Heilbronn: Fast alle Mann an Bord - Kapitäne noch nicht benannt

Zwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason DunhamZwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason Dunham
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Die Jungs haben sehr konzentriert gearbeitet und machten im Vergleich zu den Spielen gegen Straubing einen großen Schritt vorwärts. Jetzt sind sie heiß auf den morgigen Saisonstart und fiebern dem Spiel gegen Crimmitschau entgegen.“ Falken-Trainer Jamie Bartman zeigte sich nach dem Abschlusstraining sehr zufrieden. Nach der harten Arbeit der vergangenen Wochen hatte er es diese Tage etwas ruhiger angehen lassen. „Es ist wichtig, dass der Körper regenerieren kann. Da das Team hart gearbeitet hat, hat es sich diese kleine Verschnaufpause verdient“, so Bartman weiter. Erleichtert zeigte sich der Coach auch darüber, dass er personell nahezu aus dem Vollen schöpfen kann. Lediglich hinter dem Einsatz von Jason Becker steht noch ein Fragezeichen. „Jason hat diese Woche bereits wieder mit dem Team trainiert und dabei läuferisch gute Fortschritte gemacht. Ob er allerdings spielt, wird sich vor Ort entscheiden. Vielleicht wäre es besser, an diesem Wochenende nochmals zu pausieren, damit die Verletzung richtig auskuriert wird“, meinte Bartman. Definitiv verzichten müssen die Falken weiterhin auf den verletzten Axel Hackert. Dafür haben die sechs Mannheimer Förderlizenzspieler Carciola, Blank, Koch, Bruns, Schütz und aus den Birken die Freigabe fürs Wochenende erhalten.

Die Frage nach dem Kapitänsamt wollte der Trainer noch nicht beantworten. „Ich habe meine Wahl getroffen, möchte aber erst die Jungs davon unterrichten“, bat Bartman um Verständnis. Erst morgen kurz vor der Abfahrt nach Crimmitschau wird der Coach die Namen der Amtsträger preisgeben.



Pechvogel der Saison bleibt das Heilbronner Eigengewächs Axel Hackert. Nachdem er letzten Woche am lädierten Auge operiert wurde, stellte das Ärzteteam im Heilbronner Gesundbrunnen nach Abnahme des Verbandes Komplikationen fest. Das im Glaskörper befindliche Blut wurde vom Körper nicht absorbiert und muss nun operativ entfernt werden. Der Eingriff ist für Montag nächste Woche geplant. Erst danach kann eine genaue Prognose über den Heilungsverlauf erstellt werden.