiburg das Li...

Kanadier kommt aus Weißwasser
Kale Kerbashian besetzt letzte Kontingentstelle der Löwen Frankfurt

​Die Löwen Frankfurt besetzen die letzte offene Kontingentstelle mit dem 30-jährigen Kanadier Kale Kerbashian. Der Stürmer, der zuletzt bei den Lausitzer Füchsen unt...

DEL 2 am Montag - Ravensburg setzt Ausrufezeichen
Löwen Frankfurt bestätigen ihren Aufwärtstrend auch im Derby

Am für Eishockeyfans ungewohnten Montag standen drei Spiele auf dem Programm - unter anderem das hessische Derby zwischen Bad Nauheim und Frankfurt. Die Löwen konnte...

Knappe Kiste im Allgäu
ESV Kaufbeuren setzt sich knapp gegen die Lausitzer Füchse durch

Zu ungewohnter Zeit waren die Lausitzer Füchse zu Gast in der erdgas-schwaben-arena. Beide Teams brauchten Punkte, die Gäste wollten sich einen Weg aus dem Tabellenk...

Deutliche Angelegenheit
Ravensburg Towerstars fegen den EV Landshut vom EIs

Nur abseits des Feldes hatte der EV Landshut positive Nachrichten an diesem Abend zu vermelden. Auf dem Eis gab es nahezu keine positiven Erkenntnisse. Die verletzun...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 28.02.2021
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Dienstag 02.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Donnerstag 04.03.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2