Heimpleite zum Auftakt – München unterliegt Regensburg

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Ein wenig sahen sich die Fans

des EHC München zurückversetzt an den ersten Spieltag der Vorsaison. Damals

traten die Landeshauptstädter als Aufsteiger an und verloren nicht ganz

unerwartet gegen das Ensemble aus der Oberpfalz. Das wird aufgrund der

aktuellen Zusammensetzung der Mannschaft in dieser Spielzeit gar als Mitfavorit

gehandelt. Dennoch sah man im Münchner Lager der Partie mit Spannung entgegen.

Schließlich hat auch der EHC in Qualität und Breite zugelegt. Was den

Spielausgang angeht, behielt die Duplizität der Ereignisse allerdings die

Oberhand. Regensburg gewann die Begegnung mit 5:3 (2:1,0:0,3:2).

Ein gesteigertes Interesse in

der Zuschauergunst war bei diesem Auftaktmatch noch nicht auszumachen. Zwar

bevölkerten über 2000 Besucher die Eishalle am Olympiapark; davon waren aber

mindestens 800 den Donaustädtern zugetan. Das Kommen musste derweil niemand

bereuen, war es doch ein Spiel mit jeder Menge brisanten Aktionen und guten

Szenen auf beiden Seiten. München konnte sogar in Führung gehen, weil Neville

Rautert seinen Mitspieler Kompon vor dem Tor von Jan Guryca lauern sah und seinem

Zuspiel die nötige Präzision angedeihen ließ. Spekulativ wäre es, einen anderen

Spielausgang zu diskutieren, hätte Dylan Gyori ins Tor getroffen und nicht die

Latte anvisiert. So aber glich Niki Hede im Powerplay aus, worauf Torjäger Mark

Woolf noch vor der Pause gar das 1:2 folgen ließ. Auch der Ausgleich hätte noch

in das Premieren-Drittel gepasst, nur die Schoner von Guryca waren einem

erfolgreichen Penalty von Mike Kompon im Wege.

In Abschnitt zwei hätten die

Hausherren ihr unstrittiges Engagement zu einem Torerfolg nutzen müssen. Doch

zeigte sich Guryca prächtig aufgelegt bei seinen Paraden. Manchmal fehlte den

Münchner Angreifern auch ein wenig die Genauigkeit in ihrem Handeln. Bei den

schnellen Kontern der Eisbären galt es indes hellwach zu sein.
Das Münchner Bestreben nach

einem ausgeglichenen Spielstand fand erst im Schlussabschnitt ein erfolgreiches

Ende. Doch war der Treffer von Floppo Zeller mehr ein Weckruf für die Gäste,

die in numerischer Überlegenheit neuerlich durch Mark Woolf vorlegen konnten. Entscheidender

war freilich das schnelle 2:4 durch Gregor Thoma nur kurze Zeit nach Woolfs

Führung. Diesem Rückstand liefen die EHC-Cracks in den verbleibenden Minuten

vergeblich hinterher, wenngleich Gyori 36 Sekunden vor dem Ende noch das Anschlusstor

gelang. Unterm Strich ein durchaus verdienter Sieg für die Regensburger, die

das technisch versiertere Team stellten.

Eine schnelle

Wiedergutmachung blieb dem EHC in Schwenningen zwei Tage darauf versagt. Wegen

anhaltendem Neben im Bauchenbergstadion musste die Partie beim Stand vom 2:1

für die Oberbayern abgebrochen werden. (or/ow)

EHC München – Eisbären

Regensburg  3:5 (1:2,0:0,2:3)

Tore: 1:0 (09:36) Kompon (Rautert,

Schröder), 1:1 (11:48) Hede (Masek, Holzer, 5-4), 1:2 (16:49) Woolf (Holzer,

Moborg), 2:2 (49:29) Zeller (Kruck, Sandrock), 2:3 (51:31) Woolf (Miller,

MacNevin, 5-4), 2:4 (53:35) Thoma (Albrecht, Selea), 3:4 (59:24) Gyori

(Sandrock, Kompon), 3:5 (59:56) Hede (technisches Tor)

Zuschauer: 2106

Schiedsrichter: Harald

Deubert (Black Hawks Passau)

Strafminuten:  München 

8  - Regensburg  12

 


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
EC Bad Nauheim setzt auf neuen Trainer Rich Chernomaz für die Wende in der DEL2
EC Bad Nauheim trennt sich von Trainer Harry Lange nach Niederlagenserie

Im Zuge einer sportlichen Krise trennt sich der EC Bad Nauheim von Trainer Harry Lange und setzt auf Rich Chernomaz als neuen Impulsgeber....

Abschied einer Legende: Simon Danner beendet beeindruckende Karriere beim EHC Freiburg
EHC Freiburg-Kapitän Simon Danner beendet nach zwei Jahrzehnten seine Karriere

Simon Danner, Kapitän des EHC Freiburg, kündigt nach zwei Jahrzehnten im Profieishockey seinen Rücktritt an, blickt auf eine beeindruckende Karriere zurück und dankt...

Ein historisches Spiel in Retro-Trikots: Der VfL Bad Nauheim feiert sein 4000. Match im Geiste der Legenden von 1967/68
Rote Teufel feiern 4000. Spiel mit historischem Trikot: Hommage an die Helden von 1967

Am heutigen Dienstagabend bestreitet der VfL Bad Nauheim sein 4000. Spiel...

Erneut eine tolle Kulisse im Vogtland
Regensburg gewinnt letztes Match des Hockey Outdoor Triples

​Es war Sonntag, es war ein Nachmittag, beide Kontrahenten hatten fast drei Stunden Fahrzeit nach Klingenthal – trotzdem fanden 10.600 Fans den Weg in die Sparkasse ...

Zehn-Tore-Spektakel im Sachsenderby
Hockey Outdoor Triple vor 12400 Zuschauern eröffnet

Zum Auftakt des dreitägigen Hockey Outdoor Triple in der Vogtland Arena in Klingenthal setzten sich die Eispiraten Crimmitschau im DEL2-Duell gegen die Dresdner Eisl...

Kurz vor Ende der Wechselfrist
Bietigheim Steelers holen Morgan Adams-Moisan

​Kurz bevor das Transferfenster gestern geschlossen wurde, haben die Bietigheim Steelers den kanadischen Stürmer Morgan Adams-Moisan verpflichtet. Der 27-jährige Rec...

Zuletzt bei den Cincinnati Cyclones
Brandon Schultz schließt sich den Lausitzer Füchsen an

​Wenige Stunden vor dem Ende der Transferfrist in der DEL2 holten sich die Lausitzer Füchse noch einmal personelle Verstärkung für die Zeit nach der Hauptrunde der a...

Pascal Grosse pausierte zuletzt
Verteidiger komplettiert Teams des EHC Freiburg

​Mit dem 25-jährigen Pascal Grosse verstärkt sich der EHC Freiburg in Bezug auf die finale Saisonphase der DEL2 mit einem weiteren Verteidiger....

DEL2 Hauptrunde

Freitag 23.02.2024
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
EV Landshut Landshut
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 25.02.2024
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Kassel Huskies Kassel
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Selber Wölfe Selb
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter