Hauptsache drei Punkte

Lesedauer: ca. 1 Minute

Für beide Mannschaften zählte nur ein Sieg, um in der Tabelle nicht am Ende zu verbleiben. Dementsprechend ging es ohne großes Abtasten in die Partie und die Eislöwen hatten den besseren Start Schon in der dritten Minute erzielte Sami Kaartinen die erstmalige Führung, als er die gegnerische Abwehr ausspielte und aus spitzem Winkel ins Tor traf. Das Signal für die Gäste, offensiv in die Vollen zu gehen und der Dresdner Abwehr Höchstleistungen abzuverlangen. Zwar nicht unverdient aber dennoch etwas glücklich fiel der Ausgleich durch Jan Kopecky (8.), dem ein klares Icing der Pinguins voraus gegangen war, was vom HSR aber nicht gepfiffen wurde. Aber noch vor der ersten Pause konnten die Hausherren erneut in Front gehen. Harry Lange (13.) konnte im Slot einen schönen Querpass von Patrick Jarrett annehmen und versenken. Im Mittelabschnitt wurde der Umgangston auf dem Eis rauer und beide Mannschaften kämpften verbissen um jeden Zentimeter Eis. Auch in Überzahl hatten beide Teams Chancen, scheiterten aber auch am jeweils gut gespielten Penaltykilling des Gegners. Neun Sekunden vor der zweiten Pause konnte jedoch abermals Sami Kaartinen seine Treffsicherheit beweisen (er wurde auch folgerichtig zum besten Spieler ausgezeichnet): im Powerplay passte Kapitän Jarrett auf den Finnen und dieser konnte die Scheibe über die Linie drücken. Turbulent wurde es im Schlussabschnitt, als Mark Kosick (49.) den Anschlusstreffer für die Seestädter erzielte, denn nun warfen diese alles nach vorn und ließen den Hausherren keine Atempause. Die Eislöwen wankten, fielen aber nicht. Als Pinguins-Trainer Gunnar Leidborg zwei Minuten vor der Schlusssirene seine Torhüter zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis nahm, traf Andre Mücke (59.) ins leere Gehäuse, allerdings gelang Alexander Janzen (60.) mit einem Mann mehr auf dem Eis abermals der Anschluss. Mehr ließen die Eislöwen allerdings nicht zu und retteten den knappen Spielstand über die Zeit.

Damit stehen die Eislöwen nun punktgleich mit den Bietigheim Steelers hinter dem SC Riessersee, die allerdings ein Spiel mehr haben. Die Fischtown Pinguins stehen nun mit nur einem Punkt aus drei Spielen mit dem Rücken zur Wand und brauchen dringendst in den nächsten Spielen Siege, um die Chance auf den Klassenerhalt nicht schon vorzeitig ad acta zu legen.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
David Trinkberger kommt von der Düsseldorfer EG
Eduard Lewandowski bleibt bei den Krefeld Pinguinen

​Zwei weitere Spieler stehen für den DEL2-Kader der Krefeld Pinguine in der Saison 2022/23 fest: Eduard Lewandowski bleibt bei den Schwarz-Gelben, David Trinkberger ...

Neuzugang aus Rostock
August von Ungern-Sternberg wechselt nach Heilbronn

​Die Heilbronner Falken können ihren Kader für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 mit dem Stürmer August von Ungern-Sternberg verstärken. Der Linksschütze wechselt v...

Torjäger besetzt erste Kontingentstelle für die Saison 2022/23
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Mathieu Lemay

​Gemeinsam mit Lemay in die die neue Saison: Die Eispiraten Crimmitschau haben den auslaufenden Vertrag mit Torjäger Mathieu Lemay um eine weitere Spielzeit verlänge...

Routine pur
Bayreuth Tigers holen Lukas Slavetinsky aus Selb

​Mit Lukas Slavetinsky wechselt ein erfahrener und meinungsstarker Verteidiger nach zu den Bayreuth Tigers, der in der Vorsaison noch für den Ligakonkurrenten aus Ho...

Vierte Saison in Nordhessen
Denis Shevyrin bleibt bei den Kassel Huskies

​Weitere Vertragsverlängerung: Auch Denis Shevyrin wird auch in der kommenden Saison das Trikot der Kassel Huskies tragen. Für den 27-Jährigen wird es die vierte Spi...

Neuzugang aus Düsseldorf
Mike Fischer kehrt nach Krefeld zurück

​Mike Fischer wechselt zu den Krefeld Pinguinen. Der 22-jährige Stürmer, der zuletzt für die Düsseldorfer EG auflief, erhält einen Zweijahresvertrag. Der DEL2-erfahr...

Vogl, Mayenschein und Brandl wieder da
Drei Landshuter Buam für den EVL

​Es ist die Woche der Rückkehrer beim EV Landshut! Nach Torhüter Sebastian Vogl haben sich mit Jakob Mayenschein und Thomas Brandl zwei weitere gebürtige Landshuter ...

Torhüter kommt aus München
ESV Kaufbeuren verpflichtet Daniel Fießinger

​Mit dem gebürtigen Allgäuer Daniel Fießinger hat der ESV Kaufbeuren einen talentierten Torhüter vom EHC Red Bull München unter Vertrag genommen. ...

Neuzugang aus Augsburg
Krefeld Pinguine holen Dennis Miller

​Die Krefeld Pinguine nehmen für die kommende Saison Stürmer Dennis Miller unter Vertrag. Der in Tübingen geborene Deutsch-Russe stand in der vergangenen Saison bei ...