Henry Mar­tens wechselt zum EV Landshut32-jäh­ri­ger Ver­tei­di­ger bringt DEL-Er­fah­rung mit nach Lands­hut

(Foto: Karo Vögel/Bayreuth Tigers)(Foto: Karo Vögel/Bayreuth Tigers)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der 32-Jährige aus dem Bergischen Land kommt von Ligakonkurrenz Bayreuth Tigers nach Landshut und hat beim EVL einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Dagegen wird sich Matic Podlipnik einer neuen Herausforderung stellen.   

„Wir sind sehr froh, dass wir Henry verpflichten konnten. Er wird mit seiner Erfahrung ein wichtiger Stabilisator in der Defensive sein. Zusätzlich bringt er eine gewisse Härte und Robustheit in seinem Zweikampfverhalten mit. Dieses Durchsetzungsvermögen, gepaart mit Führungsqualität und seiner Routine, werden wir gerade in der anstehenden Saison sehr bauchen“, erläutert EVL-Spielbetrieb-GmbH-Geschäftsführer Ralf Hantschke den Transfer. Martens stammt aus der Jugend der Kölner Haie und stand in der DEL für seinen Heimatclub, die Iserlohn Roosters, die Nürnberg Ice Tigers und die Düsseldorfer EG auf dem Eis. In der DEL2 spielte er die Heilbronner Falken, die Dresdner Eislöwen, die Bietigheim Steelers und stand in den letzten beiden Jahren bei den Bayreuth Tigers unter Vertrag. Bei den Oberfranken kam Martens, der in der vergangenen Saison auch als Vizekapitän fungierte, auf 95 Spiele, erzielte acht Tore und lieferte 18 Assists.

„Ralf konnte mich sehr schnell vom Gesamtpaket in Landshut überzeugen. Ein weiterer Grund für den Wechsel ist, dass meine Frau und Kinder sofort ein gutes Gefühl hatten und voll hinter dieser Entscheidung stehen. Ich freue mich sehr darauf, für einen Verein zu spielen, der in einer Stadt beheimatet ist, in der Eishockey die absolute Sportart Nummer eins ist. Das gibt es in Deutschland leider nicht mehr so oft. Der EVL ist ein absoluter Traditionsverein, der mit dem neuen Stadion wieder auf dem richtigen Weg nach oben ist. Ich freue mich sehr, jetzt ein Teil dieser Entwicklung zu sein“, sagt Martens, am 24. Mai seinen 33. Geburtstag feiern wird.

Matic Podlipnik hat den EVL dagegen nach der abgelaufenen Saison verlassen. Der slowenische Nationalspieler verstärkte die Rot-Weißen in der entscheidenden Phase der Hauptrunde und absolvierte insgesamt fünf Partien für die Landshuter. „Wir danken Matic für seinen Einsatz und wünschen ihm für die nächsten Herausforderungen alles Gute“, gibt Hantschke dem Verteidiger mit auf den Weg.

Folgende Spieler haben beim EVL bereits einen Vertrag für die DEL2-Saison 2020/21:

Tor: Kristian Hufsky (N/Hannover Indians), Jaroslav Hübl, Dimitri Pätzold.

Verteidigung: Dominik Bohac, Christian Ettwein, Stephan Kronthaler, Henry Martens (N/Bayreuth Tigers), Phillip Messing, Manuel Neumann, Mario Zimmermann.

Sturm: Max Brandl, Sebastian Busch (N/Bayreuth Tigers), Maximilian Forster, Max Hofbauer, Robin Palka (N/Kölner Haie), Marco Sedlar.