Hoad und Couture als Garanten für die ersten Punkte - ECT siegt in Essen

Heimpleite gegen BietigheimHeimpleite gegen Bietigheim
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Sogar im eigenen Fanforum fielen die Prognosen für das Auftaktmatch der Tölzer Löwen in Essen vorwiegend pessimistisch aus. Die Voschusslorbeeren der Moskitos, welche in der Meinung der Fachpresse einen gesicherten Platz in den Playoff-Rängen belegen sollten, haben sich scheinbar auch im Isarwinkel herumgesprochen. Dabei wäre etwas mehr Glauben an das eigene Team gar nicht so falsch gewesen. Denn die "Söhne der Berge", wie die Löwen in einer neuen musikalischen Hommage liebevoll genannt werden, verließen den Ruhrpott als Sieger. Zwar schossen die Buam nur zwei Tore, da der zweite Treffer aber in der Verlängerung fiel, reichte diese magere Offensivausbeute für zwei satte Zähler. Für diese Effektivität zeichnete beide Male Jeffrey Hoad verantwortlich, der die Scheibe jeweils im Gehäuse von Petter Rönnquist unterbringen konnte.



Es war nicht abzusehen, was auf die Löwen zukommen würde. Von den namhaften Neuzugängen her, stellten die Moskitos eine ebenso starke wie erfahrene Truppe. Doch schon bald erlebte der gerade beginnende Angriffsschwung der Gastgeber einen herben Rückschlag. Nach nur zehn Minuten musste Phillipe Audet aus dem Spiel, nachdem er bei einem Gerangel hinter dem Tölzer Tor mit dem Stock zu fahrlässig umging und einen Tölzer Spieler damit im Gesicht traf. Diese harte aber regelkonforme Entscheidung von Schiedsrichter Kleiner schien die Mannschaft von Toni Krinner in der Folgezeit etwas zu verunsichern. Ihr Tatendrang wurde dann erst recht gebremst, als Jeff Hoad das fünfminütige Powerplay zur Führung nutzte. Die Hausherren wirkten zwar optisch überlegen, einen Weg durch die dicht gestaffelte gelb-schwarze Verteidigung fanden sie jedoch nicht.

Einer Schlafmützigkeit nach Wiederbeginn auf Tölzer Seite war es zu verdanken, dass der Aufsteiger schnell zurück ins Match kam. Keine halbe Minute war absolviert, da schob ESC-Neuzugang Brian McCollough ein Zuspiel von Mathias Frenzel zum Ausgleich in die Maschen. Die gut 2000 Zuschauer hofften jetzt auf eine Wende des Spiels. Ihre Mannschaft agierte aber meist zu umständlich und unentschlossen. Außerdem stand ihnen mit Patrick Couture auch noch eine schier unüberwindliche Wand im Wege. Auch im letzten Abschnitt, als die Moskitos das Tempo noch einmal anzogen, war bei Couture Endstation. Eine in der Vorbereitung selten gekannte Disziplin zeichnete das Spiel der Buam an diesem Abend aus. Die Gesamtanzahl der Strafzeiten wurde sonst locker in einem Drittel gesammelt. Der Zusatzpunkt durch den Treffer in der Overtime war natürlich noch das Sahnehäubchen. So zeigte sich Hans Rothkirch alles in allem recht zufrieden. Seine Mannschaft habe defensiv ein starkes Spiel abgeliefert. Sein Kollege auf Essener Seite haderte indes mit der Chancenverwertung. "Es habe das glücklichere, nicht das bessere Team gewonnen", so Toni Krinner nach dem Spiel. Mehr Punkte brachte ihm diese Einschätzung allerdigs auch nicht. (orab)

Tore:

0:1 (13:25) Hoad (S.Kottmair, Mayer 5-4), 1:1 (20:23) Mc Collough (Frenzel), 1:2 (62:27) Hoad (Stevens,Frank)

Strafzeiten: Essen 8 + 5 + Spieldauer (Audet) Bad Tölz 14

Schiedsrichter: Kleiner (Fischer, Kärgel)

Zuschauer: 2008


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Weiterer Neuzugang aus Köln
Pascal Zerressen wechselt zu den Krefeld Pinguinen

​Der nächste Neuzugang bei den Krefeld Pinguinen aus der DEL steht fest. Pascal Zerressen, zuletzt Teamkollege von Marcel Müller bei den Kölner Haien, schließt sich ...

Neuer Torhüter kommt aus der DEL – Luka Gračnar verlässt den Club
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Ilya Sharipov

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine richtungsweisende Entscheidung in der Kaderplanung für die Saison 2022/23 getroffen. Torhüter Ilya Sharipov wechselt von den ...

Stürmer kam vor den Play-offs aus Weiden
Ravensburg Towerstars verlängern mit Nick Latta

​Der kurz vor den Playoffs der vergangenen Saison aus Weiden nach Ravensburg gewechselte Nick Latta wird auch in der kommenden Saison für die Towerstars stürmen. ...

Der erste Kontingentspieler bei den Niederbayern ist fix
Brett Cameron stürmt künftig für den EV Landshut

Der EV Landshut werkelt weiter an seinem Kader für die neue Saison und hat den ersten Kontingentspieler unter Vertrag genommen. Der 32-jährige Kanadier Brett Cameron...

Justin van der Ven unterschreibt für drei Jahre
Krefeld Pinguine holen DNL-Topscorer

​Die Krefeld Pinguine haben sich die Dienste des Nachwuchs-Talents Justin van der Ven von der DNL-Mannschaft der Kölner Haie gesichert. Der 19-jährige Niederländer, ...

Eigengewächs geht in sein drittes Profi-Jahr
Max Oswald bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit Max Oswald bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler, der aus dem eigenen Nachwuchs entstammt, treu. Der 21 Jahre alte Stürmer geht nun in seine dritte vol...

Verteidiger verlängert
Florin Ketterer bleibt bei den Ravensburg Towerstars

​Verteidiger Florin Ketterer hat sich in die Liste der Spieler eingereiht, deren Vertrag zur nächsten Saison 2022/23 verlängert wurde. Für den 28-jährigen Starnberge...

Co-Trainer und Torhüter verlängern
Pyry Eskola und Luis Benzing halten EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 33-jährigen Pyry Eskola kann der EHC Freiburg eine weitere Ergänzung im Trainerteam für die kommende DEL2-Saison präsentieren....

51-Jähriger hört als Spieler auf
Esbjörn Hofverberg wird Co-Trainer bei den Eispiraten Crimmitschau

​Eispiraten-Legende wird Teil des Trainerstabs Esbjörn Hofverberg kehrt zu den Eispiraten Crimmitschau zurück! Allerdings nicht als Spieler, sondern als Assistenztra...