Heilbronner Falken unterliegen Kaufbeuren mit 2:4 Chancenverwertung mangelhaft

ESVK-Trainer Andreas Brockmann freute sich über den Sieg in Heilbronn. (Foto: dpa)ESVK-Trainer Andreas Brockmann freute sich über den Sieg in Heilbronn. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Partie startete mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Ondrej Pozivil scheiterte zunächst an Andrew Hare, Steven Bär traf in der zweiten Minute nur den Pfosten. Ähnliches boten die nächsten Minuten, lediglich der erfolgreiche Abschluss fehlte. In der 10. Minute gab es das erste Powerplay für die Falken und endlich wieder einen Überzahltreffer: Tyler Gron traf auf Zuspiel von Marvin Krüger und Henry Martens zum 1:0. Ein weiteres Tor bekamen die Falken in der 17. Minute nicht anerkannt, da der Schiedsrichter das Spiel zuvor unterbrochen hatte. Auf der anderen Seite kratzte Andrew Hare in letzter Sekunde den Puck von der Torlinie. Die letzten Minuten des ersten Drittels verbrachten die Gäste in Überzahl. Jeffrey Szwez hatte den Ausgleichstreffer gleich zweimal auf dem Schläger, es blieb jedoch beim 1:0-Pausenstand.

Im zweiten Spielabschnitt mussten die Hausherren gleich dreimal auf der Strafbank Platz nehmen. In der 24. Minute erarbeitete sich Rylan Schwartz sogar eine Unterzahlchance, zwei Minuten später war es dann doch soweit. Auf Zuspiel von Max Schmidle erzielte Sebastian Osterloh bei fünf gegen fünf den 1:1 Ausgleichstreffer. Wie schon im ersten Drittel gab es im Folgenden Chancen für beide Teams, der nächste Treffer fiel jedoch erst in der 35. Minute. Diesmal nutzten auch die Gäste ihr Überzahlspiel: Nur acht Sekunden dauerte es, bis Joona Karevaara zum 2:1 einnetzte. Doch die Führung der Gäste hielt nicht lange an. Lediglich drei Minuten später war Tyler Gron auf und davon und verwandelte einen Alleingang zum  2:2 Ausgleich.

Im letzten Drittel wollten beide Teams den Sack zu machen. Vor allem Heilbronns zweite Reihe um Tyler Gron, Justin Kirsch und Kyle Helms erarbeitete sich gute Möglichkeiten, doch wie bereits zuvor haperte es an der Chancenverwertung. Bei den Gästen scheiterten unter anderem Florian Thomas und Max Schmidle an Andrew Hare, ehe dieser in der 51. Minute doch geschlagen war. Daniel Oppolzer leistete gute Vorarbeit, ehe Simon Schütz einen Nachschuss zur 3:2 Führung verwandelte. Die Falken hingegen waren, auch in Überzahl, im Abschluss nicht zwingend genug und schafften es daher nicht, erneut auszugleichen. Nachdem Andrew Hare in der 59. Minute das Spielfeld verlassen hatte, fiel auch der letzte Treffer zugunsten der Gäste. 15 Sekunden vor Schluss und bei angezeigter Strafe gegen die Falken versenkte Michael Fröhlich den Puck im leeren Tor.

Gäste-Trainer Andreas Brockmann freute sich über drei wichtige Punkte: „Wir sind extrem froh über den Sieg heute. Im ersten Drittel sind wir schwer reingekommen, im zweiten Drittel haben wir das Spiel dann mehr in die Hand genommen. Es war ein hart umkämpftes Spiel. Da wir wieder auf vier volle Sturmreihen zurückgreifen konnten, hatten wir am Ende denke ich einfach mehr Energie.“

Fabian Dahlem, Trainer der Heilbronner Falken, kommentierte die Partie folgendermaßen: „Wie erwartet war das heute ein hartes Spiel. Der Erfolg, den der ESV Kaufbeuren in den letzten Wochen hatte, kommt nicht von ungefähr. Durch einige verletzungsbedingte Ausfälle ist es uns leider nicht möglich, mit vier Reihen zu spielen und am Ende ist uns tatsächlich etwas die Kraft ausgegangen. Außerdem haben wir beim Spielstand von 2:2 einige Chancen liegen lassen.“

Eispiraten Crimmitschau gegen die Lausitzer Füchse
Super Quoten für das Ost-Derby in der DEL2

Die aktuelle Form und die Historie sprechen für die Lausitzer Füchse! Mit dem Angebot von bet-at-home werden aus 1€ Einsatz 43€ Gewinn!...

Der gebürtige Tscheche im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Freiburgs Matthias Nemec

Matthias Nemec vom EHC Freiburg stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen hier auf Ho...

DEL2 startet in die zweite Saisonhälfte
Eispiraten Crimmitschau: Mit DEL-Verstärkung ins Sachsen-Derby gegen Lausitzer Füchse

Stürmer Christoph Körner kehrt von den Fischtown Pinguins Bremerhaven vorerst zurück nach Crimmitschau und soll bereits morgen im Derby zum Einsatz kommen....

Neuzugang aus EBEL
Sébastien Sylvestre verstärkt die Kassel Huskies

​Verstärkung für die Kassel Huskies: Aus der Erste Bank Eishockey Liga von Medvescak Zagreb wechselt Mittelstürmer Sébastien Sylvestre an die Fulda. Der 25-jährige F...

Nur ein Tor und neun Vorlagen
EHC Freiburg und Mason Baptista gehen getrennte Wege

​Der südbadische Zweitligist EHC Freiburg und der kanadische Stürmer Mason Baptista haben sich auf eine sofortige Vertragsauflösung verständigt. ...

Die DEL2 Highlights und Zusammenfassungen im Video vom 09.12.2018
Eishockey DEL2 Highlights vom 25. Spieltag

Die Zusammenfassung mit Highlights für unter anderem Kassel gegen Dresden und Ravensburg gegen die Tölzer Löwen in einem sehr spannenden Spiel mit Verlängerung. ...

Die DEL2 Highlights und Zusammenfassungen im Video vom 07.12.2018
Eishockey DEL2 Highlights vom 24. Spieltag

Die Zusammenfassung mit Highlights für unter anderem die beiden Topspiele Weißwasser gegen Ravensburg und Frankfurt gegen Vorjahresmeister Bietigheim. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!