Heilbronn dreht ein 0:3 und gewinnt gegen Aufsteiger SelbDEL 2 kompakt: 5. Spieltag – Derbysieg für Crimmitschau

Stefan Della Rovere brachte mit seinem erfolgreichen Penalty den Heilbronner Auswärtssieg unter Dach und Fach. (Foto: picture alliance / nordphoto | nph / Hafner)Stefan Della Rovere brachte mit seinem erfolgreichen Penalty den Heilbronner Auswärtssieg unter Dach und Fach. (Foto: picture alliance / nordphoto | nph / Hafner)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Partien im Überblick:

Kassel Huskies – Ravensburg Towerstars 2:4 (0:1, 2:2, 0:1)

Die Towerstars aus Ravensburg wollten ihre starke Form auch auswärts in Kassel bestätigen. Für die Puzzlestädter lief auch alles nach Plan, da Vincenz Mayer (11.) im Powerplay den Abend eröffnete. Im Mittelabschnitt konnte die Führung ausgebaut werden: Erneut Vincenz Mayer (30.) und Charlie Sarault (37.) sorgten für die zwischenzeitliche 3:0-Führung für Ravensburg. Mit einem Doppelschlag in der Schlussminute des zweiten Drittels kamen die Huskies aber zurück ins Spiel. Robbie Czarnik (46.) konnte mit seinem Treffer den Towerstars allerdings dann drei wichtige Punkte sichern. Kassel hingegen wartet weiterhin auf den ersten Heimsieg.

Tölzer Löwen – EC Bad Nauheim 3:7 (1:0, 1:3, 1:4)

Zwei Mannschaften mit einem guten Saisonstart standen sich gegenüber. Die Löwen erwischten zunächst den besseren Start: Lubor Dibelka (12.) brachte seine Mannschaft in Führung. Im Mittelabschnitt konnten die Gäste zunächst durch Stefan Reiter (23.) ausgleichen, ehe erneut Lubor Dibelka (26.) die Tölzer im Powerplay in Front brachte. Die Roten Teufel konnten die Partie aber noch im Mittelabschnitt mit zwei Toren drehen – 2:3. Im Schlussabschnitt drehten die Hessen nochmal richtig auf. Zunächst konnten die Oberbayern noch ausgleichen, doch vier Treffer im letzten Drittel der Gäste brachten einen doch recht deutlichen Auswärtssieg.

EHC Freiburg – EV Landshut 2:5 (1:1, 0:2, 1:2)

Nach einem schwachen Auftritt in Frankfurt, wollten die Landshuter wieder punkten. Jordan George (11.) brachte aber zunächst Freiburg in Führung und erschwerte so niederbayerische Vorhaben. Brandon Alderson (20.) konnte aber noch kurz vor der ersten Pause den Ausgleich erzielen. Sahir Gill (26.) drehte die Partie dann mit einem Shorthander allerdings und konnte den EVL auf die Siegerstraße bringen. Die Wölfe fanden anschließend nicht mehr ins Spiel, denn ein weiterer Treffer der Landshuter im Mittelabschnitt und zwei weitere im letzten Drittel entschieden das Spiel. Lediglich das Tor von Marcel Kurth (60.) konnte das Ergebnis noch ein wenig beschönigen.

Löwen Frankfurt – Dresdner Eislöwen 5:1 (2:1, 3:0, 0:0)

Frankfurt wollte weiterhin seine starke Form bestätigen und ungeschlagen bleiben. Es verlief auch alles nach Plan. Darren Mieszkowski (6.) und Dylan Wruck (6.) brachten die Löwen mit einem Doppelschlag bereits auf die Siegerstraße. Nicklas Mannes (12.) konnte die Dresdner nochmal mit einem Shorthander heranbringen. Im Mittelabschnitt ließen die Hessen aber ihre Kräfte walten und konnten mit drei Treffern das Spiel gegen doch eher chancenlose Eislöwen gewinnen. Frankfurt bleibt somit auch im fünften Spiel ungeschlagen und steht weiter mit voller Punktzahl an der Tabellenspitze. 

