Hochverdiente Punkte in Garmisch

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Glück hatten auch die Hausherren am Anfang der Partie. Schon nach 70 Sekunden prüfte Arturs Kruminsch die Qualitäten von Torhüter Wild. Der Schuss landete aber am Schoner und fand nicht den Weg ins Tor. Auf Seiten der Schwaben durfte sich heute Adam Hauser beweisen, er ersetzte den erkrankten Sébastien Charpentier.  Die ersten guten Möglichkeiten auf Seiten der Steelers hatten Daniel Oppolzer und PJ Fenton, das erste Tor schoss aber in der elften Minute Barry Noe. Er belohnte seinen eigenen Alleingang mit einem sehenswerten Treffer durch die Beine von Leo Wild. Chancen für den Sportclub Riessersee blieben zu diesem Zeitpunkt Mangelware, einzig Lubor Dibelka hatte im ersten Spielabschnitt zwei Möglichkeiten.  Das 0:1 zur Pause war deshalb auch durchaus verdient. 

Im zweiten Drittel begann dann aber ein komplett anders eingestelltes Heimteam. Die Chancen für den SCR häuften sich und die Abwehr um Kapitän Doug  Andress bekam ordentlich was zu tun. Lubor Dibelka und Florian Vollmer scheiterten aber beide. Die Cracks aus Bietigheim brauchten bis zur 28. Minute, bis man sich auszeichnen konnte, dies geschah aber gleich mit einem Treffer. Erneut einen Alleingang sorgte für das 0:2. Über rechts hatte sich Marvin Tepper durchgetankt und lies dem Schlussmann des SCR aus gut zehn Meter keine Chance. Die 1.600 Zuschauer bekamen gut eine Minute später den dritten Treffer zu sehen. In der 31. Minute konnte Patrick Schmid einen schnellen Angriff von Daniel Oppolzer und Barry Noe zum 0:3 verwandeln. Den ersten Treffer für Garmisch konnte der ehemalige Jugendspieler der Schwaben Justin Zilla in der 31. Minute erzielen. Seinen trockenen Schuss in den Winkel beantwortete PJ Fenton aber keine Minute später mit dem 1:4. Nach einem Schuss von Mike Schreiber von der blauen Linie konnte er den Nachschuss über die Linie bringen. In der letzten Minute in diesem Abschnitt sorgte Christian Völk für das zwischenzeitliche 2:4. Er hatte in Überzahl von der blauen Linie getroffen. 

Die letzten 20 Minuten waren geprägt von verzweifelten Versuchen der Garmischer, noch etwas an dem Zwischenstand zu ändern. Die Männer von Kevin Gaudet standen aber wie auch in den ersten 40 Minuten gut in der Abwehr und warteten ihrerseits auf Fehler der Werdenfelser. In der 48. Minute sorgte dann der Jubilar René Schoofs für die Entscheidung. Sein Pass auf Arturs Kruminsch konnte der Sturmpartner aus wenigen Metern zum 2:5 Endstand einnetzen. 

Beide Trainer waren sich auf der anschliessenden Pressekonferenz einig, die Steelers waren heute das stärkere Team und hatten ihre Chancen gnadenlos ausgenutzt.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
0:4 gegen die Krefeld Pinguine
Lausitzer Füchse treffen das Tor nicht

​Zu Beginn des letzten Viertels der Hauptrunde in der DEL2 empfingen die Lausitzer Füchse vor 2.435 Zuschauern die Krefeld Pinguine. Dabei setzten sich die Gäste am ...

Unglückliche 4:5-Niederlage gegen Spitzenreiter Kassel
Starker Kampf der Eisbären Regensburg wird nicht belohnt

​Die Eisbären Regensburg bekamen es vor fast 3.000 Zuschauern in der heimischen Donau Arena mit dem Spitzenreiter aus Kassel zu tun. Am Ende mussten sie trotz einer ...

DEL2 am Freitag: Bayreuth mit lang ersehntem Auswärtssieg
Kassel Huskies sichern sich die Playoff-Teilnahme

​Die Kassel Huskies stehen als erster Playoff-Teilnehmer fest. Kaufbeuren und Ravensburg bleiben weiterhin als Verfolger auf Kurs. Krefeld gewinnt deutlich gegen die...

Mike Fischer verlängert um zwei Jahre
Krefeld Pinguine verpflichten Odeen Tufto

Die Krefeld Pinguine sind bei der Suche nach einer Verstärkung der Offensive in der ECHL fündig geworden. Der 26-jährige Odeen Tufto wechselt von den Atlanta Gladiat...

Vertrag bis 2025
Alexander De Los Rios bleibt beim EHC Freiburg

​Mit dem 30-jährigen Alexander De Los Rios (ehemals Brückmann) können die Wölfe vorzeitig eine wichtige Säule in der Defensive weiter und längerfristig an den EHC Fr...

1:2-Niederlage nach Verlängerung gegen direkten Konkurrenten
Schwache Leistung der Eisbären Regensburg bei wichtigem Spiel gegen Crimmitschau

​Im so wichtigen Duell um den zehnten Tabellenplatz der DEL2 bekamen es die Regensburger Eisbären mit dem ETC Crimmitschau zu tun. Am Ende konnten die Eisbären wiede...

DEL2 am Sonntag: Auch Landshut hält die Huskies nicht auf
EC Bad Nauheim besiegt Heilbronn mit 5:3

​Die Eispiraten setzen sich in der Verlängerung gegen Regensburg durch, während Kaufbeuren knapp gegen Ravensburg gewinnt. Das Wolfsduell entscheidet Freiburg für si...

Stürmer kommt von den Dresdner Eislöwen in den Sahnpark
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Jannis Kälble

​Jetzt ist es fix! Nachdem alle Modalitäten geklärt wurden, können die Eispiraten Crimmitschau mit Jannis Kälble einen Neuzugang im Sahnpark präsentieren. Der 20-jäh...

4712 Zuschauer sehen verdienten 4:2-Erfolg der Eisbären
Eisbären Regensburg bezwingen Landshut im traditionsreichen Derby

​Eine hervorragende Stimmung herrschte im DEL2-Derby zwischen den Regensburger Eisbären und dem EV Landshut. 4712 Zuschauer bekamen in der ausverkauften Donau Arena ...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 27.01.2023
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
7 : 3
EHC Freiburg Freiburg
EV Landshut Landshut
1 : 0
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Lausitzer Füchse Weißwasser
0 : 4
Krefeld Pinguine Krefeld
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
2 : 4
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Selber Wölfe Selb
2 : 5
Bayreuth Tigers Bayreuth
Eisbären Regensburg Regensburg
4 : 5
Kassel Huskies Kassel
Sonntag 29.01.2023
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EV Landshut Landshut
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Selber Wölfe Selb
Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter