Hessischer Abend in der DEL2DEL2 kompakt

Richard Mueller erzielte drei Tore für Frankfurt. (Foto: Imago)Richard Mueller erzielte drei Tore für Frankfurt. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 4 Minuten

ESV Kaufbeuren – Löwen Frankfurt 3:7 (2:3, 0:1, 1:3)

Eine derbe Niederlage musste der ESV Kaufbeuren gegen den Neuling aus Frankfurt hinnehmen. An den ersten sechs Spieltagen lief es für die Allgäuer mit zwölf Punkten und Rang fünf noch recht gut. Doch die Löwen lagen schon nach etwas über neun Minuten mit 2:0 vorne. Kaufbeuren glich zwar durch zwei Tore von Daniel Menge aus – dann aber folgten drei Tore von Richard Mueller in Folge. Davon erholten sich die Kaufbeurer nicht mehr.

Tore: 0:1 (4:21) Nils Liesegang (Marc Schaub), 0:2 (9:15) Thomas Ziolkowski, 1:2 (10:42) Daniel Menge (Matt Waddell, Max Schmidle/5-4), 2:2 (15:46) Daniel Menge (Michael Fröhlich, Max Schmidle), 2:3 (16:07) Richard Mueller (Norman Martens, Landon Gare), 2:4 (39:36) Richard Mueller (Norman Martens, Landon Gare), 2:5 (49:39) Richard Mueller (4-5), 2:6 (58:14) Nils Liesegang (Christian Wichert, Marc Schaub), 3:6 (58:30) Max Schmidle (Daniel Menge, Rob Kwiet), 3:7 (59:39) Kyle Ostrow (Marton Vas, Nick Mazzolini/5-4).
Strafen: Kaufbeuren 8, Frankfurt 10.
Zuschauer: 1458.

EC Bad Nauheim – Dresdner Eisöwen 7:4 (1:1, 5:2, 1:1)

Zweimal lagen die Gäste aus Dresden in Führung, dann jedoch zogen die Roten Teufel davon. Dramatisch war der Start in den zweiten Abschnitt. Nach 28 Sekunden gingen die Eislöwen in Führung, Nauheim glich nur zwölf Sekunden später aus – und führte nach nicht einmal 25 Minuten mit 4:2. Das 6:3 für Bad Nauheim in der 39. Minute brachte schließlich die Vorentscheidung.

Tore: 0:1 (3:24) Carsten Gosdeck (Petr Macholda, Kris Sparre), 1:1 (10:20) Vitalij Aab (Dusan Frosch, Harry Lange), 1:2 (20:28) Carsten Gosdeck (Kris Sparre, Alex Trivellato), 2:2 (20:40) Max Campbell (Matt Beca, Kyle Helms), 3:2 (22:10) Vitalij Aab, Harry Lange/5-3), 4:2 (24:42) Dusan Frosch (Harry Lange, Vitalij Aab), 4:3 (28:29) Petr Macholda (Hugo Boisvert, Feodor Boiarchinov/5-4), 5:3 (32:05) Kyle Helms (Dan Ringwald, Matt Beca/5-4), 6:3 (38:20) Max Campbell (Matt Beca, Kyle Helms), 7:3 (53:57) Patrick Strauch (Dusan Frosch, Harry Lange/5-4), 7:4 (58:36) Sami Kaartinen (Feodor Boiarchinov, Arturs Kruminsch).
Strafen: Bad Nauheim 6, Dresden 10.
Zuschauer: 2115.

Heilbronner Falken – Kassel Huskies 0:5 (0:2, 0:2, 0:1)

Bis zur Schlussphase des ersten Drittels stand die Partie unentschieden, dann jedoch zog Kassel davon. Drei Tore erzielten die Schlittenhunde in Überzahl, einmal trafen sie in Unterzahl. Die Gastgeber handelten sich nicht nur eine Niederlage ein, sondern auch viele Strafen: Darunter eine „Zehner“ gegen Sachar Blank, die sich kurz vor Ende auswirkte: Für einen Check von hinten kassierte er zwei plus zehn Minuten – was dann in Summe zu einer Spieldauerstrafe wurde. Ebenfalls im letzten Drittel hatte Louis Heinis eine Matchstrafe wegen eines Checks gegen den Kopf- und Nackenbereich kassiert. Auch Kassels Carter Proft bekam eine Zehn-Minuten-Strafe.

Tore: 0:1 (16:20) Adriano Carciola, 0:2 (19:03) Conor Morrison (John Zeiler/5-4), 0:3 (29:04) Carter Proft (4-5), 0:4 (39:15) Carter Proft (Austin Wycisk/5-4), 0:5 (54:52) Sven Valenti (Conor Morrison/5-4).
Strafen: Heilbronn 16 + 10 + Spieldauer (Sachar Blank) + Matchstrafe (Louis Heinis), Kassel 10 + 10 (Carter Proft).
Zuschauer: 1258.

Bietigheim Steelers – SC Riessersee 4:2 (1:0, 2:1, 1:1)

Die Steelers verteidigten ihren Platz an der Spitze durch einen Sieg gegen den Vierten aus Garmisch. Riessersee kam zwar zweimal auf ein Tor heran, doch Mark Heatley traf 18 Sekunden vor dem Ende ins leere Gästetor und machte damit den Sack zu.

Tore: 1:0 (11:49) Marcus Sommerfeld (René Schoofs, Robin Just), 2:0 (22:09) David Wrigley (Matt McKnight, Marcus Sommerfeld/5-4), 2:1 (22:51) Kai Herpich (Markus Eberhardt, Thomas Merl), 3:1 (28:43) Archie Skalbeck (Markus Gleich, Mark Heatley/5-4), 3:2 (45:14) Tim Regan (Morten Lie, Mark Kosick/5-4), 4:2 (59:42) Mark Heatley (David Wrigley/4-5, ENG).
Strafen: Bietigheim 12, Riessersee 12.
Zuschauer: 1917.

EV Landshut – Starbulls Rosenheim 5:4 (1:0, 2:2, 2:2)

Knapp 5000 Zuschauer sahen das bayrische Duell in Landshut, dass die Gastgeber knapp für sich entschieden haben. Die Vorentscheidung brachte hier das 3:1 durch Maximilan Daubner in der 36. Minute, denn danach konnten die Grün-Weißen das Spiel nicht mehr ausgleichen, blieben aber stets dran. Auch hier gab es einen Schnellstart – und zwar ins letzte Drittel: Nach zehn Sekunden traf Tobias Draxinger zum 4:2, 44 Sekunden später verkürzte Michael Rohner.

Tore: 1:0 (18:07) Ty Morris (Andreas Geipel, Andreas Gawlik), 1:1 (22:35) Andrej Strakhov (Michael Rohner, Stephan Gottwald), 2:1 (27:50) Andreas Gawlik (Ty Morris, Lukas Vantuch/5-4), 3:1 (35:37) Maximilian Daubner (Patrick Jarrett, Paul-John Fenton), 3:2 (38:24) Mario Valery-Trabucco (Penalty), 4:2 (40:10) Tobias Draxinger (Paul-John Fenton, Patrick Jarrett), 4:3 (40:54) Michael Rohner (Tyler Mc Neely, Maximilian Hofbauer), 5:3 (49:42) Patrick Jarrett (Paul-John Fenton, Kyle Doyle), 5:4 (51:13) Fabian Zick (Max Renner, Andrej Strakhov/4-5).
Strafen: Landshut 8, Rosenheim 12.
Zuschauer: 4998.

Ravensburg Towerstars – Lausitzer Füchse 5:2 (2:0, 2:1, 1:1)

Die Gastgeber fuhren einen klaren Sieg ein. Schon nach knapp fünf Minuten lag Ravensburg 2:0 vorne und führte zwischenzeitlich mit 3:0 und 5:1. Erst knapp fünf Minuten vor dem Ende markierte Dennis Palka mit seinem zweiten Tor auch den zweiten Treffer für die Gäste aus Weißwasser. Fünf Sekunden vor Ende gerieten Hans Detsch (Ravensburg) und Thomas Supis (Weißwasser) aneinander und kassierten für ihrer Keilerei jeweils fünf Minuten und eine Spieldauerstrafe. Weißwasser hatte in der 27. Minute einen Penalty vergeben.

