Heimpleite zum Auftakt – München unterliegt Regensburg

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Ein wenig sahen sich die Fans

des EHC München zurückversetzt an den ersten Spieltag der Vorsaison. Damals

traten die Landeshauptstädter als Aufsteiger an und verloren nicht ganz

unerwartet gegen das Ensemble aus der Oberpfalz. Das wird aufgrund der

aktuellen Zusammensetzung der Mannschaft in dieser Spielzeit gar als Mitfavorit

gehandelt. Dennoch sah man im Münchner Lager der Partie mit Spannung entgegen.

Schließlich hat auch der EHC in Qualität und Breite zugelegt. Was den

Spielausgang angeht, behielt die Duplizität der Ereignisse allerdings die

Oberhand. Regensburg gewann die Begegnung mit 5:3 (2:1,0:0,3:2).

Ein gesteigertes Interesse in

der Zuschauergunst war bei diesem Auftaktmatch noch nicht auszumachen. Zwar

bevölkerten über 2000 Besucher die Eishalle am Olympiapark; davon waren aber

mindestens 800 den Donaustädtern zugetan. Das Kommen musste derweil niemand

bereuen, war es doch ein Spiel mit jeder Menge brisanten Aktionen und guten

Szenen auf beiden Seiten. München konnte sogar in Führung gehen, weil Neville

Rautert seinen Mitspieler Kompon vor dem Tor von Jan Guryca lauern sah und seinem

Zuspiel die nötige Präzision angedeihen ließ. Spekulativ wäre es, einen anderen

Spielausgang zu diskutieren, hätte Dylan Gyori ins Tor getroffen und nicht die

Latte anvisiert. So aber glich Niki Hede im Powerplay aus, worauf Torjäger Mark

Woolf noch vor der Pause gar das 1:2 folgen ließ. Auch der Ausgleich hätte noch

in das Premieren-Drittel gepasst, nur die Schoner von Guryca waren einem

erfolgreichen Penalty von Mike Kompon im Wege.

In Abschnitt zwei hätten die

Hausherren ihr unstrittiges Engagement zu einem Torerfolg nutzen müssen. Doch

zeigte sich Guryca prächtig aufgelegt bei seinen Paraden. Manchmal fehlte den

Münchner Angreifern auch ein wenig die Genauigkeit in ihrem Handeln. Bei den

schnellen Kontern der Eisbären galt es indes hellwach zu sein.
Das Münchner Bestreben nach

einem ausgeglichenen Spielstand fand erst im Schlussabschnitt ein erfolgreiches

Ende. Doch war der Treffer von Floppo Zeller mehr ein Weckruf für die Gäste,

die in numerischer Überlegenheit neuerlich durch Mark Woolf vorlegen konnten. Entscheidender

war freilich das schnelle 2:4 durch Gregor Thoma nur kurze Zeit nach Woolfs

Führung. Diesem Rückstand liefen die EHC-Cracks in den verbleibenden Minuten

vergeblich hinterher, wenngleich Gyori 36 Sekunden vor dem Ende noch das Anschlusstor

gelang. Unterm Strich ein durchaus verdienter Sieg für die Regensburger, die

das technisch versiertere Team stellten.

Eine schnelle

Wiedergutmachung blieb dem EHC in Schwenningen zwei Tage darauf versagt. Wegen

anhaltendem Neben im Bauchenbergstadion musste die Partie beim Stand vom 2:1

für die Oberbayern abgebrochen werden. (or/ow)

EHC München – Eisbären

Regensburg  3:5 (1:2,0:0,2:3)

Tore: 1:0 (09:36) Kompon (Rautert,

Schröder), 1:1 (11:48) Hede (Masek, Holzer, 5-4), 1:2 (16:49) Woolf (Holzer,

Moborg), 2:2 (49:29) Zeller (Kruck, Sandrock), 2:3 (51:31) Woolf (Miller,

MacNevin, 5-4), 2:4 (53:35) Thoma (Albrecht, Selea), 3:4 (59:24) Gyori

(Sandrock, Kompon), 3:5 (59:56) Hede (technisches Tor)

Zuschauer: 2106

Schiedsrichter: Harald

Deubert (Black Hawks Passau)

Strafminuten:  München 

8  - Regensburg  12

 

Heilbronn sah lange wie der sichere Sieger aus
Kassel Huskies entscheiden Spiel eins gegen die Heilbronner Falken für sich

Die Heilbronner Falken lieferten ein starkes Spiel ab, führten bis zur 49. Minute mit 4:0, waren das bessere Team und ließen dem Hauptrundensieger der DEL2 keinen Ra...

Viertelfinalvorschau: EHC Freiburg – ESV Kaufbeuren
Wer kann seinen Höhenflug fortsetzen?

Bei beiden Teams ist ein klarer Aufwärtstrend über die letzten Jahre in der DEL2 zu erkennen. Vor ein paar Jahren traf man noch in der ersten Play-down-Runde aufeina...

Erste Neuzugänge bei den Lausitzer Füchsen
Steven Hanusch und Toni Ritter kehren nach Weißwasser zurück

​Die Verantwortlichen der Lausitzer Füchse stecken mitten in den Vorbereitungen für die kommende Saison. Und es ist schon ein kleiner Paukenschlag im Fuchsbau. Denn ...

Neuzugang aus Weißwasser
Dresdner Eislöwen verpflichten Tomáš Andres

​Von Weißwasser an die Elbe: Mit Tomáš Andres haben die Dresdner Eislöwen ihren zweiten Neuzugang verpflichtet. Der 25-Jährige wechselt von den Lausitzer Füchsen nac...

Viertelfinalvorschau: Bietigheim Steelers - Löwen Frankfurt
Wer setzt sich durch im Duell der Tabellennachbarn?

Hier geht es nicht nur um den Einzug ins Halbfinale der DEL2-Play-offs, sondern auch um die Chance, weiterhin um den möglichen Aufstieg ins deutsche Oberhaus der mit...

Suche nach Cheftrainer läuft noch
Christoph Schubert wird Co-Trainer der Heilbronner Falken

​Die Heilbronner Falken können den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Spielzeit 2021/22 verkünden. Zukünftig wird der ehemalige NHL-Profi Christoph Schubert als ...

Neue niederbayerische Zusammenarbeit für die kommende Saison
EV Landshut und Passau Black Hawks besiegeln Kooperation

DEL2-Vertreter EV Landshut und Oberligist Passau Black Hawks haben für die anstehende Eishockey-Saison 2021/22 eine Kooperation beschlossen. Schon in der abgelaufene...

Viertelfinalvorschau: Kassel Huskies - Heilbronner Falken
Jetzt gilt es für den Ligaprimus!

Die fünfte Jahreszeit kann beginnen! Die Kassel Huskies starten am Donnerstag als Hauptrundenmeister in das Play-off Viertelfinale gegen die Heilbronner Falken. Für ...

Viertelfinalvorschau: Tölzer Löwen – Ravensburg Towerstars
Wird der Favorit aus Oberbayern seiner Rolle gerecht?

​Die Rollen sind klar verteilt – die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. Die Viertelfinalserie in der DEL2 zwischen den Tölzer Löwen und den Ravensburg Towerstar...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Donnerstag 22.04.2021
Kassel Huskies Kassel
6 : 4
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
6 : 3
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Freitag 23.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Samstag 24.04.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Sonntag 25.04.2021
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Montag 26.04.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Dienstag 27.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2