Lausitzer Füchse – Eispiraten Crimmitschau 2:3 (0:0, 2:1, 0:2)

Die Eispiraten wollten auch im Derby ihre starken Auftritte bestätigen und an der Tabellenspitze dranbleiben. Zunächst konnten sich aber die Füchse mit zwei Treffern durch Peter Quenneville (22., 25.) im Mittelabschnitt Hoffnung auf den Derbysieg machen. Crimmitschau fand aber zurück ins Spiel. Thore Weyrauch (35.) verkürzte noch im zweiten Drittel. Im dritten Drittel erzielten die Eispiraten zwei Powerplaytreffer durch Filip Reisnecker (46.) und Scott Feser (50.), drehten damit die Partie und fuhren den Derbysieg ein. Außerdem bleiben sie damit weiterhin auf einem starken zweiten Tabellenplatz.

Heilbronner Falken – Selber Wölfe 5:3 (0:3, 2:0, 3:0)

Der Aufsteiger aus Selb wollte auch auswärts die ersten Punkte ergattern. Den Wölfen gelang auch ein Traumstart. Mit drei Treffern im ersten Drittel schienen sie dem Auswärtssieg nahe zu kommen. Die Falken gaben sich aber noch nicht auf, kamen mit zwei Toren im mittleren Drittel heran und machten die Partie spannend. Der Aufholjagd noch nicht genug traf zunächst Jeremy Williams (43.) zum Ausgleich. Simon Thiel (49.) und Alex Lambacher (54.) machten das Comeback perfekt und sicherten sich hart erkämpfte drei Punkte gegen niedergeschlagene Selber Wölfe.

Bayreuth Tigers – ESV Kaufbeuren 1:2 (1:1, 0:1, 0:0)

Nach dem Erfolg der Kaufbeurer unter der Woche sollte gleich der nächste Auswärtssieg perfekt gemacht werden. Max Oswald (3.) konnte die Joker auch schon früh in Führung bringen. Fréderik Cabana (20.) brachte die Bayreuther mit dem Ausgleichstreffer zurück ins Spiel. Sami Blomqvist (28.) schoss die Joker erneut in Führung. Dieses knappe Ergebnis konnte der ESVK über die Zeit bringen und gewann nach einem torlosen Schlussabschnitt. Die Tigers rutschen damit weiter nach unten in der Tabelle, während Kaufbeuren den Anschluss an das Mittelfeld halten kann.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Wunschspieler kommt von DEL-Klub Nürnberg Ice Tigers
Dane Fox wird ein Dresdner Eislöwe

Mit Dane Fox haben sich die Verantwortlichen der Dresdner Eislöwen auf einen Vertrag bis April 2025 geeinigt. ...

Eeli Parviainen wird Co-Trainer und Matthias Nemec Goalie Coach
Trainerteam von Ravensburg für neue Saison komplett

Mit Eeli Parviainen als Co-Trainer sowie Matthias Nemec als Goalie Coach haben die Ravensburg Towerstars das Trainerteam um Cheftrainer Bohuslav Subr fixiert. Beide ...

33-jähriger Kanadier als Center und Flügelstürmer einsetzbar
David Morley verstärkt DEL2-Meister Regensburg

Die Eisbären Regensburg haben mit David Morley einen offensivstarken Spieler vom HC Pustertal verpflichtet....

Routinier soll Abwehr Stabilität verleihen.
Pascal Zerressen wechselt nach Rosenheim

Der 31-jährige Routinier und Kapitän aus Bietigheim wird in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim auf dem Eis auflaufen....

23-jähriger Angreifer bringt Erfahrung von 82 DEL-Spielen mit
Tim Lutz schließt sich den Eispiraten Crimmitschau an

Die Eispiraten Crimmitschau schreiten bei der Kaderplanung weiter voran und können mit Tim Lutz den nächsten Offensiv-Neuzugang für die Spielzeit 2024/25 vermelden....

30-jähriger Kanadier kommt aus der ersten slowakischen Liga
Verteidiger Beaudry wechselt zu den Lausitzer Füchsen

Mit Verteidiger Jérémy Beaudry kommt kanadische Hockeypower in die Füchse-Defensive....

Bildet weiter das Torhüterduo mit Patrik Cerveny
Benzing verlängert seinen Vertrag beim EHC Freiburg

Mit dem 24-jährigen Luis Benzing können die Verantwortlichen des EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für den Kader der neuen DEL2-Saison verkünden....

24-jähriger polnischer Nationalstürmer
Selber Wölfe verpflichten Adam Kiedewicz

Mit Adam Kiedewicz holen sich die Selber Wölfe einen Stürmer in den Kader, der in Köln und Krefeld eine hervorragende Ausbildung genossen hat und in den vergangenen ...