HK Neman Grodno auf dem Weg zum Cup-GewinnFinale Continental Cup Tag 2

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Vermiesen könnte den Weißrussen den Triumph allerdings noch der HK Ertis Pawlodar aus Kasachstan, beide Teams treffen am Sonntag noch aufeinander. In diesem Falle könnte der Sieger aus der ebenfalls am morgigen Tag ausgetragenen Begegnung zwischen den Fischtown Pinguins und den Ducs d’Anger aus Frankreich davon profitieren. Beide Mannschaften sind punktgleich auf den Plätzen zwei und drei der Tabelle zu finden, die Seestädter stehen aufgrund des besseren Torverhältnisses besser da.

Im Spiel am Nachmittag trafen die Ducs auf den HK Ertis Pawlodar und gewannen mit 4:2. Dazu ein Bericht, der uns von den Fischtown Pinguins zur Verfügung gestellt wurde:

Mit einer bösen Überraschung endete am heutigen Nachmittag die Partie zwischen Yertis Pavlodar und den Les Duc dÀngers. Nach einer müden Vorstellung der Kasachen durften sich am Ende der Partie die Mannen von Trainer Real Painement über einen verdienten 4:2 (1:0/0:2/3:0) Sieg freuen. Damit ist das Turnier für das Team aus Pavlodar, das bis zum gestrigen Abend alle Spiele des Turniers gewonnen hatte, der Wettbewerb mehr oder minder beendet.

Bereits im ersten Abschnitt hatten die Franzosen ihre Gefährlichkeit angekündigt und konnten in der 17. Minute durch Crowder nach Vorlage von Busto und Skinnars in Führung gehen. Zwar waren die Kasachen das optisch überlegene Team, scheiterten aber immer wieder an der leichtsinnigen Vergabe von besten Chancen. Daran änderte sich auch im Mittelabschnitt wenig. Zwar konnte der wieder groß aufspielende Hunna mit zwei Treffern (22./27.) in Führung bringen, doch eine weitere Vielzahl von Hochkarätern wurde mehr oder minder „vertändelt“. Selbst ein von Vak vergebener „Penalty Schuss“ brachte keine Gefahr für Jean Sebastian Aubin im Tor der Männer aus der Normandie. Im Schlussabschnitt bestraften diese dann die „Penzes-Truppe“ durch drei Tore, erzielt von Albert (42.), Skinnars (43.) und Tifu (44.).

Mit diesem Sieg sind die Franzosen nun wieder voll im Renen und dürfen sich, wenn sie diese Leistung auch morgen abrufen können, berechtigte Hoffnungen auf den Turniersieg machen.

Zum Spiel am Abend:

Im vorentscheidenden Spiel um den Continental Cup, mussten sich am heutigen Abend die Fischtown Pinguins einer starken Mannschaft aus Grodno mit 2:6 (0:2/1:3/1:1) geschlagen geben und können morgen, in der Partie gegen  Les Duc d Angers immerhin noch den zweiten Platz und damit die Silbermedaille um den Continental Cup erringen.

Mit einem schnelles Tor in der 2. Minute durch Vyacheslav Lischkin erwischten die Weissrussen einen Traumstart in diese vorentscheidende Partie um den diesjährigen Continental Cup. Die Gäste aus Grodno hinterließen im ersten Abschnitt auch nach der Führung einen hervorragenden Eindruck. Schnell, scheibensicher und immer präsent diktierten sie die ersten zwanzig Minuten und konnten in der 14. Minute durch Konstantin Lastovetski bei eigener Überzahl die Führung sogar noch ausbauen. Doch auch die Pinguine waren nicht chancenlos, konnten aber aus den wenig sich bietenden Gelegenheiten kein Kapital schlagen.

Im Mittelabschnitt beeindruckten die Weißrussen weiterhin durch sehr gutes und intensives Eishockey. Bereits in der 25. Minute konnte Jaroslav Kristek auf 3:0 erhöhen. Die Pinguine, die nach dem ersten Abschnitt mit Martinelli einen ihrer besten Verteidiger verloren hatten, steckten dennoch nicht auf und konnten ihrerseits in der 28. Minute durch ein Powerplaytor von Tim Miller noch einmal auf sich aufmerksam machen. Danach waren es aber wieder die Gäste aus dem osten, die durch weitere Tore von erneut Kristek in der 32. Minute und dem 5:1 in Powerplay durch Korshunov für eine erste Vorentscheidung sorgen konnten.

Im Schlussabschnitt konnte Kopecky zwar noch auf 2:5 verkürzen, nachdem er in der 49. Minute mustergültig von Dejdar bedient worden war. In der 56. Minute konnte Grodno durch Malyavko jedoch den alten Abstand wieder herstellen.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang für die Defensive
Lausitzer Füchse verpflichten Sebastian Zauner

​Die Lausitzer Füchse haben Sebastian Zauner vom Villacher SV verpflichtet. Der gebürtige Berchtesgadener kehrt somit nach zwei Jahren in Österreich wieder in die DE...

Mittelstürmer mit Spielmacherqualitäten
ESV Kaufbeuren verpflichtet Jacob Lagacé

​Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Jacob Lagacé die bis dato noch offene Mittelstürmerposition im Kader für die kommende Spielzeit 2022/23 besetzt. ...

Travis Ewanyk neu im Team
Kämpferische Verstärkung für die Bayreuth Tigers

​Den 22. März 2021 dürfte wohl nur bei den wenigsten Menschen als ein besonders emotionaler Tag in Erinnerung geblieben sein. Ganz anders sieht es da wohl bei den Fa...

Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...

Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...

Philipp Maurer neu in Kassel
Jerry Kuhn und Philipp Maurer bilden das neue Torhüter-Duo der Kassel Huskies

Das Torhüter-Duo der Kassel Huskies ist gefunden: Jerry Kuhn und Philipp Maurer werden in der Saison 2022/23 das Tor der Huskies hüten. Während es für Kuhn bereits d...