Heimsieg gegen die IndiansBietigheim Steelers-hannover Indians

Heimsieg gegen die IndiansHeimsieg gegen die Indians
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Kontrahenten starteten sehr verhalten in die ersten 20 Minuten. Es wurde von beiden Teams zwar sehr konzentriert gespielt, Aktionen zum Tor waren aber eher Mangelware. Eine der wenigen Möglichkeiten erarbeitete sich Mark Heatley in der neunten Minute, konnte aber Peter Holmgren im Tor der Indians nicht überwinden. So waren nach den ersten zwanzig Minuten lediglich ein paar wenige Schüsse zu verbuchen und auch der Spielberichtsbogen konnte lediglich zwei Strafen vorweisen, die aber ohne Folgen blieben.

Auch der Mittelabschnitt war lange Zeit dem Wetter angepasst und zeigte nur gelegentlich spannende Szenen. Zwar konnte sich Chris St. Jacques bereits nach 90 Sekunden die erste Schussmöglichkeit erarbeiten, sehr viel mehr gab es allerdings lange nicht zu berichten. Erst in der 31. Minute gab es beinahe ein Tor zu feiern, Robin Just verfehlte aber denkbar knapp. Aber auch Hannover hatte eine gute Möglichkeit, Marcel Neumann und Joey Vollmer verhinderten allerdings bei einem Break von Ryan Olidis Schlimmeres. Als die Fans sich bereits auf ein torloses Drittel eingestellt hatten, erzielte Marcus Sommerfeld drei Minuten vor der Pause fast aus dem Nichts das 1:0. Aus scharfem Winkel konnte er einen satten Schuss unter die Latte platzieren. Damit aber nicht genug, in Überzahl gelang David Rodman nur drei Sekunden vor der Pausensirene sogar das 2:0. Sein Bruder Marcel hatte wunderbar aufgelegt und Peter Holmgren im Gehäuse der Gäste alt aussehen lassen.

Im letzten Abschnitt war gleich mehr geboten. Bereits nach 31 Sekunden durfte Sascha Genze auf der Strafbank Platz nehmen, als ihm kurze Zeit später auch noch Ralf Herbst folgen musste, kam Hannover in doppeltem Überzahl zum 2:1. Nach einem Abpraller hatte Joey Vollmer gegen Max Schmidle leider keine Chance. Die Steelers mussten sich in der 50. Minute sogar den Ausgleich gefallen lassen. Andrej Salzer gelang von der blauen Linie das 2:2. Gut vier Minuten vor dem Ende erzielte dann P.J. Fenton fast die erneute Führung, sein Schuss konnte aber pariert werden. Als der Stadionsprecher gerade die letzten beiden Spielminuten angekündigt hatte, gelang dem Amerikaner doch noch ein Treffer. Aus kürzester Distanz erzielte er das 3:2. Mit einem Empty Net Goal gelang Rene Schoofs danach sogar noch das 4:2.

Lange in Weißwasser tätig
Robert Hoffmann ist neuer Cheftrainer der Wölfe

​Mit dem 44-jährigen Robert Hoffmann kann der EHC Freiburg den Nachfolger von Peter Russell als Cheftrainer präsentieren. ...

Bietigheimer Anschlusstreffer kommt zu spät
Erstes DEL2-Finalspiel geht an die Kassel Huskies

​Im ersten Finalspiel der DEL2-Saison 2020/21 trafen am Freitagabend die Aufstiegsaspiranten Kassel Huskies und Bietigheim Steelers aufeinander. Der Weg der Teams in...

Dritte Saison
Kevin Gaudet bleibt Trainer der Tölzer Löwen

​Auch in der kommenden Saison steht Kevin Gaudet als Cheftrainer bei den Tölzer Löwen an der Bande. Der 57-jährige Kanadier geht damit im Herbst in seine dritte Sais...

Rückkehrer aus Schwenningen
Christopher Fischer verstärkt die Heilbronner Abwehr

​Mit Christopher Fischer geben die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Spielzeit 2021/2022 bekannt. Der 33-jährige Verteidiger unterschrieb...

Der Verteidiger weiterhin für die Wölfe auf dem Eis
Patrick Kurz bleibt beim EHC Freiburg

​Patrick Kurz wird auch in der kommenden Saison für den EHC Freiburg in der DEL2 spielen. ...

Nächster Neuzugang
Philipp Wachter kommt vom SC Riessersee zum EC Bad Nauheim

​Von der Zugspitze in die Wetterau, vom SC Riessersee zum EC Bad Nauheim: Philipp Wachter wird ein Roter Teufel. Der 25 Jahre alte Verteidiger verstärkt ab der komme...

Bester Scorer der Joker bleibt
John Lammers verlängert seinen Vertrag beim ESV Kaufbeuren

​Eine weitere richtungsweisende Personalie ist beim ESV Kaufbeuren nun unter Dach und Fach. ESVK-Topscorer John Lammers bleibt, wie sein kongenialer Sturmpartner Tyl...

Neuzugang aus Kaufbeuren
Tobias Wörle wechselt zum EC Bad Nauheim

​Zweimal wurde er mit München Deutscher Meister. Er absolvierte in der DEL für Kassel, Frankfurt, Iserlohn, Straubing, München und Schwenningen beeindruckende 670 Pf...

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Freitag 14.05.2021
Kassel Huskies Kassel
2 : 1
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2