Tore: 1:0 (1:17) Brian Roloff (Andreas Farny, Radek Krestan), 2:0 (4:50) Manuel Kindl (Yannik Baier, Maximilian Brandl), 3:0 (24:06) Simon Sezemsky (Radek Krestan, Shawn Weller), 3:1 (34:20) Dennis Palka (Markus Lehnigk, Danny Albrecht), 4:1 (38:28) Radek Krestan (Simon Sezemsky, Brian Roloff/5-4), 5:1 (52:18) Patrick Baum (Alex Leavitt, Shawn Weller), 5:2 (55:15) Dennis Palka (Markus Lehnigk, Danny Albrecht).
Strafen: Ravensburg 6 + 5 + Spieldauer (Hans Detsch), Weißwasser 12 + 5 + Spieldauer (Thomas Supis)
Zuschauer: 2054.

Eispiraten Crimmitschau – Fischtown Pinguins Bremerhaven 4:2 (1:0, 1:1, 2:1)

Schon im ersten Drittel handelten sich Nico Oprée (Crimmitschau) und Felix Stokowski (Bremerhaven) Spieldauerstrafen ein, weil sie für ihre handfeste Auseinandersetzung die Spielerbank verlassen hatten. Bremerhavens Andrew McPherson kassierte fünf Minuten und eine Spielerstrafe wegen eines Checks gegen den Kopf- und Nackenbereich.

Tore: 1:0 (9:19) Nico Oprée (Marvin Tepper, Jakub Körner), 2:0 (31:40) Matthew MacKay (Jakub Körner, Dominic Wals/5-4), 2:1 (36:40) Jan Kopecky (Brock Hooton, Marian Dejdar), 3:1 (42:14) André Schietzold (Mike Card, Marvin Tepper/5-4), 4:1 (43:27) Alexander Hutchings (Matthew MacKay, Mike Card), 4:2 (51:24) Marc Kohl (Jan Kopecky, Brock Hooton).
Strafen: Crimmitschau 10 + Spieldauer (Nico Oprée), Bremerhaven 18 + Spieldauer (Felix Stokowski) + 5 + Spieldauer (Andrew McPherson)
Zuschauer: 1546

Der finnische Angreifer im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Bayreuths Ville Järveläinen

Ville Järveläinen von den Bayreuth Tigers stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen h...

Kanadier fällt mit einer Schultereckgelenksprengung aus
Saisonaus für Corey Trivino von den Kassel Huskies

Bittere Neuigkeiten für die Kassel Huskies. Aus der medizinischen Abteilung kam heute die Nachricht, dass Mittelstürmer Corey Trivino für den Rest der Saison ausfäll...

Lausitzer Füchse verlieren nach Verlängerung in Bad Tölz
Overtime-Erfolg der Tölzer Löwen gegen Tabellenzweiten

Viermal gingen die Tölzer Löwen am Sonntagabend gegen die Lausitzer Füchse in Führung. Auf den letzten Treffer konnten die Gäste keine Antwort mehr finden. In der Ov...

Prizma Riga in die DEL2
Dresdner Eislöwen verpflichten Aleksejs Sirokovs

​Die Dresdner Eislöwen haben am späten Freitagabend Aleksejs Sirokovs verpflichtet. Der lettische Stürmer wechselt von Prizma Riga nach Dresden und erhält einen Vert...

Neuzugang von den Black Wings Linz
Jordan Hickmott besetzt Kontingentstelle der Tölzer Löwen

​Punktlandung: Die Tölzer Löwen sind am letzten Tag, an dem Spielertransfers in der DEL2 möglich sind, fündig geworden. Aus der EBEL wechselt Jordan Hickmott nach Ba...

4:3-Erfolg für die Hessen vor über 4000 Zuschauern
Frankfurt entscheidet enges Löwen-Duell gegen Bad Tölz für sich

​Die Hauptrunde der DEL2 neigt sich dem Ende zu, die ersten Sonnenstrahlen deuten die heißeste Phase der Eishockey-Saison an. Während die Kellerkinder und Mittelfeld...

Westsachsen verpflichten zwei Spieler am „Deadline Day“
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Ville Saukko und holen Ryan Nie zurück

​Die Eispiraten Crimmitschau sind kurz vor Ablauf der Transferperiode noch einmal aktiv geworden und haben zwei Spieler für die anstehende Hauptrunden-Schlussphase d...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!