Heilbronn verkürzt den Abstand2. Bundesliga kompakt

Auch für Andrew Mc Pherson gab es kein Vorbeikommen an Bietigheims Goalie Sebastien Charpentier. (Foto: Roland Krivec - www.stock4press.de)Auch für Andrew Mc Pherson gab es kein Vorbeikommen an Bietigheims Goalie Sebastien Charpentier. (Foto: Roland Krivec - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Hannover Indians – Landshut Cannibals 3:1 (0:0, 0:0, 3:1)

45 Minuten lang fiel kein Treffer – erst in der 46. Minute war Dirk Joachim Jelitto mit dem 1:0 für die Indianer erfolgreich. Danny Pyka baute den Vorsprung aus (49.). Ausgerechnet in Unterzahl kam Landshut durch Martin Davidek auf 1:2 heran (55.). 46 Sekunden vor dem Ende war Ryan McDonough per Empty-Net-Goal mit dem 3:1-Endstand zur Stelle. Aufgrund eines Stockchecks kassierte der Landshuter Peter Abstreiter bereits nach 55 Sekunden eine Spieldauerstrafe. Zuschauer: 3521.

Schwenninger Wild Wings – Heilbronner Falken 1:4 (1:2, 0:2, 0:0)

Bereits nach weniger als neun Minuten lagen die Gäste mit 2:0 vorne. Christian Billich (6.) und Alexander Serikow (9.) hatten die Falken in Führung gebracht. In Überzahl brachte Marcus Götz die Gastegebr in der 15. Minute auf 1:2 heran. Die Entscheidung besorgte Michel Léveillé mit einem Doppelschlag in der 34. Minute, als er innerhalb von 35 Sekunden zweimal erfolgreich war. Zuschauer: 4022.

ESV Kaufbeuren – Bietigheim Steelers 0:3 (0:0, 0:2, 0:1)

Dem ESVK gelang gegen den Tabellenletzten im eigenen Stadion kein Treffer. Stattdessen langten die Steelers zu. Patrick Schmid (30.) und Mark Heatley (32.) brachten Bietigheim auf die Siegerstraße. Ralf Herbst machte mit einem Schuss ins leere Tor 28 Sekunden vor dem Ende den Sack zu. Zuschauer: 1498.

Lausitzer Füchse – Dresdner Eislöwen 3:1 (1:0, 0:1, 2:0)

Mit gerade einmal sechs Strafminuten gegen Weißwasser und vier Strafminuten gegen Dresden endete das Sachsenderby. Auch bei den Toren hatten die Füchse die Nase vorn – allerdings erst spät. Zwar brachte Marc Derlago die Lausitzer in der vierten Minute in Führung. Doch in der 39. Minute glich Dresden durch Patrick Strauch aus. In der 47. Minute gelang Matt McKnight die Vorentscheidung zum 2:1. Jares Ross (56.) packte den Deckel oben drauf. Zuschauer: 2417.

Eispiraten Crimmitschau – SC Riessersee 2:3 (1:2, 0:0, 1:1)

Beide Teams hoffen noch auf die Play-offs. Dabei unterlag der Neunten dem Zehnten. Zwar gingen die Westsachsen durch Thomas Pielmeier in der vierten in Führung. Doch Garmisch drehte die Partie noch im ersten Drittel. Zunächst war Alexander Deilert im Powerplay erfolgreich (10.). Und 64 Sekunden vor der ersten Pause langte Lubor Dibelka zu. Crimmitschau glich in der 48. Minute durch Hannes Albrecht dazu. Ein weiteres Überzahltor für den SCR nur gut eine Minute später, für das Josef Staltmayr erfolgreich war, brachte dem Neuling schließlich den Sieg. Riesersees Dibelks kassierte allerdings in der 25. Minute eine Spieldauerstrafe wegen hohen Stocks. Zuschauer: 1859.

Ravensburg Towerstars – Fischtown Pinguins Bremerhaven 3:2 (2:0, 0:0, 0:2, 1:0) n.V.

Die Gastegeber schienen bereits den Dreier in der Tasche zu haben. Scott Champagne (15.) und Matt Kinch (16.) hatten per Doppelschlag im ersten Drittel zum 2:0 getroffen. Erst in der 54. Minute brachte Patrik Beck Bremerhaven auf 1:2 heran. Mit einem sechsten Feldspieler gelang den Pinguinen dann aber noch der Ausgleich durch Chris Stanley – 46 Sekunden vor der Schlusssirene. Doch nach 79 Sekunden in der Overtime schoss Jeff Szwez die Towerstars doch noch zum Sieg. Zuschauer: 2100.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang im Sturm kommt aus Leipzig
Sebastian Hon spielt künftig für den EHC Freiburg

​Mit dem 22-jährigen Sebastian Hon kann der EHC Freiburg einen weiteren Angreifer und Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. ...

Bewerbung für Saison 2023/24
Kassel Huskies geben Lizenzunterlagen bei DEL und DEL2 ab

​In dieser Woche haben die Kassel Huskies die Bewerbungsunterlagen für den Aufstieg in die DEL zur Saison 2023/24 vollständig und fristgerecht im Ligabüro in Neuss e...

Deutsch-Tscheche bleibt in Crimmitschau
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Filip Reisnecker

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine weitere wichtige Personalentscheidung getätigt und den Vertrag mit Filip Reisnecker verlängert. Der 20-jährige Deutsch-Tschec...

Towerstars verpflichten Verteidiger
Oliver Granz wechselt von Kassel nach Ravensburg

​Die Ravensburg Towerstars haben zur nächsten Saison Oliver Granz unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Verteidiger stand in den vergangenen zwei Jahren in Diensten...

Sechste Spielzeit bei den Jokern
Joey Lewis bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit dem frisch gebackenen Familienvater Joey Lewis bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler erhalten, der schon lange seine Schlittschuhe für die Joker schnür...

Neuzugang aus Rostock
Jesse Dudas besetzt vierte Kontingentstelle bei Heilbronner Falken

​Mit dem kanadisch-ungarischen Angreifer Jesse Dudas können die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 präsentieren. Der Rech...

Top-Angreifer wechselt nach Bayreuth
Bayreuth Tigers holen Philippe Cornet aus Hämeenlinna

​Mit Philippe Cornet wechselte ein Stürmer zu den Bayreuth Tigers, der neben der Erfahrung aus 325 Einsätzen in der AHL auch auf gut 70 Einsätze in Norwegen sowie kn...

Angreifer geht in sein drittes Jahr bei den Huskies
Lois Spitzner stürmt weiterhin für die Kassel Huskies

Es geht ins dritte Huskies-Jahr für Lois Spitzner: Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit dem 24-jährigen Angreifer verlängert. Somit wird Spitzner auch in der kom...

Weiterer Neuzugang aus Köln
Pascal Zerressen wechselt zu den Krefeld Pinguinen

​Der nächste Neuzugang bei den Krefeld Pinguinen aus der DEL steht fest. Pascal Zerressen, zuletzt Teamkollege von Marcel Müller bei den Kölner Haien, schließt sich ...