Heilbronner Falken und Eispiraten Crimmitschau legen vorDEL2: 22 Tore in zwei Pre-Play-off-Spielen

Derek Damon traf dreimal für die Heilbronner Falken. (Foto: dpa/picture alliance)Derek Damon traf dreimal für die Heilbronner Falken. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Heilbronner Falken haben sich vor 1928 Zuschauern mit 8:5 (1:2, 3:1, 4:2) gegen die Dresdner Eislöwen durchgesetzt. Jordan Heywood und Stefan Della Rovere brachten die Gäste bei einem Gegentor von Samuel Soramies zweimal in Führung. Doch Derek Damon, Alex Lambacher und James Sharrow drehten die Partie für Heilbronn, Thomas Pielmeier hielt die Eislöwen mit seinem 3:4-Anschlusstreffer in Überzahl aber im Spiel. Bis dahin waren erst 31 Minuten und 28 Sekunden gespielt. Jeweils im Powerplay trafen Justin Kirsch und Derek Damon zum 6:3, doch Steve Hanusch und Nick Huard stellten mit dem 5:6 den erneuten Anschluss her. Damon erzielte mit seinem dritten Tor die Entscheidung. Greg Gibson legte per Empty-Net-Goal das 8:5 nach.

3709 Zuschauer sahen die 4:5 (1:1, 1:3, 2:1)-Heimniederlage der Kassel Huskies gegen die Eispiraten Crimmitschau. Auch hier lag die letztlich unterlegene Mannschaft zweimal vorne – Torschützen für die Huskies waren Sébastien Sylvestre und André Reiß bei einem Gästetor von André Schietzold. Die Westsachsen trafen danach viermal in Folge – durch Patrick Pohl, Julian Talbot, Christoph Kabitzky und Vincent Schlenker. Mike Little verkürzte auf 3:5. 60 Sekunden vor Schluss stellte Sylvestre den Anschluss her, als die Huskies bereits mit einem sechsten Feldspieler agierte. Crimmitschau brachte den Sieg aber über die Zeit.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Der 30-jährige Kanadier war Playoff-Topscorer der Nordhessen
Ryan Olsen bleibt bei den Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit Stürmer Ryan Olsen nach starken Leistungen verlängert....

Bereits DEL-Erfahrung für Iserlohn und Krefeld
Travis Ewanyk wechselt zu den Starbulls Rosenheim

Mit dem 31-jährigen Travis Ewanyk geben die Starbulls Rosenheim den vierten Neuzugang mit Blick auf die anstehende DEL2-Saison bekannt...

In vergangener Saison einer der besten DEL2-Rookies
Edwin Schitz bleibt beim EV Landshut

Edwin Schitz geht auch in der kommenden Saison wieder für den EV Landshut aufs Eis. Nach einer rundum geglückten Premierensaison bei den Rot-Weißen der 24-jährige An...

Kanadischer Mittelstürmer für die Joker
Nolan Yaremko wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Der ESV Kaufbeuren kann mit Mittelstürmer Nolan Yaremko, der am morgigen Freitag seinen 26. Geburtstag feiert, seinen dritten Neuzugang für die Saison 2024/25 vorst...

Verteidiger bekommt Zweijahresvertrag
Dresdner Eislöwen verpflichten Oliver Granz

​Mit Oliver Granz haben die Dresdner Eislöwen einen weiteren Abwehrspieler verpflichtet. Der 26-Jährige kommt von den Ravensburg Towerstars und hat einen Vertrag für...

Zuletzt Topscorer bei Bietigheim Steelers
Jack Doremus kehrt nach Landshut zurück

Der EV Landshut hat mit Jack Doremusein bekanntes Gesicht zurückgeholt. Der 27-jährige Angreifer war Topscorer in Bietigheim und in den Top10 der DEL2-Scorerwertung....

21-jähriger Deutsch-Ukrainer wechselt aus Nordamerika
Crimmitschau verpflichten Stürmer Roman Zap

Die Eispiraten Crimmitschau sind weiter fleißig dabei, den Kader für die DEL2-Spielzeit 2024/25 zusammenzustellen und können nun mit dem jungen Stürmer Roman Zap den...

Zuletzt Co-Trainer beim Schweizer Erstligisten EV Zug
Todd Woodcroft neuer Cheftrainer der Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben die vakante Stelle des Head-Coaches mit dem Kanadier Todd Woodcroft besetzt. Der 51-Jährige besitzt knapp 20 Jahre NHL-Erfahrung als Videoco...