Heimsieg gegen den SC Riessersee

Lesedauer: ca. 1 Minute

Es war den Spielern von Anfang an anzumerken, wie wichtig ein guter Start in die Endrunde sein sollte. Deshalb dauerte es auch gut fünf Minuten, bis sich die Hausherren erstmals deutlich zeigten. Daniel Oppolzer hatte von der blauen Linie abgezogen. Sein Schuss ging aber knapp am Gehäuse von Leo Wild vorbei. Erst gut zwei Minuten später erarbeitete sich Tim Richter auf Seiten der Gäste die erste Möglichkeit. Aber Sebastien Charpentier konnte diesen Schuss sicher fangen.  Als in der achten Minute Florian Vollmer nach einem Foul an Marvin Tepper für zwei Minuten in die Kühlbox musste, mehrten sich die Chancen für die Schwaben. Sowohl Chris St. Jacques als auch Kapitän Doug Andress hatten in Überzahl gute Möglichkeiten. Der Führungstreffer für die Gastgeber fiel aber erst in der 12. Minute. Nach einem satten Schuss von Doug Andress stand Marvin Tepper goldrichtig und verwandelte aus zwei Meter zum 1:0 Pausenstand.

Spannend ging es auch nach der Pause weiter. Der SC Riessersee war um den Ausgleich bemüht, aber die Steelers hatten die besseren Möglichkeiten. Als in der 26. Minute Marcus Weber eine Zwei Minuten Strafe absitzen musste ergaben sich gleich mehrere Großchancen.   Mark Heatley, Doug Andress und Mike Schreiber versuchten sich in Sekundentakt. Nach einer stärkeren Phase der Gäste fiel der zu diesem Zeitpunkt verdiente Ausgleich. Ein Schuss von Justin Zilla konnte Sebastien Charpentier  in der 37. Minute noch mit einem klasse Save parieren, beim Nachschuss von Lubor Dibelka war er dann allerdings machtlos. Das 1-1 sollte aber von kurzer Dauer sein. Doug Andress hatte in der 29. Minute die passende Antwort. Durch PJ Fenton wunderbar in Szene gesetzt verwandelte er aus einem Meter zur erneuten Führung der Hausherren. 


In dem letzten Spielabschnitt wurden die Steelers dann für ihre Bemühungen der ersten beiden Drittel belohnt. In der 52. Minute war es Chris St. Jacques der ein Schuss von der blauen Linie unhaltbar ins Tor der Gäste abfälschte. Das 3-1 hätte auch schon zwei Minuten früher fallen können, da traf Barry Noe aber nur den Pfosten. Die Garmischer versuchten zwar noch alles, aber die Steelers gaben diesen Heimsieg nicht mehr aus der Hand. Den Schlusspunkt in dieser Partie setzte Marvin Tepper in der letzten Minute. Sein Schuss ins leere Tor sorgte für den verdienten 4-1 Endstand.

DEL 2 am Donnerstag - vier Punkteteilungen nach 60 Minuten
Tölzer Löwen stoppen ihren Abwärtstrend bei den Ravensburg Towerstars

Die Dresdner Eislöwen und die Bayreuth Tigers gewannen im Tabellenkeller ihre Partien in der Overtime. Der EV Landshut hingegen musste sich in Overtime den Eispirate...

Auch der Nachbar kann den Spitzenreiter zu Hause nicht stoppen
Kassel Huskies siegen im Derby gegen die Löwen Frankfurt

Zum vierten Hessenderby der DEL2-Saison 2020/21 gastierten die Löwen Frankfurt am Donnerstagabend in der Eissporthalle am Auestadion. Der Klassiker versprach ein unt...

Torarme Auseinandersetzung am Gutenbergweg
Eispiraten Crimmitschau entführen zwei Punkte aus Landshut

Das erlebt man auch selten im Eishockey – ein 0:0 nach 60 Minuten. Nach knapp drei Minuten Verlängerung fiel die Entscheidung dann zu Gunsten der Eispiraten Crimmits...

Wechsel zur neuen Saison
Peter Russell wird neuer Chefcoach der Ravensburg Towerstars

Die Ravensburg Towerstars werden zur Saison 2021/22 die Cheftrainerposition mit Peter Russell besetzen. Der 46-jährige Schotte ist aktuell noch beim EHC Freiburg unt...

Ab sofort im Dienst
Jürgen Rumrich ist neuer Geschäftsführer der Tölzer Löwen

Die Tölzer Eissport GmbH hat einen neuen Mann an der Spitze: Jürgen Rumrich ist neuer Löwen-Geschäftsführer. Er hat die Nachfolge von Christian Donbeck angetreten....

Drei Herforder Spieler bekommen Förderlizenzen
U20-Nationalspieler Dustin Reich neu bei den Kassel Huskies

Kurz vor Transferschluss haben die Kassel Huskies nochmal Zuwachs für den Kader bekommen. Dustin Reich, 19-jähriger Verteidiger, hat bei den Schlittenhunden einen Fö...

Schwedischer Neuzugang für die Roten Teufel
David Aslin verstärkt den EC Bad Nauheim

Ein Schwede für die Roten Teufel: Der EC Bad Nauheim hat David Aslin verpflichtet. Der 31 Jahre alte Außenstürmer, Sohn des früheren schwedischen Nationalkeepers Pet...

Absicherung durch zusätzliche Standby-Goalies
EHC Freiburg lizenziert zwei weitere Torhüter

Noch vor dem Ablauf der Transferfrist am 1. März hat der DEL2-Club EHC Freiburg mit Christoph Mathis und Maurice Hempel zwei Standby-Goalies für den Spielbetrieb in ...

Trainer wechselt innerhalb der DEL2
Wölfe-Coach Peter Russell zieht Ausstiegsklausel zur nächsten Saison

Peter Russell - seit der Saison 2019/2020 Trainer des DEL2-Ligisten EHC Freiburg - informierte am Wochenende den Vorstand, dass er von seiner im Vertrag verankerten ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 30.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2