Hochverdiente Punkte in Garmisch

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Glück hatten auch die Hausherren am Anfang der Partie. Schon nach 70 Sekunden prüfte Arturs Kruminsch die Qualitäten von Torhüter Wild. Der Schuss landete aber am Schoner und fand nicht den Weg ins Tor. Auf Seiten der Schwaben durfte sich heute Adam Hauser beweisen, er ersetzte den erkrankten Sébastien Charpentier.  Die ersten guten Möglichkeiten auf Seiten der Steelers hatten Daniel Oppolzer und PJ Fenton, das erste Tor schoss aber in der elften Minute Barry Noe. Er belohnte seinen eigenen Alleingang mit einem sehenswerten Treffer durch die Beine von Leo Wild. Chancen für den Sportclub Riessersee blieben zu diesem Zeitpunkt Mangelware, einzig Lubor Dibelka hatte im ersten Spielabschnitt zwei Möglichkeiten.  Das 0:1 zur Pause war deshalb auch durchaus verdient. 

Im zweiten Drittel begann dann aber ein komplett anders eingestelltes Heimteam. Die Chancen für den SCR häuften sich und die Abwehr um Kapitän Doug  Andress bekam ordentlich was zu tun. Lubor Dibelka und Florian Vollmer scheiterten aber beide. Die Cracks aus Bietigheim brauchten bis zur 28. Minute, bis man sich auszeichnen konnte, dies geschah aber gleich mit einem Treffer. Erneut einen Alleingang sorgte für das 0:2. Über rechts hatte sich Marvin Tepper durchgetankt und lies dem Schlussmann des SCR aus gut zehn Meter keine Chance. Die 1.600 Zuschauer bekamen gut eine Minute später den dritten Treffer zu sehen. In der 31. Minute konnte Patrick Schmid einen schnellen Angriff von Daniel Oppolzer und Barry Noe zum 0:3 verwandeln. Den ersten Treffer für Garmisch konnte der ehemalige Jugendspieler der Schwaben Justin Zilla in der 31. Minute erzielen. Seinen trockenen Schuss in den Winkel beantwortete PJ Fenton aber keine Minute später mit dem 1:4. Nach einem Schuss von Mike Schreiber von der blauen Linie konnte er den Nachschuss über die Linie bringen. In der letzten Minute in diesem Abschnitt sorgte Christian Völk für das zwischenzeitliche 2:4. Er hatte in Überzahl von der blauen Linie getroffen. 

Die letzten 20 Minuten waren geprägt von verzweifelten Versuchen der Garmischer, noch etwas an dem Zwischenstand zu ändern. Die Männer von Kevin Gaudet standen aber wie auch in den ersten 40 Minuten gut in der Abwehr und warteten ihrerseits auf Fehler der Werdenfelser. In der 48. Minute sorgte dann der Jubilar René Schoofs für die Entscheidung. Sein Pass auf Arturs Kruminsch konnte der Sturmpartner aus wenigen Metern zum 2:5 Endstand einnetzen. 

Beide Trainer waren sich auf der anschliessenden Pressekonferenz einig, die Steelers waren heute das stärkere Team und hatten ihre Chancen gnadenlos ausgenutzt.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
David Trinkberger kommt von der Düsseldorfer EG
Eduard Lewandowski bleibt bei den Krefeld Pinguinen

​Zwei weitere Spieler stehen für den DEL2-Kader der Krefeld Pinguine in der Saison 2022/23 fest: Eduard Lewandowski bleibt bei den Schwarz-Gelben, David Trinkberger ...

Neuzugang aus Rostock
August von Ungern-Sternberg wechselt nach Heilbronn

​Die Heilbronner Falken können ihren Kader für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 mit dem Stürmer August von Ungern-Sternberg verstärken. Der Linksschütze wechselt v...

Torjäger besetzt erste Kontingentstelle für die Saison 2022/23
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Mathieu Lemay

​Gemeinsam mit Lemay in die die neue Saison: Die Eispiraten Crimmitschau haben den auslaufenden Vertrag mit Torjäger Mathieu Lemay um eine weitere Spielzeit verlänge...

Routine pur
Bayreuth Tigers holen Lukas Slavetinsky aus Selb

​Mit Lukas Slavetinsky wechselt ein erfahrener und meinungsstarker Verteidiger nach zu den Bayreuth Tigers, der in der Vorsaison noch für den Ligakonkurrenten aus Ho...

Vierte Saison in Nordhessen
Denis Shevyrin bleibt bei den Kassel Huskies

​Weitere Vertragsverlängerung: Auch Denis Shevyrin wird auch in der kommenden Saison das Trikot der Kassel Huskies tragen. Für den 27-Jährigen wird es die vierte Spi...

Neuzugang aus Düsseldorf
Mike Fischer kehrt nach Krefeld zurück

​Mike Fischer wechselt zu den Krefeld Pinguinen. Der 22-jährige Stürmer, der zuletzt für die Düsseldorfer EG auflief, erhält einen Zweijahresvertrag. Der DEL2-erfahr...

Vogl, Mayenschein und Brandl wieder da
Drei Landshuter Buam für den EVL

​Es ist die Woche der Rückkehrer beim EV Landshut! Nach Torhüter Sebastian Vogl haben sich mit Jakob Mayenschein und Thomas Brandl zwei weitere gebürtige Landshuter ...

Torhüter kommt aus München
ESV Kaufbeuren verpflichtet Daniel Fießinger

​Mit dem gebürtigen Allgäuer Daniel Fießinger hat der ESV Kaufbeuren einen talentierten Torhüter vom EHC Red Bull München unter Vertrag genommen. ...

Neuzugang aus Augsburg
Krefeld Pinguine holen Dennis Miller

​Die Krefeld Pinguine nehmen für die kommende Saison Stürmer Dennis Miller unter Vertrag. Der in Tübingen geborene Deutsch-Russe stand in der vergangenen Saison bei ...